Freitag, 4. Juli 2014

Kornkreise

Erste Schriftstücke, die auf Kornkreise hinweisen könnten, tauchten lt. Wikipedia am 24.7.1590 in Frankreich auf. 1678 gaben die Briten eine Flugschrift heraus, wonach die Kreise als Werk eines mähenden Teufels bezeichnet wurden.
Mir war das gar nicht bekannt, ich dachte, diese Kreise seien erst in der Neuzeit aufgetreten. Woher sie auch immer kommen mögen, ich möchte mich da an keinen Spekulationen beteiligen, es handelt sich um wahre Kunstwerke. Hier ein Link zu sensationellen Kornkreisbildern!.

Kommentare:

  1. Oh ja, die sind wirklich hammerschön, liebe Martina!
    Und wie ich sehe, ist auch eine Libelle dabei :o)))
    Ganz herzliche Rostrosen-Sommergrüße von der Traude
    ♥♥♥♥ ☼☼☼ ♥♥✿✿✿✿✿♥♥ ☼☼☼ ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine ganz faszinierende Sache, diese Kornkreise! Ich schicke dir auch 'heiße' Grüße, denn inzwischen hat das Hoch auch Norddeutschland erreicht! Martina

      Löschen
  2. Hallöchen, ich nochmal! Ich hab dir in meinem Blog eine Antwort auf deinen Kommentar geschrieben, aber ich weiß nicht, ob du da nochmal nachsehen wirst. Hier ist er jedenfalls:

    Grins! Liebe Martina, ich hab schon mitgekriegt, wie du es meinst ;o)) Danke für das Kompiment! Es ist nur so, dass ihr jetzt ja hauptsächlich die Bilder von der leeren Larve zu sehen bekommt - denn die Libelle selbst habe ich nur ganz, ganz selten scharf draufgekriegt, während sie noch an der Exuvie hing. Erst als sie die dann abgeworfen hat und ihre Position veränderte, konnte ich auch von ihr schärfere Fotos machen... (aber Frau Rostrose hat ja immer so ihre Vorstellungen im Kopf, während sie knipst, und an diese Vorstellungen bin ich beim Aufnehmen von Exuvie UND Libelle gemeinsam nicht wirklich rangekommen - DAS hab ich gemeint, als ich schrieb "Meine Fotos sind leider nicht so gut, wie ich das gerne hätte" ;o))
    Alles Liebe, Traude

    PS: Wenn du dir Fotos ansehen willst, die von so einer Libellengeburt so in etwa das zeigen, was ich gerne zeigen könnte, schau mal hier: http://www.purewildlife.com/publications/article02/

    AntwortenLöschen