Samstag, 18. Januar 2014

Vom Rauchen, Sparen und Ausgeben

Gestern kamen wir im Gespräch darauf, dass wir früher beide geraucht haben – mein Mann und ich. Doch es ist lange her, dass wir damit aufgehört haben – über 30 Jahre.
Ich weiß es noch so genau, weil ich in dem Moment, als ich wusste, dass ich schwanger bin, die Zigaretten zur Seite gelegt habe. 
Mein Mann hat dann kurze Zeit später auch aufgehört.
Wir saßen bei Freunden und er verkündete: ‚Das ist meine letzte Zigarette!’ Unsere Freunde lachten, wollten es nicht glauben. Doch es war so. Er hat keine einzige Zigarette mehr geraucht. (Dafür stieg der Verkauf von Haribo-Artikeln ins Unermessliche!)
Doch was ich eigentlich erzählen wollte: Wir haben damals täglich 5 DM zur Seite gelegt und gespart – für irgendetwas Schönes. Leider haben wir damit aufgehört, denn 5 DM am Tag waren ganz schön viel.
Wir haben dann gestern nachgerechnet, wie viel Geld es inzwischen wäre, wenn wir dass wirklich ‚durchgezogen’ hätten.
Also: 30 Jahre x 365 Tage x 5 DM = 54.750 DM!!!
Schade, wir hätten es weiterhin machen sollen, denn so ist das Geld irgendwie verschwunden.
Vielleicht sollte man das mit einem kleineren Betrag machen, 50 Cent am Tag. Wartet mal, ich rechne:
30 Jahre x 365 Tage x 0,50 Cent = 5.475 Euro!!!
Aber was sollen wir in 30 Jahren mit dem Geld anfangen? Da wird es besser sein, wenn wir es ausgeben ;-)!!!








Kommentare:

  1. Hi Martina,

    du hast ja so recht, wenn man aufhört zu rauchen, spart man viel Geld aber dies ist ja selten der Grund warum jemand aufhört.

    Ab April lege ich auch die Zigarette nieder, mal sehen wie es mir in der Anfangsphase geht. Habe ein bisschen Angst vor das was kommt aber man wird davon nicht sterben ;)

    Übrigens Respekt das du nach der Schwangerschaft nicht wieder angefangen hast zum Glimmstängel zu greifen und einen süßen Blog hast du da ;)


    Liebe Grüße
    Jenny
    http://www.jennyahb.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Jenny! Nein, ich habe es tatsächlich geschafft, nicht wieder zu rauchen. Aber das verdanke ich natürlich auch meinem Mann. Wenn der weiterhin geraucht hätte, vielleicht hätte ich dann auch nicht durchgehalten. Für unsere Baby war es aber sicher so viiiieeelll besser.
      Ich musste ein bisschen schmunzeln, als ich las: Ab April lege ich die Zigarette nieder. Das ist so wie bei mir: Ab dann und dann möchte ich abnehmen. Da frage ich mich weshalb fangen wir denn nicht heute an ;-)!!!!
      Dieses Verschieben auf einen anderen Zeitpunkt zeigt an, dass man sich noch eine 'Schonfrist' erlaubt. Das beste wäre, gleich aufzuhören. Doch so ist das bei einer Sucht: Sie lässt einen nur dann los, wenn man wirklich konsequent 'nein' sagt. Beim Rauchen hab ich das geschafft. Aber bei den Süßigkeiten ;-)!!!
      LG Martina

      Löschen