Freitag, 22. November 2013

Was sagt man?


Vor 50 Jahren ging ich an der Hand meiner Mutter in ein Fleischerfachgeschäft und ich wurde von der netten Verkäuferin gefragt:
„Möchtest du eine Scheibe Wurst?“
Ich nickte.
Meine Mama fragte: „Was sagt man?“
Ich sagte: „Danke!“

Vor 25 Jahren ging ich in ein Fleischerfachgeschäft mit meiner Tochter an der Hand.
Sie wurde von der netten Verkäuferin gefragt:
„Möchtest du eine Scheibe Wurst?“
Sie nickte.
Ich fragte: „Was sagt man?“
Sie sagte: „Danke!“

Gestern war ich in mit meiner Tochter und den beiden Enkeln in einem Fleischerfachgeschäft.
Sie wurden von der netten Verkäuferin gefragt:
„Möchtet ihr eine Scheibe Wurst?“
Sie nickten.
Meine Tochter fragte „Was sagt man?“
Meine Enkel sagten: „Danke!“

Ist es nicht schön, dass es in unserer schnelllebigen und sich ständig veränderten Welt Dinge gibt, die Bestand haben.



Kommentare:

  1. Leider wird es immer seltener, dass Kinder Bitte und Danke sagen und deshalb finde ich es besonders schön, dass diese "Tradition" in eurer Familie weiter besteht.
    Ach ich bin ja sowieso ganz verschossen in deine reizenden Enkelkinder.
    Jetzt setzte ich noch etwas in meinen Blog, dann muss ich eine Mail für ein Geburtstagskind schreiben. Wer das wohl ist? Hihiii
    Ein schönes Wochenende, Lore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lore, sie sind nicht immer nur süß - aber manchmal ;-)!

      Löschen