Donnerstag, 23. Januar 2014

Wer oder was ist Rin Tin Tin?

fernseher-0092.gif von 123gif.de Download & GrußkartenversandLetztens sprach ich mit meiner Tochter darüber, dass die Kinder so gern fernsehen. Meine Tochter und ihr Mann achten sehr darauf, was die Kinder sehen, z. B. die Sendung mit der Maus oder auch Pippi Langstrumpf oder Michel aus Lönneberga. 
(Unsere kleine Enkeltochter heißt Leonie, doch manchmal nennen wir sie ‚Michaela’ – weil sie so eine kleine ‚Michaela aus Lönneberga’ ist. J)
Während des Gespräches schwelgte ich in Erinnerungen: "Als ich noch klein war, da hatten wir noch gar keinen Fernseher. Und später liefen dann Filme mit Rin Tin Tin, Cheetah und Flipper." 
Dann sah ich den fragenden Blick meiner Tochter. Na klar, damit konnte sie natürlich nichts anfangen. Sie war ja noch gar nicht auf der Welt, als diese Filme liefen. Also erklärte ich ihr (und auch den jüngeren Lesern meines Blogs J): Rin Tin Tin hieß der Hund in einer Serie, Cheetah war ein Affe und Flipper ein Delphin.
Später habe ich mich dann im Internet auf die Suche nach ihnen gemacht. Dort ‚leben’ sie noch, obwohl sie natürlich alle schon längst tot sind. Und wisst ihr, wen ich in meiner Aufstellung vergessen habe? Natürlich Fury!! Für die Jüngeren unter Euch: Fury war ein Pferd und ich habe es geliebt – so wie viele tausend andere Kinder auch. Ich las dann, dass Fury im Jahr 1969 im Alter von 25 Jahren verstarb. Er kassierte pro Folge bis zu 1.500 Dollar und brachte damit seinem Besitzer ein stolzes Vermögen ein. An einen Satz dieser Serie erinnere ich mich noch sehr genau, denn es gab keine Folge ohne ihn: 

„Na, Fury, wie wär’s mit einem kleinen Ausritt?“ 

Ach, Kindheitserinnerungen sind doch wirklich was Schönes!




Kommentare:

  1. Ja da hast du recht liebe Martina ,denn die Erinnerungen sind ein Paradies aus dem uns niemand vertreiben kann.Folge sehr gern deinen Gedanken.Danke.LG Ilse.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ilse, ich freue mich, dass du meinen Blog besuchst und mir in meine Gedankenwelt folgst. Es ist so schön, auch einmal einen Kommentar zu bekommen, denn dann verläuft das 'Gespräch' nicht immer so einseitig. Ich wünsche dir einen schönen Tag und schicke liebe Grüße! Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    noch während ich das mit Fury gelesen habe, wusste ich wie ich diesen Kommentar beginnen würde... "Fury... Fuuuuuury... Na Fury, wie wär`s mit einem kleinen Ausritt?"
    Aber Du warst schneller :-)
    Klaaar, Flipper kenne ich auch noch :-) oder Pan Tau... das ist aber wirklich schon ein Weilchen her. Ob sowas die Kinder von heute noch schauen würden?

    Vielen Dank für die tolle Erinnerung!

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dass freut mich ja, dass ich schneller war. Äääätttsscchhh!!!! ;-)
      Du stellst eine interessante Frage: Würden die Kinder das heute noch schauen? Ich glaube schon, unsere sehen auch die alten Filmen, weil es die einzigen sind, von denen sie wissen. Wir sagen oft, sie wissen gar nicht 'was so auf dem Markt ist'. Das gilt auch Weihnachten für die Geschenke. Sie wissen gar nicht, was sie sich wünschen sollen, weil sie die Werbungen im Fernsehen nicht kennen. Manchmal denken wir, es könnte schwierig werden, wenn sie in der Schule nicht 'mitreden' können - warten wir es ab. Im Augenblick vermissen sie noch nichts. Wenn ich in Spielzeuggeschäfte komme, dann nimmt es mir die Luft zum Atmen. Was da an 'Schrott' für die Kinder produziert wird, spottet jeder Beschreibung. Das ist ein Thema, da kann ich unter die Decke gehen (so wie früher das HB-Männchen). Mensch, da hab ich doch schon wieder eine Idee für einen neuen Post.
      Danke für deine lieben Kommentare und einen schönen Abend!
      Martina

      Löschen
  4. Die kleine Episode von Rintin habe ich dir ja schon erzählt, aber schön, dass du an die alten Kinderfilme erinnerst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich eine Trillerpfeife hätte, würde ich jetzt laut pfeifen - du weißt schon, weshalb! LG Martina

      Löschen