Montag, 24. Februar 2014

Rückblick auf ein halbes Jahr

Genau heute vor einem halben Jahr entschied ich ziemlich spontan: Heute richtest du dir ein eigenes Blog ein. Doch der liebe Gott baute leider einige Hindernisse – computertechnischer Art – ein. Doch da half mir eine liebe Freundin. Sie gab mir auch den Hinweis auf den ‚Blog-Zug’.

Dann stellte ich fest, dass es gar nicht so einfach ist, seinen Platz in der großen und schillernden Welt der Blogs zu finden. 

5 - 8 Leser täglich – wow! 

Doch dann stieg – zu meiner großen Freude und Überraschung – diese Zahl stetig. Das ermunterte mich, weiterzumachen und den Kopf nicht in den Sand zu stecken.

Und dann ist da noch etwas, das mich tief bewegt. Es sind nicht nur Menschen, die in Deutschland leben, die bei mir lesen, und deshalb schicke ich heute nicht nur liebe Grüße an meine Leser in Deutschland, sondern die Grüße gehen auch nach / in die / in das

Russische Föderation
Vereinigen Staaten
Serbien
Vereinigte Königreich
Schweden
Schweiz
Österreich
Frankreich
Indonesien
Israel
Tschechische Republik
Polen
Rumänien und ganz besonders in die
Ukraine!








Kommentare:

  1. Nun, ich bin immer recht großzügig mit meinen Anmeldungen auf den Blogs, dabei freue ich mich aber auch, wenn sich die/der Blogger/in dann ebenfalls bei mir als Leser/in anmeldet und kommentiert. Wenn sich zuerst ein Leser bei mir anmeldet, gebe ich die Aufmerksamkeit auch gerne zurück.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, damit meine Antwort dich auch ganz sicher erreicht, habe ich sie in deinen Blog eingestellt! Martina

      Löschen
    2. Die Antwort hat mich erreicht. Vielen Dank! Dabei meinte ich Dich eigentlich nicht persönlich, sondern ich finde, dass allgemein viele Blogger/innen sehr sparsam mit den Anmeldungen umgehen. Was ich nicht recht verstehe, denn man kann sich ja auch wieder abmelden.

      LG Elke

      Löschen
  2. Hier muss keiner "Danke" sagen außer der Leser, der hierher findet. Dafür bedanke ich mich. Deine Posts gefallen mir durch die Bank, ob kommentiert oder nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Alexander, jetzt hab ich schon fast ein schlechtes Gewissen. Das sollte heute meinerseits ein echter Dank sein und nicht 'fishing for compliments'. Aber Danke, vielen Dank! Ich weiß, dass du es ehrlich meinst!! Und ich freue mich darüber!!! Ebenso ehrlich!! Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    es wäre schade, wenn du dich nicht entschlossen hättest zu Bloggen.
    Und noch mehr würde ich es bedauern, wenn ich dich nicht gefunden
    hätte- Ich sage ganz einfach mal: danke, dass es dich gibt.
    Was ist denn ein Blogzug?
    Eine schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, du weißt wie sehr ich dich und deinen Blog schätze und deine Worte freuen mich sehr. Ja, es ist. schön, dass wir uns hier gefunden haben.
      Martina

      Löschen
    2. Jetzt gibts noch die 2. Antwort. Ich hab echt gelacht. Kennst du den Blog-Zug ehrlich nicht. Wie hast du es dann um alles in der Welt geschafft, so viele Leser zu finden?
      Schau mal hier: http://blog-zug.com/ oder geh über den Button in meinem Blog - rechts unten in der Spalte - hinein. Aber ich glaub, du musst auf dein Blog nicht mehr aufmerksam machen. Mehr geht doch gar nicht - oder doch? LG Martina

      Löschen
  4. Nein, ich kannte bislang den Blog-Zug wirklich nicht. Hat sich bei mir auch nicht vorgestellt (lach)
    Glaub mir, du wirst im Laufe der Zeit auch bekannt. Anfangs hatte ich oftmals auch keine Kommentare. Es kam so nach und nach.
    LG Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich hält der nicht an jeder Station ;-)!!!!!

      Löschen