Freitag, 14. Februar 2014

Dasselbe und das Gleiche ist nicht dasselbe!
Oder ist dasselbe nicht dasselbe, wie das Gleiche?


Heute denke ich an einen Ball, der schon viele Jahrzehnte zurück liegt. Damals wohnten wir in einem anderen Ort, als heute. Dort sollte ein Ball stattfinden und ich dachte mir, da wird es besser sein, wenn ich mein Kleid dort kaufe, wo ich heute zu Hause bin, nämlich über 200 km entfernt von dem Austragungsort des Balles. Ich wollte dem entgehen, dort eine Frau zu treffen, die dasselbe Kleid wie ich trug.
Zu dem Ball kamen auch der Stadtdirektor und seine Frau. Sie hatte (wie sie mir später erzählte), um ihrem Kleid dort nicht noch einmal zu begegnen, in ihrer ‚Heimatstadt’ eingekauft (auch weit über 200 km vom Ort des Geschehens entfernt).
Als wir zwei uns nun dort auf dem Ball begegneten, sagte sie lachend zu mir: „Ein schönes Kleid tragen Sie da!“
Da lachte ich auch und meinte nur: "Dankeschön - aber sie haben auch einen wirklich guten Geschmack!"
Unsere Kleider glichen sich wie ein Ei dem anderen: Dunkelblau mit weißen Punkten . 
Ihr Mann sagte damals scherzhaft: 
„Nicht so schlimm, es ist ja nicht dasselbe.“ 
Damit hatte er ganz sicher Recht:
Sie unterschieden sich nämlich in der Größe JJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJ!!!






Kommentare:

  1. Ach du liebe Güte, liebe Martina.
    Das kann schon peinlich werden.
    Aber es passiert und man muss es mit
    Würde überstehen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen