Mittwoch, 24. Juni 2015

Schalter umgelegt


Es ist immer wieder spannend mitzuerleben, wenn die Kinder – oder Enkel – einen Entwicklungsschub machen. Bei unserer ‚Kleinen’ ist das gerade der Fall.
Bildergebnis für animierte gifs kinder kostenlosAls sie zwei Jahre alt war, ging sie bereits zu anderen Kindern zum Spielen – ganz alleine, ohne zu weinen und ohne irgendwelche Probleme. Das änderte sich schlagartig – wirklich von einer Sekunde auf die andere. Die Mami, bei deren Tochter sie damals zum Spielen war, erzählte uns: Plötzlich stand sie mit verschränkten Armen vor mir und sagte: "Ich will sofort zu meiner Mama!" - Keine Diskussion! Hier bleibe ich keine Minute länger! -
Die Mami brachte sie damals umgehend zu uns und von Stund an ging sie nicht mehr zum Spielen zu einem anderen Kind. Die Freundinnen durften weiterhin zu ihr kommen, sie verabredete sich auch gerne, doch eines war klar: Ich komme nicht zu euch!
Genau so ging es mit dem Kinderturnen und –tanzen. Sie ging nicht mehr hin, wenn Mama nicht blieb. Und das war dort nicht vorgesehen und meine Tochter hat es auch nicht gemacht. Irgendwann, so waren wir sicher, wird sich ihr Verhalten wieder ändern.
Es dauerte jedoch lange – seeeeehr lange sogar!!! Sie ist heute 5 und seit der vergangenen Woche ist alles anders.
Am Dienstag verkündete sie beim Mittagessen: Ich möchte heute zu Sophie zum Spielen. Ein viel sagender Blick zwischen meiner Tochter und mir war die Folge. Beide dachten wir: Hoffentlich weiß sie in zwei Stunden auch noch, dass sie das möchte. Doch es klappte. Sie ging – sie blieb – kam stolz wie Oskar zurück und verkündete: Und morgen gehe ich zum Fußball!
Zum Fußball? Wie kommt sie jetzt darauf? Das wissen wir nicht so genau, doch sie ging und ist Feuer und Flamme! „Da gehe ich wieder hin“, war ein Satz, den wir sehr gerne vernommen haben!

Der Entwicklungsschub äußerte sich sogar noch auf einem anderen Gebiet. Sie holte sich von ihrer großen Schwester ein Schreibheft, legte es ihrer Mama vor die Nase und sagte: „Und jetzt will ich die Buchstaben lernen und die Zahlen auch“. – Na wenn das so ist, gerne!


Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    für diese Änderungen gibt es keine Begründungen.
    Schön ist, dass die Änderung im Moment positiv ist.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Interessant, liebe Martina! Ich denke, in der 2jährigen kam damals ein Angstgefühl hoch und die Mama ist da ja immer die Zuflucht. Vor diesem Angstgefühl hatte sie dann Angst und vermied daher diese Situation. Inzwischen wird ihr Denken soweit entwickelt sein, daß sie sich vorstellen kann, wann Angst angebracht ist oder nicht. Ein toller Fortschritt und gut, dass Ihr sie nicht beeinflusst habt!!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    das ist eine erfreuliche Entwicklung. Ich frage mich, ob das bei uns wohl auch so war?
    Ich glaube, mit dieser kleinen Maus werdet ihr noch einiges erleben. Im positiven Sinn denke ich.
    Übrigens: Wir haben wirklich oft die gleichen Gedanken, wenn es um ein Thema geht. Das haben wir ja schon früher festgestellt. Ich glaube: gleiche Wellenlänge nennt man das.
    Einen schönen Mittwochabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,
    ist es nicht spannend, wie ein Kind sich entwickelt?
    Meine Nichte ist inzwischen erwachsen, aber ich fand und finde es schön, dass ich ihr Werden miterleben konnte.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  5. Ist es nicht einfach schön wie klar und einfach das Leben sein kann :-)
    Für manche Situationen wäre ich auch noch gerne ein Kind, nicht begründen müssen und einfach so sein dürfen *herrlich*
    Liebe Martina, ich kann mich auch immer so schön mit dir freuen, wenn du von euren Enkeln erzählst und dafür möchte ich dir jetzt einfach mal *DANKE* sagen.
    :O) ......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, hier habe ich gar nicht geantwortet. Na sowas! Aber die anderen kommen jetzt sicher nicht mehr - aber vielleicht du. Es ist schön, dass du dich mit mir freust . Wer weiß, vielleicht stehen da ja schon kleine Beinchen, die nur darauf warten, zu euch zu trippeln. Oder wollen deine Beiden keine Kinder?!?! Du wärst doch eine soooo tolle Oma!!!

      Löschen
    2. Na, ich lass mich mal überraschen :-)
      Zumindest sind nun die Pläne ein Haus zu bauen oder zu kaufen nach gaaaanz weit oben gerückt.
      :O) ....

      Löschen
    3. Das klingt seeeeehr vielversprechend!!! Das wird noch!!!

      Löschen
  6. Eine klare Ansache, hinter der die Kleine auch steht -finde ich super!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist sie.Klar und deutlich sagt sie, was sie möchte und was nicht!

      Löschen