Freitag, 12. Juni 2015

Geburtstag im Haus

Bildergebnis für gifs geburtstagUnsere Große wird heute 8 Jahre alt und freut sich wie Bolle darüber. Wie toll ist es als Kind, Geburtstag zu haben. Dass sich das im Laufe der Jahre verändert, davon ahnt sie heute noch nichts. Das ist gut so.
In dem Haus, in dem wir alle zusammen leben, wurde ich schon geboren und habe hier auch meinen 8. Geburtstag gefeiert. Das liegt nun fast 50 Jahre zurück! 
Von den Menschen, die zu dem Zeitpunkt meine Familie ausmachten, lebt nur noch meine Schwester und ich bin die einzige, die noch in diesem Haus lebt.  Natürlich ist das ganz normal, doch heute denke ich besonders darüber nach. Nicht nur hier im Haus hat sich so viel verändert, bezogen auf die Menschen, die hier leben, sondern auch in den Nachbarhäusern. In jedem Haus wohnen jetzt junge Leute, die damals noch gar nicht auf der Welt waren. Die Älteren sind inzwischen alle verstorben. Klar – 50 Jahre. Das ist eine lange Zeit.
Vor 50 Jahren ahnte ich noch nichts von den Personen, die heute in diesem Haus ein und aus gehen, hier leben und zu meiner Familie gehören. Obwohl sie damals noch gar nicht bei mir waren, könnte ich mir heute ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Das galt aber auch für die Menschen, die früher mit mir hier lebten. Auch ein Leben ohne sie war zu der Zeit für mich unvorstellbar. Ich weiß gar nicht, ob ich das so richtig rüberbringen kann, was ich sagen möchte?! Immer gibt es Menschen, die einem besonders nahe stehen. Sie gehen eines Tages und dafür kommen andere, die diesen Platz einnehmen. Nein, den Platz nehmen sie nicht ein, dass ist so nicht richtig. Die, die schon gegangen sind, sind ja auch noch im Herzen geblieben. Aber die, die neu kamen und vielleicht noch kommen, stehen einem auch sofort sehr nahe und finden einen Platz im Herzen. - Wer wohl in 50 Jahren hier im Haus lebt?


Kommentare:

  1. Dann doch mal herzlichen Glückwunsch an das Geburtagskind.Deine Betrachtung kann ich nachvollziehen, auch unser ehemals große Familie und die dazugehörigen Familenfeste sind empfindlich geschrumpft,
    GLG Lore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Lore! Ich habe die Grüße gerne weiter gegeben! LG Martina

      Löschen
  2. Deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen.!
    Meine Tochter hat morgen Geburtstag, siehe " Gedankensplitter " und auch ich mache mir so meine Gedanken.
    Wir waren allerdings immer schon eine kleine Familie mit wenig Anhang, aber trotzdem sind deine Gedanken darüber auch meine Gedanken. du hast es wirklich sehr gut "rüber gebracht 2 liebe Marina.
    Dann feiert mal schön und lasst es euch gut gehen, das Wetter wird ja wohl auch mitspielen !
    Herzliche Grüße,
    auch unbekannterweise an das Geburtstagskind von
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann wünsche ich euch heute eine schöne Feier! LG - auch an die Tochter und Gratulation! Martina

      Löschen
  3. Oha meine liebe Martina,

    wie gut ich deine Worte verstehen kann.
    Komm! Lass dich mal virtuell knuddeln - ich verteil heute mal eine Runde ;o)

    Emotionale allerliebste Grüße
    Nicole

    Da du bei mir sicher noch vorbei kommst.... bin ich ganz feste davon überzeugt, das du mich ohne viel Worte verstehst. Diese fehlen mir, wie so oft in den letzten Tagen, gerade ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen habe ich den Gegenbesuch gemacht - bei dir war es ja noch viel emotionaler! Tränchenimaugegehabt! LG Martina

      Löschen
  4. Es ist schön in einem bewegten Haus aufzuwachsen und zu leben - ich habe dazu mal etwas geschrieben. Leider findet mittlerweile kein Leben der Generationen mehr unter einem Dach statt - das bedauer ich sehr, aber manchmal ist es der Lauf der Dinge.

    Mein Enkelmädchen hatte auch Anfang Juni ihren 2.Geburtstag - leider sehe ich sie viel zu selten aufgrund der großen Entfernung und Lebensumstände.

    Euch wünsche ich einen lustigen und sonnigen Geburtstag - genießt die Zeit, denn so jung kommt ihr nimmer zusammen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das ganz große Glück, meine beiden Enkel mit im Haus wohnen zu haben. Bei vielen kann es nicht so sein. Das ist sehr schade. Wir leben noch mit mehreren Generationen unter einem Dach. Das kommt wahrlich nicht mehr oft vor. Und was am besten daran ist: Es klappt und alt und jung helfen sich gegenseitig. So bin ich schon aufgewachsen! LG Martina

      Löschen
  5. Ein schönes Geburtstagsfest wünsche ich der ganzen Familie und besonders der "Kleinen"!
    Schön, was Du über Haus und Generationen erzählst, bei uns ist es ähnlich, aber in 50 Jahren ist von unserer Familie definitiv niemand mehr in unserem Haus! Icj habe keine Geschwister und nur einen Sohn, der jetzt im Rheinland bei Rüdesheim mit seiner Frau ein Haus gekauft hat und vermutlich auch da bleiben wird und Enkelkinder gibt es leider keine. Trotzdem versuchen wir zu viert, immer mal wieder, auch zu Geburtstagen, hier in Nordhessen zusammen zu treffen und diese Zeit zu geniessen!
    Herzliche Grüße schickt Dir Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine sehr gute Einstellung, liebe Anna! Manchmal ergibt es sich im Leben so, dass man an verschiedenen Orten lebt. Danke für die Glückwünsche, die ich inzwischen weitergegeben habe! LG Martina

      Löschen
  6. Liebe Martina,
    ich wünsche euch ein schönes Fest und richte herzliche Glückwünsche an deine Enkelin aus.
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina, das Fest ist vorüber, die Geschenke ausgepackt, die Erdbeertorte gegessen und deine Glückwünsche übermittelt! Lach! LG Martina

      Löschen
  7. Dem Kind allerherzlichste Glückwünsche. Feiert mal schön.
    Wir sind die erste generation in unserem haus , nur unsere Kinder wohnten mit uns hier. Sie sind schon lange ausgezogen und haben ihre Familie im eigenen Haus gegründet. Auf unserer Seite sind alles neuere Häuser entstanden in den 80er jahren. Gegenüber sind mehrgenerationen Einfamilien häuser nach dem Krieg gebaut worden. da lebt schon die 4.Generation im Haus.
    Wir erleben auch wie Du, so langsam sterben die Älteren. Einige sind auch schon durch Krankheit jung gestorben. Die ganz alten haben wir auch noch kurz erlebt, sie sind schon lange nicht mehr da. mein Mann sagte letztens, so langsam sterben sie alle weg. Ja, so ist wohl der Lebenslauf. Irgendwann in der Zukunft wird die Straße wieder belebt von kleinen Kindern und wir werden die ältesten werden. Hat noch ein wenig Zeit, aber die Zeit vergeht eben schnell.
    Hab ein schönes Wochende Martina,und viel Spaß mit Deiner Enkelin, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Glückwünsche, die beim Geburtstagskind angekommen sind. Ja, ich weiß, es ist der Lauf der Zeit. Gestern habe ich mir dazu einfach mal ein paar mehr Gedanken machen müssen. So ein Geburtstag weckt Erinnerungen! Danke für deinen lieben Kommentar! LG Martina

      Löschen
  8. Liebe Martina,
    zuerst möchte ich dem Geburtstagskind meine herzlichsten Glückwünsche überbringen.
    Gerade diese Anlässe sind es, die uns oft über das Leben nachdenken lassen. 50 Jahre
    ist eine lange Zeit. Menschen gehen und andere kommen. Aber die, die in dem Haus gelebt haben, gehen nicht ganz. Immer bleibt etwas von ihnen zurück. Und das ist auch schön so.
    Wir haben in unserem Herzen für viele Platz.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Glückwünsche. Es ist, wie du schreibst, auch die, die gegangen sind, behalten einen Platz im Herzen. Gut, dass es so groß ist, dass sooooo viele darin Platz haben! :-) LG Martina

      Löschen
  9. Liebe Martina,
    ganz liebe Glückwünsche an das Geburtstagskind. Hoch soll sie leben, dreimal hoch!!!
    Deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen, obwohl ich schon mit 19 Jahren mein Elternhaus verlassen habe. Aber ich kehre regelmäßig dahin zurück, weil meine Mutter dort noch lebt. Das Haus wurde von meinen Eltern gebaut, also hat vor uns niemand darin gewohnt. Wer einmal darin wohnen wird, weiß ich nicht. Aber Menschen, denen ich begegnet bin/begegne und mit denen ich in Liebe und/oder Freundschaft verbunden war und bin, die bleiben immer in meinem Herzen, egal wo sie sind.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, die Glückwünsche sind inzwischen übermittelt. Ich war 21, als ich auszog - nach der Hochzeit. Doch wir haben nur 6 Jahre in einer anderen Stadt - 200 km entfernt - gewohnt. Dann fand mein Mann einen Arbeitsplatz in der Nähe unserer Heimat und wir zogen wieder zurück und ins Haus meiner Kindheit. Das liegt nun schon wieder 30 Jahre zurück - wie schnell vergeht nur die Zeit! LG Martina

      Löschen
  10. Liebe Martina,

    du siehst, dass du verstanden wirst.
    Und du hast viele Anregungen gegeben.
    Dem Geburtstagskind wünsche ich alles Gute für sein Leben.

    Herzliche Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Elisabeth! Ich freue mich, dass ihr meinen Gedanken folgen und mich verstehen konntet! Ein schönes Wochenende! Martina

      Löschen
  11. Liebe Martina,
    auch von mir zuerst herzlichen Glückwünsche dem Geburtstagskind!
    Deine Zeilen haben mir gut gefallen, und ich wünschte, ich könne auhc sagen, ihc hab 50 Jahre in dem gleichen Haus gelebt ...das Leben hatte es anders für mich geplant .....
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Glückwünsche! Ja, manchmal sieht das Leben etwas anderes vor. Ich war nur 6 Jahre in einer anderen Stadt - dann kam ich zurück und ich hoffe, dass ich bis zu meinem Lebensende hier bleiben darf. Das hat in der Heutigen Zeit aber Seltenheitswert. LG Martina

      Löschen
  12. Liebe Martina
    ich kann dich gut verstehen was du meinst das an sehen wie sie kommen und gehen und dein Inneres hofft auch dort sterben zu dürfen was so lange wert schon. Ich hoffe das jetzt bei meinem Zuhause selbst nach 2 Jahren sehe ich auch wie es sich verändert in meinem Zuhause. Durch das Umziehen lernte ich auch Wehmut kennen auch manchmal die Plätze noch mal zu erleben die schön waren können die mir aber verwehrt sindalso hiess es los lassen auch das.
    6 Jahre sind nicht lang aber schön dass du wieder zurück kamst in diesem Haus. Es gibt so wenige die das erzählen können von sich. Ich wünsche dir alles gute und wunderschöne Zeiten in deinem Geburtshaus!
    Alles gute dem Geburtstagskind nachträglich und eine shcöne Zeit so lange sie da ist mit dir.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke die, liebe Elke! Heute am Sonntag ist das Geburtstagskind besonders glücklich, denn es hat soviel Geld zusammen bekommen, dass es sich selbst ein Waveboard kaufen kann. Wünsche verändern sich, nicht wahr?! :-) LG Martina

      Löschen
  13. Liebe Martina,
    das hast du seeeehr schön geschrieben und ich dachte eben an verschiedene Häuser, in denen mir nahe stehende Menschen wohnen. Denke besonders an das Haus meiner Schwiegerelter, dass schon über hundert Jahre alt ist und zwischendurch auch mal ein Wirtshaus war.
    Wieviele Menschen dort schon ein- und ausgegangen sind. Oder mein Elternhaus, dort wohn(t)en erst zwei Generationen unserer Familie. Mensch Martina, du bringst mich aber auch wieder auf Gedanken ;-) und schon fällt mir noch beim Schreiben auf, was in GeDANKEn steckt *tss
    :O) .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Sache mit dem Danken in den Ge-Danken, die war mir auch schon mal aufgefallen. Sophie Wortklug mit ihrem Blog 'Worttupfer' ist in dieser Hinsicht einsame Spitze. Die spielt mit den Worten und findet 1000 solcher Dinge - sozusagen das Wort im Wort! Klasse! - Ja, wenn Häuser sprechen könnten. Das Haus, in dem wir wohnen, hat mein Opa gebaut - es wurde 1928 erstmals bezogen und immer gab es mehrere Generationen - immer waren Oma und Opa mit im Haus. Wie schön, dass es jetzt auch noch so ist!!

      Löschen
    2. Ich muss doch wirklich auch mal zu Sophie Wortklug hüpfen :-)
      Ach, die liebe Blogzeit ;-/ Gestern haben wir hier noch fast vier Stunden den PC geleert und aufgeräumt. Heute ist er schon ein klein bissel schneller. Das war nämlich in der letzten Zeit echt nicht mehr schön, zumal unser Internet auch nicht das Schnellste ist.
      :O)

      Löschen
    3. Ich weiß, deine Liste der Blogs, denen zu folgt ist sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo lang!!! Aber vielleicht findest du im Winter etwas mehr Zeit. Dann solltest du sie wirklich besuchen!!!! Lach!!!

      Löschen
  14. Ich sage immer, das ich mir wünsche aus unserem Haus mal mit den Füßen voran ausziehen zu müssen. Ich mag hier nicht weg. Während der Mann immer meint, im Alter wäre die Stadt besser... Mal sehen! Hier sind die Häuser meist nur für eine Familie gebaut und wenn die Kinder ausziehen bauen oder suchen sie ein neues Haus, es gibt hier keine Generationenhäuser mehr. Und somit gehört es hier irgendwie dazu, dass wenn die Bewohner nicht mehr sind, das Haus weiterverkauft wird. Schade eigentlich!!!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser Haus wurde von meinem Opa gebaut und bereits 1928 zum ersten Mal bezogen. Frag nicht, wie oft hier schon umgebaut wurde. Es ist nicht mehr viel übrig von dem alten Haus, aber die Seele ist noch da und das ist schön. Ob ein Enkelkind mal hier bleibt, wird sich später zeigen. Als unsere Tochter zu uns zurück kam und viel Geld ins Haus investiert hat, haben wir ihr das Haus überschrieben und uns selbst ein Wohnrecht auf Lebenszeit gesichert. Du siehst, mir geht es in dieser Beziehung wie dir. Ich möchte hier auch alt werden und versterben. Als meine Mutter vor 5 Jahren starb war sie die 7 Person, die in diesem Haus verstorben ist. Ich sag dir, das Haus könnte viel erzählen!

      Löschen