Freitag, 2. Januar 2015

Diäten

Bild in Originalgröße anzeigenEs gibt wohl kaum eine Zeitschrift, die zu Beginn eines neuen Jahres nicht mit einer neuen und sensationellen Diät wirbt. Dass so genannte 'Hau-Ruck-Diäten' keine Erfolge bringen, ist uns allen dabei eigentlich bekannt! Doch in dieser Beziehung gab und gibt es ja immer noch die verrücktesten Methoden. Eine setzte jedoch allen anderen die Krone auf: 'Die Last Chance Diet’, die Mitte der 1970 Jahre besonders in Amerika populär war. Der Gedanke dahinter war 'genial': Einfach nichts essen! Da dies aber auf Dauer nicht durchsetzbar ist, erfand ein Amerikaner ein Getränk, von dem man mehrmals täglich einen kleinen Schluck trinken durfte. Es soll sich bei diesem Gebräu um flüssiges Eiweiß gehandelt haben, dem er zermahlene Abfälle aus Schlachthöfen (Hörner, Hufe etc. pp.) beimengte. Ein paar künstliche Aromen machten das Ganze dann schmackhaft. Für einige Menschen wurde diese Diät tatsächlich zu ihrer letzten, denn eine weitere brauchten sie nicht mehr, sie überlebten diese Tortur nämlich nicht. Nach einigen mysteriösen Sterbefälle wurde die Diät behördlich verboten. Da fragt man sich doch: Was würden wir eigentlich noch alles tun, um einem Schlankheitsideal zu entsprechen?




gif: www.lustich.de




Kommentare:

  1. hui, mein Thema ;)
    VIEL tun die Leute damit sie das Fett loswerden, das wie vorher angesammelt haben. Ohhja, und man/frau lässt sich das auch was kosten.
    Eine neue Diät folgt der nächsten und auch wenn die Werbung noch so durchsichtig mit Versprechungen lockt, die Leute kaufen's dennoch.
    Warum?
    Weil -man/frau- irgend einem Ideal entsprechen will. Ideal für wen, fragt man sich, der Massenindustrie, der textilen Herstellung?
    Willkommen in der alljährlichen Neujahrsdiät :)
    Ich lass dir einen lieben Gruß da - und sobald ich wieder zu meinen Fotos komme, post ich auch wieder, Material hat sich ja allerhand angesammelt.
    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Sophie! Ein gutes neues Jahr für dich! ich würde mich wirklich freuen, wenn du bald mal wieder etwas mehr Zeit zur Verfügung hättest - ich habe sooo gerne bei dir gelesen!
      Ja, das Schönheitsideal. Ich frage mich auch, wer die Maße vorgibt.
      Aber müssen wir wirklich alle gleich sein? LG Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    igittigitt, gemahlene Hörner? Ich muss mich schütteln, wenn ich nur dran denke!
    Ich kenne das allerdings auch, mit den Diäten zum Jahresanfang, dieses Jahr aber nicht, denn ich habe gar nicht zugenommen und das ist prima so! Also kann ich weiteressen wie ich es gewohnt bin. Ich merke allerdings, dass ich nach meiner "Nahrungsumstellung" auch gar nicht mehr so viel Hunger habe wie früher.
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat es auch geschüttelt, als ich es las. Und für diese Schlachtabfälle haben die Menschen dann Geld bezahlt. Man kann es kaum fassen!
      Bei mir wird es auch keine Diät geben, doch ich versuche weiterhin - oder ab Januar jetzt wieder vermehrt -, auf den Zucker zu verzichten. Das hat ja in 2014 schon relativ gut geklappt. Jetzt zu den Feiertagen habe ich mich allerdings nicht kasteit. Denn die Lebensfreude darf ja nicht verloren gehen! LG Martina

      Löschen
  3. ..... genau, DIÄT heißt Verzicht auf Nahrung und ist genau aus dem Grund schon seeeehr schwer einzuhalten. Denn welcher Mensch verzichtet schon gerne auf etwas, was ihm gut tut ??????
    das Zauberwort heißt in der Tat NAHRUNGSUMSTELLUNG; siehst du und Regina hat es geschafft !!!!!!! *DICKES LOB*
    Ich bin da auch immer wieder am hinarbeiten und einiges klappt prima ( z.B. dass ich mich seid fast neun Jahren vegetarisch ernähre ), aber der Zucker winkt mir auch immer wieder soooooo süüüüüß, dass ich nicht gut widerstehen kann ;-(
    .... ist mir eben in der Weihnachtszeit auch wieder verstärkt so gegangen. ABER es zum Frühling hin, lässt es auch wieder nach ;-) und gaaaaanz wichtig ist genügend zu trinken ( natürlich Zucker - und Promillefrei *hihi* )
    Na kommst du noch mit, oder bin ich zu schnell ??
    :O) .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jupppp! Nahrungsumstellung ist wirklich das Zauberwort. Ohne Quatsch, immer wenn ich vorhatte, abzunehmen, habe ich zugenommen. Irgenwie hatte ich Angst, in der kommenden Zeit zu verhungern und habe schon einmal einen Vorrat angelegt. Keine gute Idee! Vernünftig zu essen und das, worauf man gerade Appetit hat, ist wohl am Vernünftigsten. Ich mische immer ein kleines bisschen Saft in mein Wasser, sonst trinke ich nämlich nicht genug. Wasser pur ist - zumindest im Winter - nicht so meines! Und ja: Du bist mir zu schnell! Wie soll ich denn da mitkommen. Manno, bin doch nicht so flott! Kannste gefälligst mal auf mich warten, ey!!! ;-)

      Löschen
    2. ...... mit mehr Flüssigkeit geht es beschwingter voran !!!!! Du wirst es spüren *hihi*
      :O) .....

      Löschen