Montag, 13. Oktober 2014

Rituale …

… sind für Kinder sehr wichtig, besonders dann, wenn sie noch klein sind. Sie bringen ihnen Sicherheit. Doch wir Erwachsenen, brauchen wir sie auch? Ich denke, sie halten uns oft gefangen. 
fernseher-0091.gif von 123gif.de Download & GrußkartenversandZum Beispiel das Ritual, sich abends um 20.00 Uhr zu den Nachrichten im Wohnzimmer zu treffen. Und dann? Wir bleiben sitzen, schauen uns einen Film an, so wie wir es an jedem Abend tun. Wir sehen uns sozusagen das Leben anderer an und verpassen dabei unser eigenes! Oder wir zappen durchs Programm, um dann nach zwei Stunden festzustellen: alles nur Mist, was gezeigt wird.
Wie wäre es, stattdessen etwas anderes zu tun. Etwas zu tun, was wir sonst zu dieser Uhrzeit nie machen würden. Einen Spaziergang zum Beispiel, ein Buch lesen, das schon ewig im Regal steht, alte Fotos betrachten, Musik hören, ein Brettspiel oder Karten spielen, einem lieben Menschen einen Brief schreiben, oder, oder, oder. Einfach etwas tun, um dieses Ritual zu durchbrechen und um uns aus unserem Alltagstrott heraus zu holen.
Danke, liebe RENATE, dass du mich durch deinen Kommentar zur 'Schwarzwaldklinik' auf das Thema 'RITUAL' brachtest! :-)


Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    solche Rituale halten an. Der Geburtstag muss immer gleich gefeiert werden, ohne Kerze und Kuchen geht es nicht. Die Ostergeschenke müssen versteckt werden (bei manchen noch miit 22) und ein Adventskalender muss es auch bis ins hohe Alter sein. Der Wocheneinkauf immer an einem bestimmten Tag, sollte Feiertag sein ist das gar nicht so toll. Ja, diese Rituale werden manchmal zu Gewohnheiten und die mag man gar nicht so einfach ablegen. Aber Ritual finde ich eine schönere Beschreibeung.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt mir bekannt vor. Unserer Tochter war es vor allen Dingen zum Weihnachtsfest wichtig, dass alles so ablief, wie sie es aus Kindertagen kannte. Dann, als sie ihren heutigen Mann kennen lernte, änderte sich einiges, denn auch die Familie hatte ihre Tradition und gewisse Rituale, und die beiden wollten beiden Familien gerecht werden. Dann gründeten sie eine eigene Familie und beide haben etwas aus ihren Familien mit hineingebracht in 'ihre' heutigen weihnachtlichen Abläufe. Eines haben sie von uns übernommen und das wird auch in diesem Jahr wieder so sein: Wir gehen am Heiligabend zum Frühstücken, anschließend durch die Stadt und nach dem Gottesdienst ist Bescherung. Daran wird auch nicht gerüttelt. Doch bei anderen alltäglichen Dingen tut es vielleicht mal ganz gut, einfach mal anders zu handeln, als gewohnt. LG Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    ich brauch sie auch meine "gewöhnlichen" Rituale !!
    Nicht unbedingt beim Feiern, weil wir da all die Jahre (unter anderem durch die Schichten meines Mannes) immer recht flexibel sein mußten und mit einem gerne gewollten Ritual eher Stress gehabt hätten.
    Ich brauch meine Rituale im Alltag, z.B. das morgentliche durch-die-Zimmer-aufräumen und lüften (sofern ich nicht zur Arbeit bin), dann folgt das Ganze danach.
    Abends vorm Bettgehen nochmal durchlüften ( und negative Begebenheiten des Tages nach draußen schicken)
    Beim Nachhausekommen Schuhe aus und Hände waschen (hab ich noch aus der Kindheit und unsere mittlerweile großen Kinder) machen dies auch ganz selbstverständlich.
    ( ich könnte jetzt noch nachdemessenzähneputzen und nachderduscheabrubbeln dazu schreiben ) nee das geht jetzt doch zu weit *hihi*
    und wieder Ordnung schaffen nachdem ich genäht, gebastelt oder sonst wo gewurschtelt hab.
    Diese "Rituale" geben mir Halt und tun mir gut ;-)
    Du merkst, ich brauche meine ganz persönlichen und von anderen eigentlich völlig unabhängigen Rituale, da ich über die Jahre merkte, jeder ist für seinen Halt persönlich zuständig !!
    Und es stimmt unbedingt : Kinder brauchen Rituale !! Sie vermitteln ihnen Schutz und Sicherheit und sind eine große Hilfe auf dem Weg zum Erwachsen werden ;-)
    Oje, es ist schon wieder so spät SORRY!!
    Soll aber kein Ritual werden, vielleicht bin ich morgen schon mittags wieder hier *haha*
    gaaaanz liebe Grüße Renate ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist schon so, dass uns Rituale halt geben. Doch ich denke, manchmal ist auch Zeit für Neues. Da könnten wir alte, aufgetragene Schuhe, auch mal gegen neue tauschen! Danke für deinen Link zu mir - zufällig gibt es bei mir heute auch einen Link zu dir. Wie schön, das passt doch!!! LG Martina
      P.S.: Ich hatte übrigens ausgesprochen viele Besucher gestern, doch ob jemand bleiben wird?! Mal sehen!

      Löschen
    2. Liebe Martina,
      aber klar tauschen wie auch mal neu gegen alt. Wir sind doch schließlich OFFEN und TOLERANT ;o)
      Außerdem fände ich es wunderschön, wenn der ein oder andere Besucher hier bleibt ;o)

      Löschen
    3. Das würde mich auch freuen - also die Sache mit den Besuchern meine ich. Tolerant und offen. Ja, so sind wir!! Hoffentlich!! LG Martina

      Löschen
    4. Natürlich !! Wir reden darüber und denken nach und bemühen uns, soweit wir es können !!
      ;o)

      Löschen