Donnerstag, 17. April 2014

Gründonnerstag

Den Tag heute nennen wir 'Gründonnerstag'. Warum eigentlich? Weil es in manchen Regionen heute grüne Speisen gibt? Oder gibt es die grünen Speisen, weil der Tag eben 'Grün'-donnerstag heißt - und spielt die Farbe überhaupt eine Rolle?

Ich habe einmal gelernt, dass es mit dem Wort ‚greinen’ zu tun hat, was soviel wie ‚weinen’ bedeutet. Doch wie ich jetzt lesen musste, könnte diese Deutung durchaus falsch sein. Wer daran interessiert ist, woher sich das Wort wahrscheinlich ableitet, liest hier!



Dann fand ich noch das nachfolgende Gedicht von Ludwig Bechstein zum Gründonnerstag: 


Es knospet aller Arten
Der Hoffnung junges Grün,
Es will nach langem Schlummer
Die Erde wieder blühn.

Die Mutter hat getragen
Im Winter schweren Harm;
Ihr Herz will wieder schlagen
Lenzfroh und lebenswarm.

Verjüngte Quellen sprudeln
Hervor allüberall,
Der Frühling reicht der Erde
Sein reiches Liebesmahl.

Laßt nur die stille Woche
Tiefernst vorübergehn,
Dann folgt dem Todesschweigen
Siegfrohes Auferstehen.

Auch ich will still zu werden
Mich immer mehr bemühn,
Will meinen Schmerz begraben;
Auch Gräber werden grün.



Heute begrüße ich 
Katie von 'Katies fantastischer Bücherwelt'
sehr herzlich!
Ich freue mich, dass du zu mir gefunden hast!




Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    ein schöner Post zum Gründonnerstag!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag und schonmal ein schönes Osterfest!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia! Auch für dich schon an dieser Stelle 'Frohe Ostern',
      denn ich werde mich hier ein paar Tage lang nicht melden können.
      Alles Liebe! Martina

      Löschen
  2. Liebe martina,
    danke dir! Ludwig Bechstein hat nicht nur wunderbare Märchen geschrieben, auch seine Gedichte, wie dieses hier auch, sind wunderbar!
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt so viele Menschen, die sooo schöne Gedichte schreiben.
      Einige sind bekannt - andere (noch) nicht!! ;-)
      Einen schönen Tag für dich! Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina,

    ein sehr, sehr schönes Gedicht hast du herausgesucht. Ludwig Bechstein ist mir völlig unbekannt. Ich werde gleich recherchieren. Wie ich eben gelesen habe, wirst du in den nächsten Tagen deinen Blog geschlossen halten. Ich wünsche dir deshalb schon heute ein schönes und sonniges Osterfest.

    Herzliche Grüße

    Anita

    /)/)
    =(' ;')=
    ,,("),("),,

    Frühling ist es weit und breit
    und die Häschen steh'n bereit.
    Sie bringen zu der Osterfeier
    viele bunt bemalte Eier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Anita und vielen Dank für den zauberhaften Hasen.
      Morgen früh bin ich noch einmal kurz da - und dann für ein paar Tage fort!
      Alles Liebe und frohe Ostern!
      Martina

      Löschen
  4. Klasse Linksetzung mit dem belleslettres!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - ich wünsch dir einen schönen
      Ostermontag - ohne jegliches Affentheater! ;-)
      LG Martina

      Löschen