Sonntag, 19. April 2015

Oma, dürfen wir …

Gestern Morgen. Wenn Mama arbeiten muss und Papa auch unterwegs ist, dann kommen die Enkel zu uns hoch und dann weiß ich, dass irgendwann eine Frage kommt. Nämlich die: „Oma, dürfen wir was schlickern?“
Bildergebnis für gifs kostenlos bonbonsAls wir mal Besuch aus Hamburg hatten, schaute mich der Mann an und fragte: „Was haben sie gefragt? Was wollen sie?“ Na, schlickern! Kennt ihr den Ausdruck? Dann wohnt ihr vielleicht auch in OWL. Schlickern bedeutet: Sie möchten etwas Süßes essen, zum Beispiel Klümpchen - also Bonbons :-).
Das Objekt der Begierde war gestern Schweinespeck! Einfach nur süß und inhaltslos – aber soooo lecker (zumindest in den Augen der Kinder)! Die Aussage der Kleinen: „Oma, dass sollst du mal wieder kaufen!“ Klar, mache ich – solange sie sich sonst gesund ernähren!
Hast du auch manchmal einen ‚süßen Zahn’?



Kommentare:

  1. ahh ich liebe Schweinespeck das wäre auch meins gerade momentan, ja ich hab auch einen zu süssen Zahn leider ach manchmal gönne ich mir so was auch! Hamburgerspeck der ist der beste den habe ich hier im Norden kennen gelernt!
    Das Wort schlickern kennne ich auch nicht.
    Oma ist was feines und da darf man auch mal was kleines naschen gelle...
    Schönen Sonntaggruss Elke
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlickern - in Maßen finde ich es auch okay! Manchmal braucht man wohl etwas Süßes! ;-) Einen schönen Tag - die Sonne

      Löschen
  2. Ich dachte sie wollten vielleicht ein Eis schlecken. Bei uns heißt es: "Hast Du was zu Naschen?" Aber Enkelkinder haben wir noch keine.
    Einen schönen Sonntag
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Ausdruck naschen kenne ich auch - aber typisch für unsere Gegend ist wohl das Schlickern ;-)! LG und einen sonnigen Montag! Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    ich habe auch so Schlickermäuse zu Hause. Kann ich die mal vorbeischicken? Die wissen, was schlickern heißt. ;-) LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, für die Zwei ist auch noch etwas in der Schlickerschublade zu finden ;-)!
      Einen tollen Start in die Woche wünsche ich dir! Martina

      Löschen
  4. Liebe Martina, das ist gut so, dass die Kids nur ab und zu schlickern dürfen. letztens in einer Reklame einer Lebensmittelkette hier in Norwegen beim Verkauf von Süsskram ausdrücklich stand, dass dies nur ab und zu genossen werden soll, fand ich gut LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich sensationell, was du da über die Werbung schreibst. Das könnte ich mir hier bei unseren deutschen Herstellern von Süßwaren nicht vorstellen. Toll! LG Martina

      Löschen
  5. Hallo nochmals,
    solange ich mich hier abmühe, warst Du bei mir den Gartenschlauch bestaunen. genial, gell? Und nun kann er sogar den Rasen gleich mitbewässern - aber nur tröpfchen weise.
    Schlickern, kannte ich nicht. Bei uns heißt das, Süßes oder Schlecken. Schlickern tut man bei uns im Schlamm - Deutsche Sprach, was?
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje, ne mit Schlamm hat das bei uns nichts zu tun. Diese in einer Region bekannten Worte und Aussprüche finde ich einfach klasse! Die sollten nicht verloren gehen! - Ja, euer Gartenschlauch ist schon der Hammer und die Katze eine Granate, genau wie die bekannte Re..... Lach!

      Löschen
    2. Ihr seid sooooooo schlickern, neeee süüüüüüüß *lach*
      Liebes Fräulein Klümpchen,
      MANCHMAL ????? ich könnte meist schlickern oder wie es bei uns heißt :
      schnäcken.
      hmmmm, und Schweinespeck den liebe ich ( nur das Hüftgold *tss, das bräuchte ich gar nicht. Gold wird in diesem Fall völlig überbewertet *grins* )
      Oje, den löchrigen Gartenschlauch im gelben Haus hab ich noch gar nicht gesehen.
      *schäääääääm*
      :O) .....

      Löschen
    3. Ja, den Gartenschlauch musst du dir anschauen. Wir hatten ja schon die Vermutung, Manu hätte ihn genäht ;-)!!! Aber wie sich heraus stellte, wurde er gekauft - von ihrem Mann und zerstört von ... Nein, Schluss, sonst verrate ich ja schon alles! - So meine liebste Renate, nun zu deinem Hüftgold! Überleg doch bitte einmal, wie SEHR du im Wert steigst dadurch. Gold ist wertvoll! ABER eines kann ich dir sagen: ICH bin VIIEEELL wertvoller, als du - lach und weg!!!

      Löschen