Mittwoch, 18. Juni 2014

Oh, boy!


Vor ein paar Jahren entdeckten Meeresforscher vor der Karibikinsel Bonaire eine wunderschöne allerdings hochgiftige Würfelqualle, die inzwischen den Namen ‚Tamoya ohboya’ trägt. Der ungewöhnliche Name geht auf einen Vorschlag zurück, den eine Lehrerin im Internet gemacht hatte. 

Er enthält den im englischen Sprachgebrauch weit verbreiteten Ausspruch "Oh Boy".


Hoffentlich kommt nicht irgendwann jemand auf die Idee, eine neue Art 'Thema verfehlt' zu nennen. :-)


Quelle: Wikipedia

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    mit der Namensvergabe hadere ich auch sehr oft,
    genau so wie man eine Höhle Riesending nennen kann.
    Kopfschüttel.
    Einen schönen, erholsamen Feiertag
    und Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musste ich wirklich schmunzeln. Ja, das 'Riesending'
      im Berchtesgadener Land wäre auch einen Post wert!
      Ich wünsch dir auch einen schönen Feiertag - wir wohnen
      sehr dicht an der Grenze zu Niedersachsen und dort ist
      morgen kein Feiertag. Die Städte dort werden morgen von
      den Westfalen überrannt! Alles Liebe! Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    jetzt mußte ich wirklich herzlich lachen. Stelle mir gerade vor, dass man einen neuen Käfer entdeckt und der wird dann "thema verfehlt" genannt. Ideen hast du "schmunzel".
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber jeder könnte sich den Namen gut merken :-)! LG Martina

      Löschen
  3. Du kommst vielleicht auf Ideen, hahaha! Wünsche dir einen schönen Feiertag, den ja nur wir besonderen Bayern, BW und auch ihr? bekommen. Habt ihr das denn verdient?LGLore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wohnen ganz dicht an den Grenze zu Niedersachsen. Als ich früher zur Arbeit fuhr, war ich auf dem Hinweg auf der NRW-Seite und auf dem Rückweg auf der Niedersachsen-Seite. Die Grenze verläuft ziemlich genau in der Mitte dieser Straße. Daher müssen einige Nachbarn heute auch arbeiten, denn ihre Firma liegt im Gebiet von Niedersachsen. Und jaaaaa klar, haben wir den Feiertag verdient, obwohl wir hier zu 99 % Protestanten sind. Alles Liebe für dich! Martina

      Löschen