Montag, 1. Dezember 2014

Tannengeflüster

Wenn die ersten Fröste knistern,
In dem Wald bei Bayrisch-Moos,
Geht ein Wispern und ein Flüstern
In den Tannenbäumen los,
Ein Gekicher und Gesumm
Ringsherum.
Eine Tanne lernt Gedichte,
Eine Lärche hört ihr zu.
Eine dicke, alte Fichte
Sagt verdrießlich: "Gebt doch Ruh!
Kerzenlicht und Weihnachtszeit
Sind noch weit!"
Vierundzwanzig lange Tage
Wird gekräuselt und gestutzt
Und das Wäldchen ohne Frage
Wunderhübsch herausgeputzt.
Wer noch fragt: "Wieso? Warum?!"
Der ist dumm.
Was das Flüstern hier bedeutet,
Weiß man selbst im Spatzennest:
Jeder Tannenbaum bereitet
Sich nun vor aufs Weihnachtsfest,
Denn ein Weihnachtsbaum zu sein:
Das ist fein!

James Krüss
(1926-1997)


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Martina,
    danke für dieses so schöne Gedicht zum Wochenbeginn!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die erste Adventswoche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte dieses Gedicht bisher nicht. Als ich jetzt kürzlich darauf stieß, dachte ich, es würde euch vielleicht auch gefallen. Schön, dass es so ist! LG Martina

      Löschen
  2. wie rührend, danke schön!
    Und grad kam Post an Martina, fühl dich gedrückt, ich hab mich sehr gefreut!
    Danke, na wenn das ein "Trostpreis" war, dann lass ich mich gerne trösten :)
    Hab einen schönen Tag
    liebe Grüße
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Gedicht auch richtig schön. Wie gut, dass es mir gelungen ist, dich ein bisschen zu 'trösten'. LG Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    das Gedicht ist SPITZE !!!!! Hab`s nicht gekannt und finde es sooooo schön, das es gleich zu meiner Sammlung kommt *DANKE*
    und ich danke dir auch hier nochmal
    gaaaanz <3lich für deinen schönen *Preistrost* ;-)
    und weiter geht`s, gut dass das Tannenwäldchen schon geschmückt ist, da finde ich in der Dunkelheit den Weg auch viel besser ;O) ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das Gedicht auch super - und deine Karte noch supererer (warum wird das Wort jetzt rot unterstrichen?! - Versteh ich nicht)!!! Ich habe mich gefreut - auch, weil du dich gefreut hast. Na, da ist die Freude wieder groß! Spaß beiseite. Ehrlich: Danke!
      LG Martina

      Löschen
  4. Hallo Martina,
    toll, ich liebe Weihnachtsgedichte und Sprüche - und dieses war mir noch unbekannt. Und das Gedicht, das heute per Post bei mir eingetroffen ist kannte ich auch noch nicht - Vielen Dank! Und vielen Dank auch noch für den super Trostpreis, das Sternchen hängt bereits und der Kalender wird auch ein schönes Plätzchen finden - und danach habe ich wieder jede Menge schöner Buchzeichen... Was bin ich doch ein Glückspilz!
    DANKE!!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du dir im kommenden Jahr in jedem Monat ein Buch kaufen würdest, hättest du quasi für jedes Buch ein eigenes Lesezeichen! ;-) LG Martina

      Löschen
    2. Grins!!! Ich leih' mir die meisten aus, aber ich habe noch keines mit samt Buch zurückgegeben, zumindest vermisse ich keins!
      LG
      Manu

      Löschen
  5. Was für ein wunderbarer Dezemberstart :-) Vielen Dank für dieses schöne Gedicht!

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass ich dir den Start in den Dezember mit dem Gedicht versüßt habe! LG Martina

      Löschen
  6. Tolles Gedicht, habe mich daran erfreut

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  7. wunderschön so rührend für diese Vorbereitungszeit dieses Gedicht zu lesen, danke dir!
    Ich freue mich schon drauf meinen Weihnchtsbaum zu haben und ihn zu schmücken...das zweite Mal in meinem neuen Zuhause jetzt.. ja er hat mir gefehlt all die letzten Jahren.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ohne Tannenbaum, das mag ich mir auch nicht vorstellen!
      Eine besonders schöne Adventszeit für dich und deinen Mann! Martina

      Löschen