Samstag, 15. Februar 2014

Rotwein

Es gibt so ein paar Dinge, die mich richtig ärgern. 
Dazu gehört: Egal, ob ich eine Schnulze aus deutschen Landen oder einen amerikanischen Film anschaue, eines ist sicher: Es wird Rotwein getrunken. Ich kann mich an keinen Film erinnern, wo die Akteure Wasser getrunken hätten.
Die Filme vermitteln den Eindruck: Wenn es romantisch werden soll, wenn es lecker werden soll, wenn ihr so moderne, aufgeschlossene und gesunde Menschen wie wir es sind, sein wollt, wenn ihr Erfolg haben wollt, dann müsst ihr Rotwein trinken. Und das nicht nur zum Essen – sondern zu jeder Gelegenheit.
Das halte ich für gefährlich, denn es verharmlost etwas: Dass man sich nämlich schon zu den Alkoholikern zählen darf, wenn man täglich zu viel davon trinkt. Natürlich ist ein Gläschen Rotwein hin und wieder nicht zu verachten und dann sogar gesund, doch nicht in dem Maße, wie es in den Filmen vermittelt wird.
Deshalb würde ich gerne an die Regisseure appellieren: Lasst eure Darsteller doch einfach mal das gute alte Wasser trinken!
Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich trinke auch gerne mal ein Glas Wein – aber nicht zu jedem Essen und nicht an jedem Abend!



Kommentare:

  1. Ha, da spricht endlich mal jemand aus, was ich mir schon die ganze Zeit denke.
    Erst neulich sagte ich zu meinem Mann: " dass die in den Filmen immer trinken müssen...fast in jedem Film ist das mittlerweile gang und gebe !
    Dafür hat sich das Rauchen minimiert und als Ersatz kommt jetzt das obligatorische Glas in der Hand.
    Und wie du schon schreibst, eine Angewohnheit, die immer noch nicht als "gefährlich " erkannt wird, obwohl der tägliche Genuss schon als abhängig machend eingestuft wird !
    Aber, ich fürchte, da werden wir wohl keinen Einfluss auf die Regisseure haben.
    Ich habe dich übrigens in den Kommentaren bei Irmi entdeckt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da bin ich froh, dass es noch jemanden mit meiner Meinung gibt. Ich dachte mich schon, dass es sein kann, dass ich vielleicht in ein Wespennest steche. Dass das Rauchen weniger geworden ist in den Filmen ist etwas, dass mir noch gar nicht aufgefallen ist. Wenigstens etwas Erfreuliches.
      Ich freue mich, dass du mich bei Irmi entdeckt hast. Bei ihr lese ich täglich. Sie ist schon eine eingefleischte Bloggerin und ich ein Neuling. Aber es macht mir Freude und so langsam finde ich auch meinen Platz unter den Bloggern.
      Danke für's Lesen und den Kommentar. Ich wünsche dir ein schönes und sonniges Wochenende!
      Martina

      Löschen
    2. Oh, was ist mir denn da passiert: Ich dachte mir schon .... ;-)

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    das hast du gut formuliert. Rotwein geht ja noch,
    Meist trinkt man Whisky pur - das finde ich noch
    viel schlimmer. Fürwahr: kein Vorbild für die Jugend.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, du hast Recht. Das war damals bei 'Dallas' und dem 'Denver-Clan' ganz besonders schlimm.. Sieht man allerdings auch in anderen Filmen. Der Mann kommt nach Hause und was macht er als Erstes: Einen Whisky trinken! Ganz toll!!
      Einen schönen Samstagabend! Martina

      Löschen