Mittwoch, 12. August 2015

Allerlei + Rezept

Bildergebnis für gifs dankeschön
Zunächst einmal möchte ich ‚Dankeschön’ für alle netten Worten und Kommentare zu meiner letzten Geschichte sagen!

Bildergebnis für smileys

Im Moment bin ich etwas angespannt, da mein Mann morgen einen runden Geburtstag feiert und wir am Wochenende mit fast ebenso vielen Gästen – nämlich 60 – im Garten feiern. Da brauchen wir unbedingt trockenes Wetter!! Wenn das jemand von euch übernehmen könnte, dass das klappt, wäre das super !!!


Eben habe ich einen Kuchen in den Backofen geschoben und dachte mir, ich könnte das Rezept doch einfach mal hier einstellen, denn viele mögen Käsekuchen und das Rezept ist von meiner Mutter und der Kuchen ist echt gut – nicht so trocken wie viele andere.
Doch zuerst gibt es noch ein paar Gedanken, die ich mir nämlich gerade gemacht habe. Ich hab mir vor einiger Zeit eine neue Springform gekauft – wollte sie gerade einweihen. Das ist ja eigentlich kein Problem, doch der Ring ließ sich nicht schließen. Immer und immer wieder habe ich es probiert, es wollte einfach nicht klappen. ‚Das kann doch nicht sein’, dachte ich mir, bis ich auf die grandiose Idee kam, den Ring einmal zu wenden. Jetzt denkt ihr: Alles klar, schon hat es geklappt! Mitnichten! Es klappte immer noch nicht – auch nicht, nachdem ich die Bodenplatte umgedreht hatte. Da hab ich das neue Ding in den Schrank zurück gestellt und meine gute alte Kuchenform aus dem Schrank geholt.
Nun fragt ihr euch bestimmt: Und weshalb erzählt sie uns das? Weil ich mir dachte, dass es sinnbildlich für unser – oder mein – Leben ist. Versuchen wir nicht immer wieder, unsere Probleme auf die gleiche Art und Weise zu lösen? Und das in der Hoffnung, ein anderes Ergebnis zu erzielen? Ist das nicht irrsinnig? Warum sollte sich der Ring – um bei meinem Beispiel zu bleiben - beim 3. oder 4. Mal plötzlich schließen? Warum sollte ich mit der …-Diät plötzlich abnehmen? Ich hab es doch schon zigmal auf diese Art probiert? Warum hoffe ich jedes Mal auf ein anderes Ergebnis, als zuvor? Irgendwann drehen wir den Ring, probieren eine andere Diät – bleiben jedoch erfolglos und holen unsere gute alte Backform – unsere guten alten und bekannten Gewohnheiten wieder hervor.
Wenn ich nun aber etwas erfolgreich ändern möchte, muss ich völlig neue Wege gehen, darf mich nicht aus der Ruhe bringen lassen und darf vor allen Dingen die alten Gewohnheiten nicht wieder hervor holen. Und nach dieser Erkenntnis, die so neu ja eigentlich nicht ist, mir aber gerade heute morgen wieder seeehr bewusst wurde, gibt es das Rezept des Käsekuchens, der jetzt in der guten alten Form im Backofen steht:

Käsecremetorte

Bildergebnis für gifs käsekuchen
Zutaten für den Teig:

150 g Weizenmehl
1 gestr. Teel. Backpulver
65 g Zucker
2 Eigelbe
1 Eßl. Milch
50 g Butter

Zutaten für den Belag:

2 P. Pudding-Pulver Vanille-Geschmack
½ l Milch
200 g Zucker
750 g Sahnequark
30 g Rumrosinen
3 Eiweiß

Zum Bestreichen:
1 Eigelb, 1 Eßl. Milch

Zubereitung:

1.       Mehl und Backpulver werden gemischt und in eine Rührschüssel gegeben. In die Mitte wird eine Vertiefung eingedrückt. Zucker, Eigelb und Flüssigkeit hinein gegeben sowie die weiche Butter. Alles mit dem Knethaken des Rührgerätes verkneten. Teig in eine gefettete Springform geben. So in die Form drücken, dass ein Rand von da. 3 cm Höhe entsteht. Den Teig mehrmals mit der Gabel einstechen. Boden bei 180 ° C ca. 25 Minuten backen.

2.     Für den Belag werden die beiden Pudding-Pulver und der Zucker mit ¼ l Milch angerührt. Die übrige Milch zum Kochen bringen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und das Puddingpulver hinein geben. Nochmals kurz aufkochen. Danach den abgetropften Quark unter die Puddingmasse rühren. Nochmals aufkochen. Rumrosinen zufügen.

3.         Eiweiß zu einem sehr steifen Schnee schlagen und unter die Pudding-Masse heben. Die Quarkmasse auf den Boden geben und glatt streichen. Eigelb mit Milch verquirlen. Damit bestreicht man vorsichtig die Oberfläche des Kuchens.

4.       Nach dem Vorbacken des Bodens warte ich immer einen Moment, bis dieser und auch der Backofen etwas abgekühlt sind. Den Kuchen dann in den nur schwach warmen Backofen stellen und ihn bei etwa 140° C ca. 50 – 60 Minuten backen. Achtung: Der Kuchen darf nicht aufgehen und reißen. Dann die Temperatur reduzieren!!

5.     Nach dem Backen den Kuchen bitte sofort mit einem Messer vom Springformrand lösen. Anschließend in der Form erkalten lassen.


Gutes Gelingen, falls ihr das Rezept ausprobieren möchtet!



Bild Käsekuchen: creative-sugar-studio.de

Kommentare:

  1. Das ist ein gutes Rezept und das "mit dem immer wieder probieren und auf ein besseres Ergebnis hoffen", liegt daran, dass wir nicht wahrhaben wollen, dass es nun mal nicht funktioniert.
    Ich wünsche schönes Wetter, eine tolle Feier und alles Gute für deinen Mann!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    da habt ihr ja etwas vor Euch ...ich drücke fest die Daumen, daß das Wetter hält :O)
    Das Rezept klingt auhc super lcker, danke dafür!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das wird schon mit dem Wetter , ich drück die Daumen .
    Oh was für ein lecker Kuchen , auf Käse steh ich ja . Mit Puddingbelag , na
    das probiere ich bestimmt mal .
    Was die Kuchenform betrifft , manchmal gelingt aber doch etwas , auf unerklärliche
    Weise , wenn man es geduldig weiter probiert .
    Aber altbewährtes ist halt am besten .
    Liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,
    ich drück die Daumen für einen sonnig- trockenen Geburtstag!
    Für Deinen Mann alles Gute und gutes gelingen für ein harmonisches Fest.
    Danke sehr für das leckere Rezept!
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  5. Alles Gute dem GeburtstagskinD.
    ich finde ja so schön dass du immer so wichtige Gedanken von dir Preis gibst. Und das auch noch während des Wuseln ..
    Es wird bestimmt ein wunderschönes Fest.
    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    das ist ein sehr kluges Gleichnis!
    Bei mir sind derzeit die alten Gewohnheiten (sprich Kuchen) übrigens gestrichen, das hat schon einigen Erfolg gebracht ;o))
    Liebste Sommergrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/fair-play-teil-1-frau-r-zeigt-faire.html

    AntwortenLöschen
  7. PS: Alles Gute an deinen Mann und ich drück die Daumen für schönes Wetter! Bei uns soll es noch ein paar Tage lang heiß bleiben

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,alles wird gut. Entspanne Dich! Das Rezept ist super und das Wetter wird auch schön. Drücke alle Daumen, Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,
    nicht nervös werden, es wird schon alles klappen. Das mit dem Wetter liegt zwar nicht in unserer Macht, aber ich denke Petrus ist wohlgestimmt.
    Ich wünsche Euch viel Spaß und dem Geburtstagskind alles Gute!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Martina, Glückwünsche an den Göttergatten, wir feiern am Wochenende 80. Geburtstag, der von meinem Vater.
    Was die Springform angeht würde ich mich zu dem Geschäft aufmachen und sie umtauschen - meine Gewohnheiten sind leider vom Umtausch ausgeschlossen (grins)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, Martina,
    nachdem Du mit Sicherheit alles gut vorbereitet hast, wird es schon klappen! Und was das Wetter angeht - selbst wenn es regnet, bringt es dem Geburtstagskind Glück. Jeder Regentropfen ein Glücksmoment - das wäre es doch ... Oder vielleicht - jeder Regentropfen ein großer Geldschein ...
    Alles Gute für das Geburtstagskind - und gutes Gelingen Eurer Riesenfete!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Martina .. wie recht du doch hast. Genauso handeln wir. Immer und immer wieder. Daei ist es so einfach den Kreis zu durchbrechen. Mit einem Quentchen Mut gelingt es, mal in die andere Richtung zu schauen.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  13. Liebes Fräulein Klümpchen,
    mit deinem Erlebnis hast du es perfekt auf den Punkt gebracht und mir ein großes KENNEICHAUCH auf die Stirn geschrieben. Manchmal wundere ich mich auch über Handgriffe, die ich wiederhole, obwohl es klar ist, dass sich dadurch das Ergebnis nicht ändert.
    Sohnemann hat es letzt noch genauso beobachtet und sagte : Mama du glaubst doch nicht im Ernst, wenn du nochmal versuchst so zu drehen, dass es dann hält */*.
    Müssen wir uns Sorgen machen *grins*
    :O) .....

    AntwortenLöschen