Montag, 18. August 2014

Meeresrauschen

'Horch einmal' - fordern wir unser Kind auf und halten ihm die große Muschel ans Ohr, die wir gerade am Strand gefunden haben. 

'Hörst du das Meer rauschen?', werden wir anschließend fragen und das Kind wird mit großen Augen staunend nicken. 
Das es sich dabei um eine Sinnestäuschung handelt, müssen wir ihm ja (noch) nicht verraten. 


Es wird früher oder später sowieso erfahren, dass es sich dabei um das eigene Blut handelt, dessen Rauschen aus der Muschel zurückgeworfen wird. 

Aber sie ist doch so schön, diese Täuschung und deshalb: Pssst, noch verraten wir nichts!

Kommentare:

  1. Ich kann mich erinnern, dass ich mir als Kind auch eine Muschel ans Ohr gehalten habe und mich über das "Meeresrauschen" gewundert habe. Leider weiß ich nicht mehr, von wem ich die Muschel bekam.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch eine Muschel in meinem Kinderzimmer und habe sie mir immer mal wieder fasziniert 'angehört'. LG Martina

      Löschen
  2. Das ist doch eine schöne Sache und man darf ein klein wenig flunkern!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag, liebe Martina
    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich auch - in dem Fall ist flunkern (ausnahmsweise) erlaubt! :-)
      LG Martina

      Löschen
  3. Ich habe das auch immer gehorcht war begeistert davon und so habe ich es weiter gegeben an meinen Kindern ...
    Am Strand in den Sou­ve­nir­läden halten noch immer Erwachsene ans Ohr Muscheln die noch nicht mal aus der Nordsee stammen und rufen ahhh die Nordsee höre ich rauschen ... die Freude ist gross bei ihnen und mein Lächeln im Gesicht genauso, sollen sie es glauben wenns ihnen Glücklich macht!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist doch auch wirklich schön, dieses Meeresrauschen!
      Ich wünsche dir einen schönen Tag! Martina

      Löschen
  4. Hallo Martina,
    davon war ich als Kind auch immer fasziniert. Als Oma in Kur war brachte sie mir eine mit und ich trug sie ganz stolz zur Schule. Dort fand sie wohl auch jemand ganz toll und somit war sie weg. Das war damals ganz schlimm für mich! Aber Muscheln sind einfach was tolles.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du eine unschöne Erfahrung gemacht. Ich kann mir gut vorstellen, wie traurig du warst. Ja, du hast recht, Muscheln sind toll - doch irgendwie weiß ich gar nicht so recht, was es ist, dass diese Faszination auslöst. Vielleicht ist es die Verbindung mit dem Meer - oder Urlaub? :-) LG Martina

      Löschen
  5. Liebe Martina,
    das Meeresrauschen ist wirklich sehr schön, es klingt ja tatsächlich so, irgendwie erinnert mich mein Tinnitus auch daran, obwohl der ja mehr klingelt und pfeift.
    Eine Muschel hab ich auch noch, zwar nicht von mir,
    aber unsere Tochter hat die Abschlußfahrt von der Realschule nach Italien gemacht
    und hat mit eine mitgebracht.
    Inzwischen sind auch unsere Enkel total davon begeistert.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt wohl kein Kind, das bei einem Urlaub am Meer nicht diese rauschende Muschel gezeigt bekommt.
      Das du einen Tinnitus hast, ist wirklich nicht schön. Ich kenne einige Menschen, die sich damit arrangieren müssen. Diesen Ton nicht abstellen zu können, muss schlimm sein. Ich weiß von einer Frau, bei der er verschwunden ist - aber das ist wohl eher die Ausnahme! Ich wünsche dir, dass es dir auch gelingt, ihn wieder los zu werden! LG Martina

      Löschen
  6. ich war 4 Jahre, und ich weiß es noch ganz genau, wie verzaubert ich davon war
    ein Stück "heile Welt" durfte ich mir mitnehmen, vom Strand, erhalten von meiner lieben Mama
    schön!
    danke
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das nicht schön, dass jeder so seine Erinnerung an dieses Phänomen hat. Ich finde das richtig klasse! LG Martina

      Löschen