Montag, 22. Juni 2015

Pünktlichkeit

Es gibt Menschen, die kommen ständig zu spät. Ein Grund könnte sein: ‚Gerade als ich los wollte, klingelte noch das Telefon’. Klar, manchmal ist es so – oder man möchte unbedingt das spannende Kapitel des Buches noch zu Ende lesen. Aber immer zu spät zu kommen, ist nicht so meins. Ich wurde anders erzogen, bin – eigentlich – immer pünktlich.
Bildergebnis für gifs kostenlos uhrDass dies in anderen Ländern durchaus anders gesehen wird, weiß ich spätestens seit dem Sprachkurs. Außer mir steht niemand pünktlich um 14 Uhr vor der Tür des Rathauses. Von der ‚akademischen Viertelstunde’ haben die Teilnehmer vielleicht noch nie gehört, doch sie denken sich auch nichts dabei, erst dann zu erscheinen.
Pünktlichkeit wird in anderen Kulturen ganz anders gesehen. In manchen Ländern muss man sich für eine Verspätung gar nicht entschuldigen – in wieder anderen reagieren die Versetzten ‚verschnupft’. Ich muss gestehen, ich musste auch erst lernen, damit gelassener umzugehen. 'Pünktlichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr!' - Lach!

gif: gratis malvorlagen

Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    ich bin für Pünktlichkeit, und ich bleibe dabei.
    Das machst du richtig so.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch - aber manchmal muss ich ein Auge zudrücken - oder zwei :-)!!!
      LG Martina

      Löschen
  2. Ich bin auch gerne pünktlich und halte es auch ein. Sollte es ausnahmsweise doch einmal zu einer Verspätung kommen, gibt es dafür einen wichtigen Grund und selbstverständlich eine Entschuldigung.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freunde von uns kommen prinzipiell zu spät. Das ist manchmal wirklich ärgerlich. Oft kommen sie so spät, dass schon mit dem Essen begonnen wurde. Das ist für den Gastgeber wirklich schlimm! Einen schönen Abend! Martina

      Löschen
  3. Hallo Martina,
    ich bin eigentlich auch immer pünktlich, gern auch 5 Minuten vor dem Termin da. Manchmal gibt es Ausnahmen, aber nicht allzu oft und wenn, dann habe ich einen triftigen Grund und entschuldige mich!
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So halte ich es auch. Sehr selten komme ich zu spät und wenn, hat es wie bei dir auch einen triftigen Grund! Es gibt aber Menschen, bei denen ist es immer so. Die kommen einfach niemals pünktlich. Das mag ich nicht!!! - Hast du auch bemerkt, dass wir in der vergangenen Woche leer ausgegangen sind? Zumindest was die Reizwörter anbelangt? Einen schönen Abend! Martina

      Löschen
  4. Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen, denn auch ich gehöre zu den pünktlichen Menschen und mit einer meistens südländischen "Manjana-Mentalität" habe ich so meine Probleme, tue mich schwer, mich damit zu arrangieren.
    Liebe Grüße
    und einen schönen Start in die neue Woche
    Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich ist das typisch deutsch - obwohl, nee, einige Freunden können nie pünktlich sein und sie wurden auch in unserem Land geboren. Vielleicht hat es viel mit dem zu tun, was uns die Eltern vorgelebt haben. Mein Vater war immer suuuuuuper pünktlich - sprich oft zu früh dran!!! Das war auch manchmal peinlich! LG Martina

      Löschen
  5. Hallo Martina,
    ich hasse Unpünklichkeit bei mir und bei anderen bin ich eine gewisse Zeit geduldig und dann nervt es total. Und am schlimmsten finde ich die Menschen, die von anderen Pünktlichkeit erwarten und es nie selber schaffen.... Ja, so einen kenne ich!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Überpünktlich? Aber hoffentlich nicht so, wie mein Vater. Wenn der zu 15 Uhr eingeladen war, stand er um 14.30 Uhr auf der Matte. Da schauten die Gastgeber auch komisch. Aber die meisten wussten es ja.Fünf Minuten vor der Zeit bin ich auch gerne da!!! Einen schönen Abend! Martina

      Löschen
    2. ne, so Überpünktlich dann auch wieder nicht - das kann ich übrigens auch nicht haben, da bin ich vielleicht gerade noch am umziehen....

      Löschen
  6. Wie sagte bereits der französische König Ludwig XVIII

    »L'exactitude est la politesse des rois« - Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige

    So gesehen bin ich pünktlich wie ein Kaiser (überpünktlich) ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so halte ich es auch. Unpünktlichkeit kann ich nicht so gut ab. - Aber, wie schon geschrieben: Bei den Asylanten muss ich nachsichtiger sein. Sie wissen nicht, was los ist, wenn ich sie darauf anspreche. Deshalb lasse ich es und bleibe ruhig!!! Einen schönen Abend! Martina

      Löschen
  7. Liebe Martina,
    da sprichst du etwas an, was mich auch immer auf die Palme bringt.
    Ich halte es mit der Pünktlichkeit sehr genau. Und wenn ich mich mal
    verspäte - wir sind alles Menschen - dann greife ich nicht zu einer Ausrede.
    Einen guten Wochenstart wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bekannte, die stets zu spät kommen, bringen mich auch schon mal auf die Palma, liebe Irmi! Warum man immer zu spät kommen muss, erschließt sich mir auch nicht! LG Martina

      Löschen
  8. Hallo Martina, ich kenne das auch inzwischen so, dass man immer eine Viertelstunde dazu gibt, früher war das nicht so. Bis morgen. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht haben wir Deutsche da eine zu steife Sichtweise!!! :-)
      LG Martina

      Löschen
  9. "Wir gleiten durch die Zeit" wäre mein Tipp. Du sagst einfach, dass der Unterricht um 14 Uhr beginnt und man sich bereits um 13:30 Uhr eintrifft. Du kommst natürlich erst um 13:45 Uhr. :D Wenn das auch nicht klappt, einfach den Gleitzeitrahmen nach vorne verlegen. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein guter Hinweis! Pass auf, ab jetzt gleite ich!!!!

      Löschen
  10. Lach, den Tipp von Alexander finde ich klasse !!!!!
    aber ich kann dich verstehen. Ich liebe auch Pünktlichkeit, aber Üüüüüüberpünktlichkeit widerrum gar nicht. Wenn wir Gäste haben, werde ich wirklich ganz selten schon so früh fertig, dass ich mich auf die Überpünktlichen freuen würde *grins*
    Mein Mann ist auch immer gerne ne viertel Stunde zu früh an, und ich muss ihn dann etwas bremsen, zumindest bei Einladungen. Ansonsten sind fünf Minuten früher sicher okay.
    :O) .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann hättest du auch noch deine Schürze getragen, wenn mein Papa schon vor der Tür gestanden hätte!!! Nee, überpünktlich ist auch nicht so meins. Eine Cousine von mir - sie ist schon über 80 - hat das von meinem Vater übernommen. Sie kündigte letztens ihren Besuch an für 15 Uhr. Unsere Tochter sagte schon: Pass auf, um 14.30 Uhr steht sie vor der Tür!! Ich kann dir sagen: Gongschlag halb drei war sie da!!!

      Löschen