Montag, 26. Januar 2015

Wintertage

Am Samstag hielt der Winter auch bei uns in OWL Einzug. 
Flugs wurden zwei Schneemänner gebaut. 
Und hier kommt ein Beweisfotos.
Heute ist es allerdings schon wieder vorbei mit der weißen Pracht!




Wenn ich an ‚früher’ denke, da waren die Winter (gefühlt) kälter, dauerten länger an und sie waren vor allen Dingen ‚weißer’. Oder ist es nur die Erinnerung, in der einiges verwischt? 
Ich weiß noch genau, dass wir in jedem Winter mit dem Schlitten den Hang herunter gefahren sind. Einmal haben wir sogar eine Straße genutzt, die ziemlich steil war (immer noch ist J). Als ein Anwohner dieser Straße von der Arbeit nach Hause kam, wurden wir ordentlich ausgeschimpft. Die Fahrbahn hatten wir natürlich in eine wahre Eisbahn verwandelt. 
Damals heizten wir ja alle noch mit Kohle und ich erinnere mich, dass er unserer Schlittenfahrt ein jähes Ende bereitete, indem er Asche auf der Straße verteilte. Wir waren damals richtig sauer auf ihn. Heute sehe ich das natürlich etwas anders.
Ich kann mich erinnern, wie durchgefroren wir waren, wenn wir dann wieder heim kamen. In einem Zimmer stand ein Kaminofen. Unsere Mutter hatte die Hausschuhe für meine Schwester und für mich immer dort hingestellt, damit sie schön warm waren, wenn wir in sie hineinschlüpften. Unsere Wangen waren noch kälter alt die Füße und auch die Hände waren trotz der Handschuhe eiskalt. Die Erinnerungen an diese Zeit sind aber trotzdem schön. Herrlich war der Winter meiner Kindertage.


Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    ich denke aber auch an den Winter 2012/2013. Da waren wir (im Rheinland !!!) noch Mitte März dick eingeschneit. Ostern hatten wir noch nachts an die minus 5 Grad und tagsüber nur wenig über Null. Bis Mitte April musste ich warten, dass ich bei angenehmeren Temperaturen mit meinem Rennrad die ersten Touren machen konnte.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich erinnere mich - aber dann, Ende April wurde es abrupt schön und warm!

      Löschen
  2. Wenn ich rausschaue, schneit es gerade dicke Flocken. Bei 650 m Höhe sollte das auch so sein. Es sind aktuell 1,8 ° C.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten auch Plusgrade heute und gestern Abend Regen - kein Schnee mehr da, weit und breit! Gut, dass die Kinder sofort einen Schneemann gebaut haben, sonst wäre es wieder nichts geworden!

      Löschen
  3. Geschneit hat es am Samstag und Sonntag auch bei uns, aber für einen Schneemann hat es nicht gereicht. Sehr zum Leidwesen unserer Urenkelin, die mit 5 Jahren noch keine Gelegenheit hatte einen Schneemann zu bauen oder zu rodeln. Heute ist auch schon wieder alles weggtaut.
    LG Chrisat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine beiden Enkel haben am Samstag alles gegeben, damit diese beiden Schneemänner entstanden. Aber zum Rodeln lag noch viiieeel zu wenig Schnee!

      Löschen
  4. also ich habe zu letzt in NRW so hoch wie ich Schnee gehabt und jeder wunderte sich drüber 2008 seit dem ist nicht so gross mit Schnee und hier überhaupt nichts udn auhc nicht gross die Kälte. Deswegen habe ich mich gefreut als wenigstens der Samsatg so richtig Schnneflocken geschneit hatte und einige cm hoch der Schnee da war und Abends taute schon wieder alles weg,
    Als ich nochmeine Kinder klein waren und Schlitten auf dem Feldberg runter fuhren ach war das toll und derSchneemann der zum lachen war oder die Tannenbäume ihr Schnee runter schmiessen auf einen aber es war eine rmeiner Kinder die dran schüttelten und ich so weis wie der Schnee aus sah und wir lachten alle... ja schöne Erinnerungen sind und ich bin mal gespannt am Wochenende soll ja wieder schneien!
    Schönen Abend wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, dick verschneite Tannen sind wunderschön! Soviel war es am Samstag aber nicht - es lag nur eine Puderzuckerschicht auf den Bäumen!

      Löschen
  5. Liebe Martina,das sind aber zwei schöne Schneemänner! Also, dafür hatte es bei uns nicht gereicht, aber schön war es trotzdem ....die Welt in weiß, so friedlich und sauber ....nun ist alles wieder weg, und der Regen hat uns wieder...
    Ich wünsch Dir noch einen schönen und gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sich die Welt so weiß eingehüllt zeigt, dann liegt Frieden auf ihr - so empfinde ich es auch. Heute ist nichts mehr davon zu sehen!

      Löschen
  6. Liebe Martina,
    die sind ja nett, die beiden Schneemänner. sicher sind sie mittlerweile schon wieder geschmolzen, bei dem usseligen Wetter in den letzten zwei Tagen.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jupp, gestern Abend kam der Regen - heute war es 3° + - weg waren sie. Leider hatten wir auch keinen Platz mehr in der Gefriertruhe ;-)! Bis morgen zur Geschichte!

      Löschen
  7. Oh liebe Martina, ein dickes Lob an die Enkel,
    sind die süüüüüüüß die Beiden !!!!! und wie ich grad lesen musste, auch schon wieder abgereist ;-(
    So dürft ihr euch aber noch so oft ihr wollt an dem schönen Foto erfreuen !!!!
    Wer hat dies nochmal erfunden ?? Bestimmt ein Herr klick *grins*
    Aber Martina du hast recht,
    damals als wir noch klein und jung an Jahren waren, da gab es tatsächlich noch viiieeeel mehr Schnee und zwar richtigen Schnee, der auch lange liegen blieb. Ich kann mich erinnern, das ich auch öfter Ostereier im Schnee gesucht hab.
    Ob unsere Kinder und Enkel später auch sagen, damals war es noch (fast) alles besser ??
    ich wünsche dir einen warmen Platz am Ofen in einem gemütlichen Sessel,
    gaaaanz <3liche Grüße und wie immer :O) .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Ostern im Schnee oooooder zum ersten Mal Kniestrümpfe an!!! Genau das sind auch meine Erinnerungen - und das trotz des riiiieeessseennnngroßen Altersunterschieds!!! LG Martina

      Löschen
    2. .... und zu den Kniestrümpfen ein kurzes kariertes Faltenröckchen oder ein aus Lederimitat rotes, gerade geschnittenes kurzes Kleid, vorne mit einem langen Reisverschluss an dem am Verschluss eine Münze war.
      Martina, Martina du weckst da grad die schönsten Erinnerungen in den grauen Zellen.
      schööööön !!!!!!
      :O)....

      Löschen
    3. vor lauter Erinnerung :
      korrigiere : Reissverschluss oder doch Reisverschluss *tss, jetzt bin ich mir gar nicht sicher ;-/

      Löschen
    4. Liebe Frau Kerber! Da fragen wir doch mal Herrn Duden - ach ne, dauert zu lange. Oma Sophie weiß das auch, glaube ich. Ich frag mal eben, was sie Kathrin zu diesem 'Fall' erklären würde.
      "Liebe Kathrin, überleg doch bitte einmal. Was hat denn dieser Verschluss mit dem Reis zu tun, den du Mittags isst?"
      "Gar nichts, Omi!"
      "Na siehst du. Wir halten fest: Das Wort hat nichts mit dem Reiskorn zu tun. Nun lass uns weiter überlegen. Hat es etwas mit Reisen, dem Verreisen zu tun?"
      "Nein, natürlich auch nicht!"
      "Na, siehst du. Es hat mit reißen zu tun und deshalb wird der Reißverschluss auch vorne mit 'ß' und hinten mit 'ss' geschrieben"
      "Danke, Omi, dass werde ich jetzt nie mehr vergessen!"
      Voller Freude ging Oma nun ihrem weiteren 'Tagesgeschäft' nach!!!!
      Lach und lach und lach!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Löschen
    5. AAAAAAAAHHHHHHHH !!!!!
      *DANKEEEEEEEEEE* :O)

      Löschen
  8. Liebe Martina,
    was für eine schöne, kleine Schneemannfamilie. Ich hoffe sie sind noch nicht in sich zusammengeschmolzen. Bei uns ist nicht mehr viel mit Schnee....es taut, gefriert, es taut, es gefriert, alles in allem nicht sooo toll. Nehmen wir es aber wie es ist und machen das beste draus.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Kindern hat es viel Freude gemacht und gerne wären sie auch noch mit dem Schlitten gefahren, doch dazu lag viiieeeel zu wenig Schnee und auch viiiieeeel zu kurz. Alles weg - es ist auch kein Restschneemann mehr zu sehen :(! LG Martina

      Löschen
  9. Hallo Martina,
    hier hat es ganz viel Schnee, ich kann also was rüberschicken, aber ich habe noch keinen einzigen Schneemann gesehen. Der Schnee kommt aber auch quer daher und keiner schlägt sich ums schippen.Der Mann und der Sohn tun mir manchmal echt leid. Die Fräse ist gerade auch nicht sehr beliebt, denn durch den starken Wind fliegt der Schnee aus der Fräse und dann zurück ins Gesicht... Bäh!!! Heute war es ziemlich glatt und ich hoffe, dass es morgen besser wird, denn ich werde auch diese Woche wieder Vollzeit arbeiten müssen und erst spät heim kommen.
    Danke für Deine lieben Kommentare, ich schaffe es zur Zeit nicht immer und das ist nicht befriedigend.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir kaum vorstellen. Bei uns ist nichts und ihr versinkt fast darin. Mach dir keine Gedanken, deine Arbeit geht immer vor! Es kann immer mal vorkommen, dass man die Zeit zum Kommentieren nicht findet. Das macht doch nichts. Ich freue mich, wenn ich dann mal wieder von dir lese. Mach dir keinen Stress - oder so wenig wie möglich!
      Alles Liebe! Martina

      Löschen