Donnerstag, 6. Februar 2014

Großes Malheur!

Es ist wirklich ein ganz großes Malheur passiert. Gestern Nachmittag war meine jüngste Enkeltochter bei mir. Nichts besonderes, da sie mit im Haus wohnt, kommt es oft vor, dass sie zu mir hoch schleicht; besonders dann, wenn ihre Schwester Hausaufgaben macht. So auch gestern. Sie turnt dann immer um mich herum, beschäftigt sich mit diesem und jenem, während ich am Laptop schreibe. Sie braucht nicht viel Beachtung, spielt mit dem, was sie gerade findet.
Neben mir steht stets eine Flasche Mineralwasser mit Apfelschorle gemischt, damit ich daran denke, zu trinken. Gestern hat sich die Kleine unbemerkt von mir diese Flasche genommen und daraus getrunken – nicht weiter schlimm?! Oh doch, denn die Flasche war noch ziemlich voll und sie rutschte ihr aus der Hand. Ein Teil des Apfelschorle/Wasser-Gemisches ergoss sich über die Tastatur meines Laptops – und der ist noch nicht einmal ein Jahr alt. Ich habe auf geschrieen, den Laptop sofort ‚auf den Kopf’ gestellt, damit das Wasser nicht tief eindringen konnte. 
Dann kam meine Tochter angerannt und wir haben das gute Stück trocken gelegt. Die Kleine weinte natürlich bitterlich und das hätte ich am liebsten auch getan, doch stattdessen habe ich sie getröstet, denn sie traf überhaupt keine Schuld. Ich hätte aufpassen müsse – sie konnte die drohende Gefahr nicht abschätzen.
Das Gute: Mein Laptop hat es überlebt, doch mit einem kleinen ‚Fehler’. Die Tastatur ist nicht mehr so schnell, wie vorher, die einzelnen Tasten sind durch den Zucker verklebt - besonders die Umschalt- und Leertaste hat es erwischt. Ich habe eben schon ganz vorsichtig versucht, die einzelnen Tasten seitlich mit einem feuchten Tuch zu reinigen. Ein klein wenig hat es geholfen, doch wenn jemand noch eine bessere Idee hat – her damit!!!!!





Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    oh weia - das ist blöd!
    Bei meinem Laptop kann ich die einzelnen Tasten vorsichtig abnehmen und darunter reinigen, im ausgeschalteten Zustand am besten :)
    Viel Erfolg
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider sitzen meine Tasten total fest - ich habe gerade versucht, sie anzuheben. Wenn alle Stricke reißen, werde ich auf den Tipp von Beate eingehen und die Tastatur austauschen lassen. Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. LG Martina

      Löschen
  2. Hallo,
    ich habe bei meinem Laptop einmal die ganze Tastatur austauchen lassen. Das kostete 50 Euro.
    Wenn es bei Deinem möglich ist, dann könntest Du das in Erwägung ziehen.

    Lieben Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es weiterhin so 'klemmt', werde ich das auch machen lassen, denn so geht es auf Dauer nicht. Gerade wenn man viel schreibt, so wie ich. Danke für den Tipp und liebe Grüße nach Schweden! Martina

      Löschen
  3. Libe Martina,
    versuch es mit einem faserfreien Tuch, das leicht mit
    Bildschirmreiniger befeuchtet ist. Es könnte gelingen.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde es in jedem Fall versuchen, doch ich fürchte, es klebt zu sehr unter der Tastatur.

      Löschen
  4. Das kenne ich auch nur zu gut. Wenn die getippten Buchstaben alle noch richtig erscheinen, hast Du Glück. Du kannst die Tasten alle einzeln abheben und abwaschen, sonst kleben sie ewig.
    Viel Erfolg dabei wünsche ich Dir
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Regina hat mir das auch schon vorgeschlagen und ich hatte es auch versucht. Doch dann war ich wohl zu zaghaft. Ich werde es noch einmal ausprobieren. So geht es auf Dauer nicht. Ich schreibe alles zusammen, weil die Leertaste klebt! Danke für den Tipp!
      Martina

      Löschen