Mittwoch, 14. Januar 2015

Riechen

In der gestrigen Geschichte ging es um das Thema ‚Riechen’ und den heutigen Post widme ich dem ‚Körpergeruch’ J!!

Denkt bitte kurz an einen frisch gewickelten Säugling. Von dem Geruch kann man doch nicht genug bekommen, oder? Herrlich ist er! Doch der Körpergeruch verändert sich im Laufe des Lebens und mit zunehmendem Alter. Manchmal hängt er auch von dem ab, was wir gegessen haben. Ich denke da an Knoblauch - oder wir riechen aus jeder Pore nach Alkohol. Es gibt wahrlich schönere Gerüche.

Da lt. ‚Die Welt’ jede Haut eine ganz eigene Zusammensetzung von Mirkoorganismen beherbergt, riechen wir auch alle anders. Die meisten von uns bemühen sich sicher, frisch und sauber zu riechen, doch eben nicht alle.

Besonders die feuchten, warmen Achselhöhlen und luftdicht ‚verpackte’ Füße bieten den Mikroorganismen eine ideale Angriffsfläche. Hier ist die Haut zudem mit besonders vielen Schweißdrüsen ausgestattet.

Nicht nur Erkrankungen, auch Hormonschwankungen hinterlassen ihre persönliche Duftnote. Mit dem Älterwerden verändert sich der Hormonhaushalt und mit ihm das Fettsäuremuster der Haut. Im Alter riechen die meisten Menschen anders als in jungen Jahren. Das haben wir sicher alle schon mal gerochen, nicht wahr?
Ich wünsche euch heute nur schöne Gerüche, wie zum Beispiel den von frisch gebrühtem Kaffee!!! JJJ!!!

Quelle: Die Welt


Kommentare:

  1. Danke dir , bis eben roch es für mich nach FRÜHLING . Aber wieder nur ein seeeeehr kurzes Spektakel neben Wind und Regen von allen Seiten .
    Ja man glaubt es kaum , das jeder so seinen Geruch hat , ohne die die an besonderen Stellen und durch mangelnde Hygiene z.Bsp. Auftreten können . Stinkefüsse , oh da gibt es gaaaanz besondere .
    Nee , also in der eigenen Familie fällt einem der Geruch der Personen , also der der zu jedem eben gehört , ja nicht mehr so auf . Man ist halt immer davon umgeben und daran gewöhnt .
    Den eigenen Geruch ja eh nicht . Nur das man manchmal was ausströmt :-) .
    Auf Arbeit jedoch , hat jedes Bewohnerzimmer seinen ganz eigenen Duft , der der auch nicht wegzulüften geht . Und manchmal trifft man diesen Geruch auf dem Flur . Und Lustig , wenn wir dann sagen , Mensch hier riecht es nach .... Aber genau so ist es .
    Einen schönen Tag . LG JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei manchen Menschen ist es wirklich schlimm. Ich kam mal ins Wartezimmer meines Arztes und wäre am liebsten sofort wieder raus gelaufen. Da saß nur eine Frau, aber der Geruch war entsetzlich. Bei ihr lag es sicher nicht an der Sauberkeit. Vielleicht an Medikamenten - aber es war kaum zu ertragen. Wenn man betroffen ist, dann ist das bestimmt ziemlich schlimm! - Einen schönen Abend ohne Geruchsbelästigung. Obwohl - im Moment nimmt der Wind ja alle Gerüche mit! LG Martina

      Löschen
  2. Ich kann da Erfreuliches berichten.
    Als ich in die Wechseljahre kam und dann auch danach, hat sich bei mir der unangenehme Körpergeruch vollständig verflüchtigt.
    Kein Achselgeruch, keine Stinkefüße mehr...kein Deo mehr nötig, alle duftneutral !
    Von Personen meines tiefen Vertrauen offiziell bestätigt :-)
    Ich bin zufrieden.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dass ist ja mal eine positive Seite der Wechseljahre. Das habe ich ehrlich noch nie gehört. Da bist du ja wirklich zu beneiden! Einen schönen Abend und einen lieben Gruß an die Person, die dein tiefes Vertrauen genießt! ;-) LG Martina

      Löschen
  3. Hallo du armes Hühnchen mit dicker Backe ;-/
    Hast du keine Krankenkarte und musstest mit Zähnen bezahlen ?????
    Oh, sorry ich komme vom Thema ab *tss, obwohl die Gerüche beim Zahnarzt sind auch nicht so doll und die Geräusche erst ;-(
    Ich musste feststellen, dass tatsächlich in der Pupertät ( da merkte ich es natürlich mehr an den Kids (unseren samt Freunden) )und in den Wechselstuben - äh -jahren (bei mir *seufz* ) sich der DUFT doch am meisten verändert.
    Schaun ma mal, was danach kommt. Ach nee, ich meine natürlich RIECHEN nicht schauen !!!!!
    Liebe Martina, ich wünsche dir einen guten, gemütlichen und vor allem schmerzlosen Abend und grüße dich gaaaanz <3lich Renate
    ( und *DANKE* dir für deine <3allerliebsten Besuche bei mir ) Morgen kommt mal was ganz Neues (zumindest für mich)
    :O) .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der wollte die Karte u n d die Zähne! Schweinerei sowas, oder? - Ja, die Gerüche beim Zahnarzt sind nicht schön. Man öffnet die Tür und Peng, schon hat man es am Magen. - Und die Pubertät: Fettige Haare, Pickel und Schweißgeruch. Da lobe ich mir doch die Wechseljahre! Danke für deine Anteilnahme an meinem Schmerz - obwohl, nein eigentlich hast du mich ja schon wieder .... - aber wirst schon sehen, was dein Rücken auf die Dauer dazu sagt! Dir auch einen schönen Abend! Martina

      Löschen
    2. Mensch Martina, mit Magenproblemen geht man/Frau zum Internisten und nicht zum Zahnklemptner. Ich glaube deine Duftserie macht dich ganz wirr !!!!!
      Und weißt du, ich hab im letzten Jahr 6 in Worten SECHS kilo !!!!! zugenommen, da ist sogar der Rücken ziemlich breit geworden *hahaha*
      :O) .....

      Löschen
    3. Du, dann pass mal auf, dass dein Mann nicht bald über dich sagt:
      'Meine Frau, die geht wie eine Elfe - oder wie heißt das Tier mit dem langen Rüssel?'
      :-)))))))

      Löschen
    4. Och Martina, ELFE ist doch kein Tier !!!!!!
      mit langem Rüssel, mit langem Rüssel, mit langem Rüssel, mit langem Rüssel .....
      ..... mir will da einfach keins einfallen. UPS; jetzt hats gescheppert......
      man da ist doch mal wieder ein Elefant im Porzellanladen *Ö* ....

      Löschen
    5. Ach, meine liebe Renate, du bist doch wirklich eine Elfe - und was sind schon 6 Kilo, wenn man so schlank ist, wie du!!! Ob es auch Elfen mit einem langen Rüssel gibt? Muss mal Lore fragen, die kennt sich doch mit ihnen aus!!! Das wäre dann wohl ein Elfenfant!!! Törrrröööö

      Löschen