Sonntag, 30. März 2014

Zinnober

‚Wirf doch den ganzen Zinnober einfach weg’ – könnte ein Satz meines Schwiegersohnes an meinen Mann sein, der im Gegensatz zu ihm schnell einmal etwas entsorgt.
Doch dass wollte ich gar nicht erzählen, sondern ich habe mich gefragt, was steckt eigentlich hinter dem ‚Zinnober’? In diesem Satz jedenfalls ist es sehr abwertend gemeint – also wertlose Dinge im weitesten Sinne.

Zinnober ist eine Quecksilber-Schwefel-Verbindung und keineswegs so wertlos, wie es nach der Redewendung scheint. Man vermutet, dass diese Abwertung dadurch entstand, dass man hoffte, mit dieser Quecksilber-Schwefel-Verbindung Gold herstellen zu können. 
Doch das einzige, was dabei heraus kam, war ‚Zinnober’ und damit war es für die, die auf Gold hofften, eher wertlos. 


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Martina,

    hoffentlich hast du keine Probleme mit der (doofen) Zeitumstellung!
    Ich war ganz gespannt, was "Zinnober" bedeuten mag. Vielleicht ein Ober(Kellner) der irgendetwas mit Zinn zu tun hat!? Ich hatte keine Idee.
    Nun bin ich wieder etwas schlauer geworden.

    Ich wünsche dir einen sonnigen und gemütlichen Sonntag.

    Ganz herzliche Grüße

    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Zeitumstellung - mir 'läuft' heute die Zeit fort. Aber morgen wird es wohl besser werden. Ich hatte auch keine Ahnung, was Zinnober ist. Nun sind wir beide schlauer
      ;-) LG Martina - Geh jetzt wieder in die Sonne zum Kaffee trinken!!!

      Löschen
  2. Also liebe Martina für einen Preiss weißt du ganz schön viel, da kann ja ein Bayer noch lernen. Aber bilde dir nix ein, denn wir Bayern haben die Weisheit mit Löffeln gefressen.
    Unsere Geschichten sind trotz der widerwärtigen Wörter alle drei gut gelungen, obwohl mir meine immer nicht mehr gefällt, wenn ich eure lese.
    Noch einen schönen restlichen zeitverschobenen Sonntag, LGLore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lore, mir geht es da wie dir! Immer wenn ich meine Geschichte 'gar-nicht-so-schlecht' finde, kommt Ihr mit Euren 'um die Ecke' und schon geht es mir wie dir: Ich finde sie iiiimmmmmmeeeerrr viiiieeeeelllll schöööööööner !!!!! LG Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    wenn man das Wort Zinnober verwendet, hat es immer einen leicht negativen
    Touch. Wir musten in der Chemiestunde Zinnober herstellen und mir ist der
    eklige Gestank noch in der Nase.
    Einen schönen Sonntagabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje, daran kann ich mich gar nicht erinnern, ob wir das auch herstellen wollten - wahrscheinlich hatte ich zu dem Zeitpunkt gerade die Masern ;-)!! LG Martina

      Löschen