Freitag, 24. April 2015

Da, wo ich wohne …

Als ich vor ein paar Tagen zu Fuß unterwegs war, sagte ein Nachbar: 
„Pass auf, da liegt ein Stein. Fall dich da nicht rüber!“ 
Das fand ich sehr nett und aufmerksam. 
Vielleicht hätte ich den Stein wirklich übersehen. J


Bildergebnis für foto eggetal
Foto: www.wikipedia.org

Ja, da wo ich wohne, …
da fällt man sich.
da geht man ums Haus rumzu.
da trägt man im Winter zue Schuhe.
da hat ein Kind ein schönes Bild gemalen.
da nimmt man zum Essen das Teller aus dem Schrank.
da mag der eine oder andere keine Käse.
da ist ein Garten schöner, wie der andere und da
da isst man Zwetschenmittach!!

Da, wo ich wohne,
fühle ich bin wohl.
Da, wo ich wohne,
versteht man sich.
Da, wo ich wohne,
bin ich zuhause!



Kommentare:

  1. Wunderschöne Zeilen über Dein Zuhause, liebe Martina :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Claudia! Diese - ich nenne es mal - 'Macken' sind so liebenswert!
      LG Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,

    da zeigt sich wieder, dass ich ganz in deiner Nähe wohne, denn all diese besonderen Ausdrücke kenne ich auch und muss immer wieder drüber schmunzeln. Ich fall mich da auch oft über, wenn was im Weg liegt und aussen Real im Keller hole ich ein Glas Eingemachtes. Wenn ich aus dem Haus ging, fragte meine Mutter: "Wie spät kommste wieder?" und meine Oma bat mich öfter: "Geh mal nachem Nachbarn hin und frach nachem Ei!"

    Fröhliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar doch, wir gehen auch nachem Nachbarn und wie konnte ich nur das Real vergessen!! Unverzeihlich!! Aber, frage ich mich gerade, wo ist denn da der Fehler? Real wird gar nicht rot unterstrichen!!! Lach!!! Ich fall mich da über ist doch einfach herrlich!! Hoffentlich stirbt es nicht aus. Aber so schnell noch nicht, glaube ich! LG Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    diese Sprache ist mir nun überhaupt nicht bekannt. Wo wohnst Du denn? Welcher Dialekt ist das? Ich komme gebürtig aus dem Hessischen, deshalb habe ich ja auch mal "Deutsche Sprache - schwere Sprache" in meinem Blog geschrieben. Ich kann verstehen, dass Ausländer bei den vielen Dialekten innerhalb von Deutschland so ihre Schwierigkeiten haben.
    Solange gewährleistet ist, dass Kinder noch richtiges Hochdeutsch lernen, sollte man nebenher auch die Dialekte noch pflegen, denn sie gehören zu der jeweiligen Region. Ich selbst spreche jedoch keinen Dialekt, habe aber hin und wieder kleine Einfärbungen dabei, wie z.B. "gelle" oder "ne".
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt musste ich schon ein bisschen schmunzeln, liebe Astrid! Meine Großeltern sprachen noch plattdeutsch und meine Mutter mit ihrer Schwester auch - mit uns Kindern sprachen sie allerdings immer hochdeutsch. Ich denke, daraus resultiert der eine oder andere 'Sprachfehler'!! Lach!! Ich wohne in NRW und um es noch ein bisschen einzugrenzen in OWL. Regina Meier zu Verl wohnt nicht so weit entfernt. Das macht sich sprachlich bemerkbar! ;-) Einen schönen Tag für dich! Martina

      Löschen
  4. Hallihallo liebes Fräulein Klümpchen,
    sooooo schön wohnst du und ich hab eben auch mal zu Maaps geschaut und es ist doch ein Stückchen weg von uns :-/
    Ich freue mich schon gaaaaanz dolle auf unser Gespräch :-) Muss mich noch ein bissel in Hochdeutsch üben, am besten fange ich gleich im Graten damit an und unterhalte ich mit Flieder und co *laaaaaach*
    Unsere Walkrunde war herrrrrrlich und gleich bin ich noch zum Kebab eingeladen, zum vegetarischen, bin mal gespannt und danach irgendwann *bin schon richtig aufgeregt* ,
    also ich geh dann mal zu Flieder und co hochdeutsch üben,
    bis später, ich freu mich, ich freu mich hihihihihihihihiiii
    :O)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ups, natürlich nicht im Graten sondern im GARTEN
      :O)

      Löschen
    2. Ja, ich wohne wirklich schön und ich erinnere mich an Fotos deiner Heimat, die mich sehr an meine erinnerten! Ich glaube, ich habe noch nieeeeeeeeeeeeemals mit jemandem gesprochen, der aus dem Saarland kommt. Habt ihr einen Dialekt? Na, da bin ich ja mal gespannt! Bin auch schon gaaaaaaaaaanz aufgeregt und hab ein bisschen Herzbubbern. Was ich vorher noch fragen wollte: Bist du eigentlich eine Nette?????????????? Lach mich schlapp! Bis dann!

      Löschen
    3. Ach du lieber Scholli, ähhhh du liebes Klümpchen *grins*
      Ich hatte zwar vor unserem Telefondate hier ja schon gesenft, aber nicht mehr deine Bonbon gelesen *lach*
      ACHTUNG:
      Onn wie nett ess se, de Senftant ????
      Vor allem kann se gaaaaaanz scheeeen lang sproooochen, hascht de bestemmt gemergt ?!
      Onn wäscht de watt ?? et woar richtig scheeeen *dankescheeeeen*
      :O)

      Löschen
    4. Ach du liebe senfende mit einem Fliederbusch hochdeutsch übende Lavendeltante!!! ;-) Inzwischen kann ich mir meine Scherzfrage beantworten: Ja, bist du! Eine Stunde, 45 Minuten - oder so in etwa!!! Aber es war sooooo schön und ich hätte glatt nochmal 1 Stunde und 45 Minuten .... Freue mich schon aufs nächste Mal!!! Aber bitte sprich und schreib hochdeutsch!!! Dein Dialekt überfordert mich aber er klingt zauberhaft!!!!!

      Löschen
    5. ..... die Gesprächsthemen gehen uns wahrscheinlich nicht aus *lach* und ich freue mich auch seeeeeehr auf unser nächstes Gespräch und übe fleißig weiter mit Fliederbusch und co *grins*
      :O)....

      Löschen
    6. Ne, musst nicht mehr üben - dein hochdeutsch ist eins A!!!!

      Löschen
  5. Liebe Martina,
    als ich Deinen Post gelesen habe, musste ich so lachen ...
    Da, wo ICH zu Hause bin, liegt DER Butter im Kühlschrank, DER Radio steht in der Schrankwand, die Hasen heißen "Hos'n" und die Hosen heißen Hus'n... Ach ja, und es geht das Gerücht um, das einzige Wort im Fränkischen, das ein " HARTES T" enthält, ist "Senft" ...
    Herrlich, diese Dialekte! Zue Schuhe und gemalene Bilder kenne ich zwar auch - aber so geläufig sind sie hier nicht.
    Vielen Dank für diesen lustigen Sprachunterricht!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DER (?) Butter - lach!! Das ist auch nett. Keine Ahnung, warum man das hier weiß, wie es richtig heißt - lach! Ich finde es einfach herrlich!!! LG Martina

      Löschen
  6. Da wo du wohnst, ist das zufällig Ostwestfalen-Lippe? :)
    Liebe Grüße,
    Suse, aus dem Lippschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JJJJJJJAAAAAA!!!!! Kam es dir bekannt vor???? Wie schön!!!
      Ich habe mich gerade so über deinen Kommentar gefreut und meinem Mann davon erzählt und sofort schwärmte er: Oh, im Lippschen, da kann man sich an der Landschaft ergötzen. Er hat beruflich viel in eurer Gegend zu tun, aber dann halt nicht so die Zeit, um dort zu verweilen. - Danke für deinen Besuch und liebe Grüße ins Lippsche!!! Martina

      Löschen
  7. Ein herrlicher Dialekt. Mein Vater kam aus Westfalen, da ist mir der Klang der Sprache sehr bekannt.
    Ich bin aber in Ostfriesland geboren und im Plattdeutschen aufgewachsen.- das kann ich perfekt.
    Eine herrliche Anekdote hast Du geschrieben, das hat mir gefallen.
    Ein schönes Wochenende, klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Klärchen, schön, dass du dich hier bei mir zu Wort meldest. Wie ich lese, hast du ja auch so deine Erfahrungen mit den Westfalen gemacht. Nette Menschen, wie ich finde - lach!!! Plattdeutsch kann ich auch. Allerdings nur verstehen, nicht sprechen. Wo lebst du denn heute, wenn ich fragen darf?? LG Martina

      Löschen
    2. Meinen genauen Wohnort gebe ich hier so öffentlich nicht preis, aber in der Nähe von Bremen.Die Reiterstadt Verden und die Wölfe sind auch nicht weit. So irgendwo dazwischen.Geboren bin ich in der Nähe von Leer Ostrfrld.
      Wenn Du Angels Thema gelesen hast, weißt Du was los ist...lach

      Löschen
    3. Nein, so war das auch nicht gemeint, die Richtung interessierte mich nur, ob du im Norden geblieben bist. Verden ist mir sehr gut bekannt, denn es ist der Geburtsort meines Mannes. Seine Großeltern wohnten dort, solange sie lebten. Wir haben sie hin und wieder besucht. Schönes Städtchen. Ich mag sowieso Städte mit einem Flüsschen oder Fluss. Ein schönes WE und danke, dass du noch einmal zurück gekommen bist! LG Martina

      Löschen
  8. Hallo Martina,
    schön - das gefällt mir. Aber hier im gelben Haus ist es halt auch schön, deshalb bleibe ich hier. Und nun verabschiede ich mich gleich, denn die Haustüre ist aufgegangen, d.h. Tochter ist vom Musical zurück.
    Gute Nacht
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Manu, deine Kleckse habe ich ALLE gelesen - als Mail - aber ich bin nicht auf meinen Blog gegangen, um sie zu beantworten! Entschuldigen Sie bitte 1000 X!!!

      Löschen
    2. So, nun sind wir wieder quitt, ich habe alle Antworten gelesen und teils beantwortet.
      LG
      Manu

      Löschen