Sonntag, 28. September 2014

7.000.000.000 – nur eine gigantische Zahl?

Nein, viel mehr als das, denn hinter jeder einzelnen Zahl steht ein Mensch. Du, ich, wir alle. 7.000.000.000!! Und doch sind wir alle unverwechselbar und einzigartig. Ist das nicht einfach unglaublich? Doch ich kann diese Zahl noch toppen und zwar mit dieser:
Aus 100.000.000.000.000 einzelner Zellen soll unser Körper bestehen. Legte man alle Zellen eines Menschen aneinander, so reichten sie vier Millionen Kilometer weit - oder 100 - mal um die Erde, oder 12 mal von der Erde bis zum Mond.
Ich frage mich, ob jeder dieser einzelnen kleinen Zellen bewusst ist, dass sie nicht alleine steht, sondern gemeinsam mit allen anderen Zellen zusammen arbeitet und einen großen Zellenverband und damit einen Menschen bildet. Vermutlich nicht, oder?
Liegt da nicht der Gedanke nahe, dass auch wir, also alle 7.000.000.000 Menschen zusammen für etwas arbeiten und uns dies auch nicht bewusst ist?


Kommentare:

  1. natürlich, denn wir alle, diese Ansammlung an Zellen, sind EIN Organismus
    einer
    eins
    zusammen
    auch wenn wir das jetzt abstreiten, verweigern, dementieren oder wegklicken (wie praktisch das geht..) und nicht so sein wollen, wie der doofe Nachbar, die ätzende Chefin, der ungusiöse Strotter/Sandler/Penner .. wir sind eins
    alle
    tja, das ist nun mal so und deshalb funktionieren wir so oft nicht
    Akzeptanz gäbe es zu pflegen -für uns alle
    ich finde das wäre -wünschens-wert
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Etwas schmunzeln musste ich jetzt gerade schon bei deiner Antwort, aber du hast natürlich recht. Ja, wir sind eins, und wenn man sich einmal da hinein fühlt, dann bemerkt man, wenn es einem Mitmenschen nicht gut geht und dann möchte man diesem helfen, weil - so steht es in der Bibel -, wenn ein Glied leidet, dann leiden alle Glieder und dies ist so, w-e-i-l wir eins sind! Danke für den Kommentar und LG Martina

      Löschen
  2. Hallo Martina,
    ja, das ist ein schöner Gedanke, dass wir alle für ein und das Selbe arbeiten. Aber leider gibt es da immer so Zellen, die bißchen anders ticken... Aber wenn wir mehr sind dann können wir die anderen ausgleichen und es wird gut. Der Text könnte in die nächste Philosphie Stunde gehen... aber leider ist das derzeitige Thema eine durch ein Geländer gewachsene Wurzel. (Ja, das sind die Themen an einem techn. Gymnasium).
    Liebe Sonntagsgrüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau so ist es, jeder stärkt oder schwächt das Ganze. Von daher kommt es auf jeden Einzelnen an. Ich möchte keine 'Krebszelle' im Großen und Ganzen sein, sondern eine, die ihre Aufgabe gesehen, erkannt und umgesetzt hat. Manchmal allerdings zweifle ich daran, ob es mir wirklich gelingt und ob ich es richtig mache. LG Martina

      Löschen
  3. .... vielleicht könnte man ja auch sagen :
    wennn alle 100.000.000.000.000 Zellen in einem Menschen so funktionierten wie sie denn sollten dann bekämen die 7.000.000.000 Menschen dies auch hin !!
    ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so könnte man es auch sagen! Doch ich glaube, wir sind der 'Chef' hinter den Zellen und nicht anders herum:-) LG Martina

      Löschen