Sonntag, 14. September 2014

Kommentare – Erkältung – Frühstück - Zahnweh

Die vergangene Woche hielt einige Überraschungen für mich bereit – doch zunächst einmal möchte ich mich für eure Kommentare zum ‚Streit-Post’ bedanken. Meine Schwägerin erzählte diese Geschichte in einer Geburtstagsrunde. Einige waren wie die meisten von euch der Meinung, demjenigen, der die Flasche geöffnet habe, stände das Auto zu und andere sagten, dem, der das Bier gekauft hat. Also es wurde kontrovers diskutiert. Aber alle kamen zu dem gleichen Ergebnis, wie ihr auch: sie hätten das Auto verkaufen und das Geld teilen sollen. Warum die beiden Streithähne nicht auf diese Idee kamen, ist mir ehrlich ein Rätsel. Aber so ist das wohl, wenn sich die Fronten verhärten und jeder auf seinem ‚Recht’ besteht.
So, nun möchte ich ein bisschen aus der vergangenen Woche erzählen. Am Montag nach dem Hochzeitswochenende stand ich mit Kopfschmerzen, dichter Nase und einem Husten auf. Erkältungssymptome, doch ich kenne das schon, da es sich in jedem Herbst wiederholt. Es ist eine allergische Reaktion auf das welkende Laub und die Pollen, die sich darauf befinden. Hört sich komisch an, ist aber so. Daran darf ich mich heute immer noch erfreuen. Der Körper muss sich zuerst einmal auf die neue Jahreszeit einstellen, dann geht es wieder.
Am Mittwochmorgen gab es ein Treffen zum Frühstück mit früheren Kolleginnen. Darauf habe ich mich sehr gefreut, denn man sieht sich oft nur einmal im Jahr. Ich wurde im Vorfeld gebeten, mindestens eine Geschichte dort vorzutragen. Das habe ich dann auch gerne gemacht. Ein schöner Tag war es – bis zum Nachmittag. 
Von jetzt auf gleich stellten sich Zahnbeschwerden ein und zwar an einem Schneidezahn, der eigentlich schon ‚tot’ ist – also eine Wurzelbehandlung hinter sich hat. Ich wusste bis dahin nicht, dass diese Zähne dann noch Beschwerden machen können, da ja der Nerv gezogen wurde. Jetzt weiß ich es: er kann sich melden – und wie!! Zahnschmerzen sind echt ätzend, finde ich und ohne ein Schmerzmittel kam ich nicht aus. Am nächsten Morgen bin ich dann zu meiner Zahnärztin. Diagnose: Eiterblase an der Wurzel. Sie schickte mich zu einem Zahnchirurgen ein paar Häuser weiter. Ich hab mir dann dort gleich einen Termin geholt: Beratungsgespräch am 22.9. – Behandlungstermin: bekomme ich dann mit!! Hallo: ich habe Zahnschmerzen und das nicht zu knapp!! Als ich das meiner Nichte erzählte, meinte sie sofort: ‚Hol dir bei einem anderen Zahnarzt eine andere Meinung ein.’ Sie gab mir die Adresse ihres Zahnarztes, der ganzheitlich arbeitet, das heißt, den ganzen Körper mit einbezieht. Dort konnte ich am Freitagmorgen kommen. Er schlug vor, den Knochen oberhalb dieser Stelle aufzubohren - hört sich schlimmer an, als es war - und dort hindurch etwas zu injizieren, das alle Erreger abtötet. Ich habe es machen lassen, musste die Behandlung aber selbst bezahlen, da die Krankenkasse diese Kosten nicht trägt (alternative Medizin wird ja leider oft nicht anerkannt). Der Zahnarzt schaute auch darauf, in welchem Zusammenhang dieser Zahn mit inneren Organen steht und das war sehr interessant. Die Verbindung dieses Zahnes steht mit der Blase und den Nieren und die ‚Hoch-Zeit’ dieser Organe ist am Nachmittag. Und genau dann waren meine Schmerzen immer am stärksten. Gestern waren sie schon wesentlich geringer und ich hoffe, morgen sind sie ganz weg und ich kann den Beratungstermin wieder absagen und muss diese OP nicht über mich ergehen lassen. Eines steht für mich fest: ich wechsele den Zahnarzt. Er achtet z. B. auch darauf, Zähne nicht bei zunehmendem Mond zu ziehen, denn da kann es schnell zu Komplikationen kommen und zu Nachblutungen (das gilt übrigens auch für alle anderen Operationen). Vielleicht ist das ein Hinweis, den der eine oder andere gerne annimmt! Einen schönen Sonntag wünsche ich euch und danke, dass ihr bis zum Schluss durchgehalten habt :-)!

Kommentare:

  1. Das muss ich mir doch mal merken mit dem zunehmenden Mond nicht zu machen.. dnake für diesen Tip.
    Nur gut dass du zu dem anderen gegangen bist!
    Gute Besserung wünsche ich dir!
    Das mit den Pollen und Herbst ich musste echt schmunzeln weil ich das heute Morgen zu meinen Schatz sagte ich komme mir vor wie wenn ich den grössten Allergieschub habe seit gestern die Nase dieAaugen sowieso das kratzen im Hals man könnt emeinen ich bekomme eine Erkältung aber es fühlt sich doch nciht so an.. da ich auch sehr geplagt mit über das Jahr mit Pollen Früh und Spätpollen. Jetzt weis ich an was es liegt!
    So zu dem schönen mit dem Treffen mit deinen früheren Kollegen und toll dass du was vorgelesen hast und ihr euch noch zusammen kommt ist ja auch nicht alltäglich!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass du auch diese herbstlichen Pollenprobleme hast, finde ich ja interessant. Aber wahrscheinlich geht es allen Allergikern so, die mit den Pollen im Frühjahr zu kämpfen haben, doch man sieht den Zusammenhang nicht. Ich hoffe wirklich, dass mein Zahn bald 'Ruhe' gibt - und danke für die lieben Wünsche, die ich gleich zurück gebe! LG Martina

      Löschen
  2. Zahn-arzt, schon allein dieses Wort bereitet mir Unbehagen. Es erinnert mich an eine Begegnung mit einem Solchen als ich etwa 4 Jahre war und in dessen Finger biss... puh..
    Ich wünsche dir dass der "Neue" ganz richtig für dich ist und dass du die Erkältungs/Pollensache bald hinter dich gebracht hast.
    Lieben Gruß von der heute endlich sonnigen Frühstücksterrasse!
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonne?? Wo??? Wo ist sie nur??? Ich habe sie schon überall gesucht und außer Nebel und dicken Wolken nichts gefunden!!! Mein Mann machte die Balkontür auf und ich habe nur gerufen: mach sie wieder zu!! 'Ich wollte doch nur gucken, ob man draußen frühstücken kann', meinte er. Nee, konnte man nicht - auf gaaar keinen Fall, viel zu kalt!
      Dann habt ihr heute ja wirklich einen sonnigen Sonntag - wie schön, ich gönne es euch! Martina

      Löschen
  3. Was für ein Posttitel.....das mit dem Zahnweh und dem was dann folgt, habe ich einfach mal quergelesen...da tut mir doch auch gleich alles weh. Ich wünsche dir, dass deine Beschwerden mit Pollen und Zahn sich bald verflüchtigen und du wieder durchatmen und lachen kannst.
    Heut ist bei uns richtiges Herbstwetter und mich zieht es gar nicht raus. Mal sehen, vielleicht doch - zum Denkmaltag, der ist heut und hat ein paar Sahnestückchen angekündigt.
    LG in den Sonntag von Stine

    AntwortenLöschen
  4. Danke für dein Mitgefühl und für den Hinweis auf den Tag des offenen Denkmals. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Mal schauen, da könnte man ja mal ein Denkmal ansteuern. Bei uns scheint die Sonne auch nicht - aber bei Sophie (wo auch immer sie wohnt). Sie hat schon auf der Terrasse gefrühstückt! Beneidenswert! Einen schönen Sonntag auch für dich! Martina

    AntwortenLöschen
  5. Ach du Arme , hast du ja was mitzumachen .
    Zahnschmerzen , oh ja , das kenn ich ja seit einiger Zeit auch . Und bin seitdem auf der Suche
    nach einem , der so ganzheitlich arbeitet , schwierig .
    Da waren deine Zeilen doch für mich recht hilfreich , denn auf meine spontan aber sehr heftigen Schmerzen , hieß es bisher immer nur , werden wohl offene Zahnhälse sein . Werden wohl . Darauf wollte er röntgen , aber das geht mit mir nicht . Nun frage ich dich , wie sah man bei dir die Vereiterung ?
    Auf jeden Fall wünsch ich dir gute Besserung und eine schöne Herbstzeit .
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Jani, das klingt ja gar nicht gut. Ja, er hat schon eine Röntgenaufnahme gemacht und dort dann die Vereiterung entdeckt. Du hast recht, es ist schwierig, einen Arzt zu finden, der ganzheitlich arbeitet und die sind auch nicht alle gut. Ich bin vor Jahren zig Kilometer darum gefahren, um die Erfahrung zu machen, dass er gar nicht so toll gearbeitet hat. Und dieser hier wohnt keine Viertel Stunde mit dem Auto von uns entfernt. In welchem Landstrich wohnst du denn? Wahrscheinlich nicht bei mir um die Ecke, sonst würde ich ihn dir wirklich empfehlen. Du kannst auch gerne über mein Kontaktformular schreiben. Dort steht meine e-mail-Adresse! Es würde mich nämlich schon interessieren, was du genau hast und warum nicht geröntgt werden darf. Aber schreib nur, wenn du magst! Martina

      Löschen
  6. Hallo Martina,
    ohje, erstmal alles Gute dem Zahn und, dass es Dir schnell wieder besser geht. Unser Zahnarzt arbeitet auch nach dem Mond. Zähne ziehen oder OPs nur bei abnehmendem Mond (hoffentlich verwechsle ich das jetzt nicht), sonst gibt es nämlich ein Schlachtfeld und die Blutung ist ganz schlecht zu stoppen. Und das Zähne etwas mit den Organen zu tun hat, davon können wir seit letztem Jahr ein Lied singen.
    Von der Reaktion auf das Laub habe ich noch nichts gehört, aber es ist interessant, denn Schnupfen habe ich keinen, aber so bald ich im Wald laufe, läuft auch die Nase...
    Liebe Sonntagsgrüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist genau so, wie du schreibst. Keine OP oder Zähne ziehen (wenn möglich) bei zunehmendem Mond. Ich finde es recht nett von deiner Nase, dass sie dir beim Laufen Gesellschaft leistet - dann bist du nicht so alleine! Vielleicht hat es aber auch mit dem welkenden Laub oder Pollen zu tun - wer weiß es schon so genau :-)! LG Martina

      Löschen
  7. Okay, manchmal ist es natürlich nicht so gut Post`s rückwärts zu lesen ;-/ Jetzt weiß ich quasie schon die Auflösung vom Streitgespräch, aber andererseits bin ich jetzt natürlich noch mehr oder anders interessiert um was es dort ging ;-)
    Und die Sache mit deinem Zahnarzt ist doch wirklich spitze. Der Termin bis zum Beratungsgespräch MUSSTE so lange dauern, sonst hättest du wahrscheinlich nicht den Tipp deiner Nichte bekommen und eine viiiieeeel bessere Alternative gefunden !!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate, falls du es noch nicht gemerkt haben solltest, ich folge dir - rückwärts - von Post zu Post zu Post und freue mich so sehr, dass dich alle Beiträge interessieren. Ja, du hast recht mit dem Termin - weil: Zufälle, die gibt es ja nicht - oder eben doch in den Dingen, die uns zufallen!!

      Löschen
    2. ...liebe Martina, oh ja !! In jedem Post finde ich was interessantes oder Neues oder Lustiges und ich freue mich dass du mir folgst *gg*
      Ist quasi wie ein Gespräch unter Frauen, so unter vier Augen ;o)

      Löschen
    3. Wobei immer nur zwei Augen 'vor Ort' sind und die anderen beiden später kommen. Du bist einfach zu flott unterwegs für mich, hab ich schon beim Walken gemerkt!

      Löschen