Donnerstag, 30. Januar 2014

Immer Mittwoch morgens gehe ich zum Sport. So auch gestern. Wir waren nur eine kleine Gruppe und als ich eintraf und mich darüber wunderte, sagte eine ältere Dame: 
„Früher waren wir noch weniger beim Turnen." 
Das Wort ‚turnen’ mutete mir in dem Moment komisch an und das fand ich wiederum eigenartig, denn es ist doch ein deutsches Wort.
Früher in der Schule gab es auch noch ‚Turnen’ als Fach. Heute sagt das kein Mensch mehr. Ein deutsches Wort, das bei der jüngeren Generation ausgestorben ist. Was würde der gute alte Turnvater Jahn nur dazu sagen und mein Vater, der noch das Wort ‚Vorturner’ benutzte.
Doch Moment mal, gibt es nicht im Französischen das Wort ‚tourner’, was übersetzt wenden, dehnen oder biegen heißt? Haben die Franzosen uns etwas unser ‚Turnen’ geklaut? 


Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    ich bin altmodisch. Das Wort "Turnen" gehört auch noch zu meinem Wortschatz.
    Als ich heute sagte: "Ich muss zum Geräteturnen", bemerkte ich die fragenden Blicke.
    Ja ich weiß, das ist Gerätegymnastk.
    Einen schönen Donnerstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da ziehe ich doch meinen Hut: Geräteturnen - Respekt!!
      Und ob nun 'Turnen' oder 'Sport' - egal. Allein die Bewegung zählt.
      Dir auch einen schönen Donnerstag!
      Martina

      Löschen