Freitag, 22. Mai 2015

Hört beim Geld die Freundschaft auf?

Bildergebnis für gifs geldHabt ihr schon einmal Geld verliehen und bekamt es nicht zurück? Mir ist es einmal so ergangen. Es war kein ‚Freund’, dem ich es geliehen habe und die Summe war auch nicht sooo groß und wenn ich ehrlich bin, wusste ich schon in dem Moment, als ich dieser Person das erbetene Geld gab, dass ich es nicht zurückbekommen würde. – Psychologen raten übrigens, einem anderen Menschen nie mehr Geld zu leihen, als man auch ‚verschenken’ könnte. Das heißt, man soll das Geld eigentlich umgehend ‚abschreiben’. Intuitiv habe ich es damals so gemacht.
Doch was würde ich tun, käme wirklich ein Freund und würde mich um mehr Geld bitten. Ich kann es ziemlich schnell beantworten: Ich würde es geben – vorausgesetzt natürlich, dass ich es selbst hätte. Auf der anderen Seite kann ich mir gut vorstellen, dass dies eine Freundschaft belastet. Vielleicht denkt der eine bei einem Zusammentreffen: ‚Hoffentlich vergisst er nicht, dass er mir noch Geld schuldet’ und der andere denkt: ‚Hoffentlich spricht er mich nicht auf das Geld an’. Das ist belastend.

Wie schrieb es der irische Schriftsteller und Satiriker Georg Bernard Shaw so treffend: „Geld: ein Mittel, um alles zu haben bis auf einen aufrichtigen Freund, eine uneigennützige Geliebte und eine gute Gesundheit.“


Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    zweimal wollte derselbe Freund Geld geliehen haben, und ich habe es ihm geschenkt.
    Unsere Freundschaft blieb erhalten.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth! Schön, hier von dir zu hören. Gerade war ich bei Anna und habe von eurem Bloggertreffen erfahren. Dass es eine Wiederholung geben wird, klingt wirklich gut. Ich habe mich auch schon mit einer Bloggerin getroffen. Meine Erfahrung war auch überaus positiv! Danke für deinen Kommentar! Ich muss sagen, dass war wirklich selbstlos von dir, es gleich zu schenken. Schön, dass die Freundschaft erhalten blieb. LG Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    auch wir haben schon Geld verliehen. Wir hatten das Glück es wieder zurück zu bekommen, aber man kann halt auch gegenteilige Erfahrungen machen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann man - lach! Schön, dass es bei euch anders war! LG Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina, wenn jemand arm ist, mit mir befreundet oder in der Not, würde ich Geld verschenken oder leihen.
    Es käme aber auf die Summe an. Grenzenlos selbstlos bin ich nicht, würde mich auch absichern.In so eine Situation bin ich noch nicht gekommen, aber helfen würde ich.
    Interressant Deine Frage!
    Schöne Pfingsttage für Dich, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ginge mir auch so, Klärchen! Ich würde mich bei einer größeren Summe auch absichern und kleine, die ich verschmerzen könnte, die würde ich - an einen bestimmten Personenkreis - auch verschenken. Es käme halt auf die Umstände an! LG Martina

      Löschen
  4. Liebe Martina, ich freue mich über die guten Erfahrungen, die die anderen gemacht haben. Viele Banken haben in den letzten Jahren wohl weniger gute Erfahrungen gemacht. ;-) Man soll Geld ja auch verleihen und nicht damit auch noch spekulieren. Aber es ist auch was Wahres am Satz von Shaw, den ich übrigens noch nicht kannte. Es liegt immer Misstrauen in Beziehungen, wenn viel Geld im Spiel ist. Die, die es haben, sichern sich zwar ab, aber eine gute Freundschaft ersetzt es nunmal nicht. Das weiß selbst Onkel Dagobert aus Entenhausen. im Grunde seines Herzens. LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, Banken machen nicht immer gute Erfahrungen. Geld - ein Thema für sich! Danke für den Kommentar! LG Martina

      Löschen
  5. ich darf berichten dass man durchaus vertrauen darf ..
    und meine Freundin mir Geld lieh ohne Bedingung und ich selbstverständlich dieses Geld früher als ausgemacht auch zurückbezahlte
    :) danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stimmt, Geld zu verleihen hat sogar sehr viel mit Vertrauen zu tun - aber sicher auch mit Erfahrungen, die man gemacht hat :-)!!! Schöne Pfingsttage! Martina

      Löschen
  6. Ich verleihe nur an ganz enge Freunde, wo ich weiß ich könnte auch drum bitten. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach der Erfahrung, die ich gemacht habe, werde ich es wohl auch nur noch so halten! Danke für deinen Kommentar! LG Martina

      Löschen
  7. Och Fräulein Martina,
    was ist dies denn nun wieder für eine schwierige Frage *grins*
    Ich würde verleihen und auch verschenken (hab auch beides schon gemacht). ABER es kommt natürlich wirklich auf die Situation und die Person an.
    Ob ich es wieder tun würde ? - Ja, wenn es paßt bestimmt :O)....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es kommt auf die Person, die Situation und auf die Summe an!!!!
      Klar, du würdest dein letztes Hemd geben - für die Menschen UND für die Tiere!!!
      Etwas Anderes hatte ich nicht erwartet. Wäre sehr enttäuscht gewesen!!!

      Löschen
  8. Liebe Martina,
    uns ist es auch schon so gegangen, nicht nur mir alleine,
    eigentlich in der ganzen Familie,
    was mir auch schon passiert ist, dass ich Kollegen Geld gegeben hab,
    dass sie in einem bestimmten Geschäft was mitbringen sollten,
    auch da war das Geld weg und ich bekam keine Ware.
    Das hat mich schon öfters sehr geärgert.
    Allerdings bin ich ein Mensch, der immer hilft, wenn es geht,
    habe ich etwas, teile ich gerne.
    Nur bei größeren Summen bin ich sehr vorsichtig geworden.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    Ganz liebe Grüße
    Nähoma


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ehrlich Ella, dass ich von Kollegen das Geld nicht zurück bekam, die dafür eigentlich etwas besorgen wollten, dass ist mir noch nieeee passiert. Da ist man aber sehr enttäuscht!! Das kann ich gut nachvollziehen! LG Martina

      Löschen
  9. Hallo Martina,
    ups, ist das eine schwere Frage. Als Teenie hat man in der Schule immer Geld verliehen und selber geliehen. Aber später passierte mir das nicht mehr - und die Finanzfrau weiß auch nicht wie sie da reagieren würde....
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Teenies Geld geliehen und verliehen? Nee, daran kann ich mich nicht erinnern - ist aber vielleicht auch schon zuuuuu lange her. Woran ich mich erinnern kann, ist, dass wir immer ALLE abgebrannt waren bei Ausflügen oder egal, wo wir waren. Am Schluss haben wir alle unser Geld zusammen geschmissen und geschaut, ob wir noch etwas Ess- oder Trinkbares dafür kaufen konnten! Lach!!

      Löschen