Samstag, 25. April 2015

Treppensteigen ist gesund!

Bildergebnis für gifs treppe nWahrscheinlich stimmt ihr der Überschrift zu: Treppen zu steigen, ist gesund. Nun ja, ob das immer so der Fall ist? Habt ihr schon von der Spitzhaustreppe in Radebeul gehört? Dort fand kürzlich zum 11. Mal ein Marathon statt und zwar der Radebeuler Treppenmarathon. Wer sich daran beteiligt, sollte fit sein – seeeehr fit sogar!!! Es gilt, diese Stufen 100 Mal hoch und wieder herunter zu laufen. In Zahlen: 39700 Stufen herauf und 39700 Stufen wieder herunter. Wer das schafft, fühlt sich, als habe er gerade den Mount Everest bezwungen. Möchtet ihr mehr darüber wissen, dann klickt bitte HIER!


Kommentare:

  1. Na, da sollte man wirklich fit sein. Ich kann mich erinnern, es war auf Mallorca (Pollenca), da musste man zur Kapelle (Eglesia del Calvari) für jeden Tag im Jahr eine Stufe erklimmen, also insgesamt 365 Stufen. Das war eigentlich schon völlig ausreichend. Der Marathon von Rarebeul hört sich in meinen Ohren einfach nur schrecklich an. Aber trotzdem: Meine Hochachtung vor den Menschen, die das schaffen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 365 Stufen zu erklimmen, ist schon eine Leistung - aber was die Sportler da in Radebeul veranstalten, ist eine wahre Höchstleistung! Sie haben auch in jedem Fall meinen Respekt! LG Martina

      Löschen
  2. *WAHNSINN*
    Liebes Fräulein Klümpchen,
    wer diesen Marathon durchhält ist suuuuuperfit und darf in keinster Weise Knieprobleme haben !!!!!
    Eventuell hat er sie aber hinterher ;-/
    Nach Krötenaktion (heute waren keine mehr da und Saison ist jetzt beendet) und kurzem Gartentrip und VOR dem Mittagessen bereiten möchte ich gaaaaanz liebe Grüße an dich senden. Deine mail kam an, hab eben auch ausgedruckt ABER noch nicht getestet *lach*
    Erst hat mich dann der Blogvirus noch gelockt und war auch nochmal auf deinem letzten Post.
    Und heute Abend bin ich beim Jürgen, weißte den von der Lippe *freu*
    Ich wünsche dir mit deinen Lieben ein seeeehr schönes Wochenende.
    gaaaaanz liebe Grüße von der Lavendeltante :O)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hör mal, du bist doch auch voll fit und durchtrainiert. Willst du dich da nicht für das nächste Jahr schon mal anmelden - dann kannste ab jetzt noch fast ein Jahr lang üben!!!! - Viel Freude heute Abend beim Jürgen!!!! LG Martina

      Löschen
    2. Nee, meine Knie sind ja nicht mehr fit ;-(
      Dabei bin ich immer gerne Treppen gelaufen *seufz*
      und voll fit und durchtrainiert >> ich lach mich wech *lol*
      :O).....

      Löschen
    3. Ach, hat die Tante Knie???
      Dass wusste ich gar nicht.
      Ich dachte, du hast nur Rücken??
      Oder hat ich da was verwechselt??
      Das war glaube ich die Tante aus
      dem gelben Haus, die Rücken hat!!!
      Soll ich pusten????
      Wird schon besser?????
      Grins!!!!

      Löschen
    4. Hallole,
      genau, ich bin die mit dem Rücken - aber bei den vielen Stufen streikt mein Knie bestimmt auch. Und das fiese ist ja nicht das hoch, sondern das runter, das geht total in die Gelenke.
      Aha, die Senftante war beim Jürgen, ich geh' demnächst zum Andreas Müller. Kennst Du den? Läuft bei uns immer auf SWR und ist zum Lachen - also genau meins. Und da wir da in großer Runde hingehen, wird das bestimmt total gut - besser als diese ständigen Schulveranstaltungen die ich gerade besuche... Zur Tochter habe ich gesagt, dass ich sie nun zum FÖJ am Westerhever Leuchtturm anmelde, hat den Vorteil, dass ich da dann zu Besuch kommen kann. Sie überlegt mal, findet aber Hamburg besser..... Na dann, schauen wir halt weiter nach dem passenden Beruf.
      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen
    5. Oh weia, noch ein Senf ohne Antwort. Schäm! Ja, DU hast Rücken, fiel mir dann auch wieder ein. Den Andreas Müller kenn ich nicht - aber den Jürgen, den kenn ich!
      Ich bin echt gespannt, wohin es deine Tochter verschlägt oder besser gesagt, welche Richtung sie einschlägt. Und du willst sie auf einen Leuchtturm schicken? Weißt du, wiiiieeee weit weg der von euch wäre???? Das hast du dir bestimmt nicht gut überlegt ;-)! LG Martina

      Löschen
    6. Den Andreas Müller kenn ich auch nicht :-(
      Liebes Klümpchen, genau die Manu hat Rücken und ich hab`s im Knie. Nee hab`s nicht mehr im Knie, dieses Knorpelzeugs und dies ist das Problem ;-/
      Was hat denn die Manu mit ihrer Tochter vor ?????
      Da muss ich doch gleich nachher im gelben Haus anklopfen :O) .....

      Löschen
    7. Na klar ist das mit der Tochter gut überlegt. Denk doch mal nach, ich muss sie da doch besuchen, oder? Das ist die Chance in den Norden zu kommen. *g* Ich bin eine ganz schlaue, das hat die Tochter auch schon gemerkt.

      Löschen
  3. Hi Martina, hier in unserer Gegend gab es das auch einmal. In einem mittlerweile abgerissenen Hochhaus in Espelkamp. Oder existiert das Gebäude sogar noch? Ich meine nein. Am Aussichtsturm bei Euch in der Nähe bin ich vor Jahren mal auf zwei Jungs getroffen, die mit Backpacker-Rucksack und in Vollmontur für den Aufstieg auf einen bestimmten Berg geübt haben. Konditionstraining. Turm rauf, Turm runter. Respekt. (vielleicht hatten sie aber auch nur eine Wette verloren. ;-) LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist voll an mir vorüber gegangen. Mir reicht es schon, wenn ich oben überhaupt ankomme auf 'unserem' Turm!! Ich habe großen Respekt vor der Leistung so mancher Sportler! LG Martina

      Löschen
  4. Liebe Martina...den beitrag habe ich auch im TV gesehen, ist ja noch nicht so lange her und war baff!! was die Rekruten!!! so nenne ich sie mal - da geleistet - und sich zugemutet haben, vor allem der weibliche Protagonist mit dem sportgestählten Körper nicht mehr allzujung....beaaachtlich!...mutig, mehr als nur sportlich, ja geradezu wahnsinnssportlich, ohne jahrelanges Training geht sowas gar nicht, ein unsportlicher hat damit nix am Hut.
    Treppensteigen gehört auch für mich zum täglichen Ablauf 6 + 8 rauf und runter und das mindestens 10x am Tag, das hält fit, sorgt für einen gesunden Kreislauf, das Venensystem wird gestärkt und für die Pumpe ist es auch nicht schlecht, dazu die Gartenarbeit - die hält auch fit,und du kriegst Kondition; - also brauch ich..:)) keinen Marathon. Aber den beitrag nur zu sehen fand ich schon bewundernswert sportlich....herzliche Grüße in deinen Tag....
    das war wieder ein schönes Thema bei dir...Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es im TV verpasst - liegt wohl daran, dass mich Sportsendungen nicht so sehr interessieren. Auf jeden Fall habe ich großen Respekt vor der Leistung - seeeehr großen Respekt sogar! Da ich in der 1. Etage wohne, kenne ich das von zuhause auch mit dem Treppensteigen. Ein schönes WE! Martina

      Löschen
  5. Liebe Martina, in Frankfurt erklimmen sie die Treppen einiger Hochhäuser und der Dom ist auch oft dran. Na ich renne hier im Gebirge(da wohne ich ja zur Zeit) die Berge hoch. Das ist viel schöner. LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir zu: Das Laufen im Gebirge ist sicher schöner und auch nicht gaaaanz so anstrengend! LG Martina

      Löschen
  6. Hmmm... Als TreppenHOCHsteigen scheint mir tatsächlich gesund zu sein. Man muss Energie aufwänden, um nach oben zu kommen. Beim Heruntersteigen allerdings nicht, trotzdem ist die Belastung für das Knie höher, auch wenn die Krümung geringer ist. Kann man so sehen wie wenn man aus dem Stand in die Luft springt. Das ist okay, aber der Aufprall zurück auf den Boden, der ist nicht so okay.
    Ich würde Treppen herunter auf keinen Fall rennen, das kann nicht gesund sein. Die sollten die Sportler die Treppen rückwärts herunterlaufen lassen, das könnte gehen. Ist so wie bei Babys und alten Menschen zu sehen und auch tatsächlich zu beobachten. Beide steigen Treppen rückwärts herunter. Das tat mein Sohn und das tat meine Großmutter.
    Alternativ kann man ja Stuntman-Künste üben und die Treppen einfach herunterrollen oder so. Vielleicht auch ein wenig akrobatisch auf den Geländer herunterbalancieren oder eben rutschen und am Ende abbremsen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit hast du natürlich recht. Die Sportler werden irgendwann ihre Kniee spüren. Spätestens im Alter! Einen schönen Sonntag und viel Freude beim ausgedehnten Sonntagsspaziergang mit deinen beiden Süßen!!! LG Martina

      Löschen