Freitag, 21. August 2015

Die Haselmaus …

… liebt Haselnüsse. Eigentlich verrät dies schon ihr Name. ‚Hasel’ kommt übrigens aus dem althochdeutschen ‚hasal’ und bedeutet: Nuss. – Demnach heißt Haselnuss also Nussnuss – lach!!
Die Haselmaus ist sehr scheu. Sie tut sicher gut daran, denn sie ist mindestens so hübsch wie ein Goldhamster! :-)

Bildergebnis für gifs kostenlos haselnussEine ‚ausgewachsene’ Haselnuss ist für so eine kleine Haselmaus kaum zu knacken. Deshalb bedient sie sich eines Tricks. Sie wartet nicht, bis die Nuss hart und holzig ist, sondern sie sucht sich die noch grünen Früchte. In die noch weiche Schale knabbert sie ein Loch und holt sich die Frucht heraus. Ganz schön clever, die Kleine!

Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    ich freue mich, etwas von dir zu lesen.
    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martina
    da liest man es wieder, "KLEINE ganz GROSS vor allem CLEVER" ,-))
    Ich wünsche dir ein sonniges WE,
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Hihi und die Haselmaus heißt Nussmaus...
    Ein interessanter Post von Dir und so sehr ich die Haselmaus für ihre Cleverness bewundere, ich ärgere mich immer ein bisserl, wenn ich nur noch leere Nusshüllen im Garten finde. Mir schmecken die Nussnüsse nämlich auch!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Marle

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde Haselmäuse total putzig, auch wenn sie Löcher in unsere Nüsse fressen. Für uns bleiben noch dann trotzdem noch genug am Baum, es sei denn, die Nachkommen von Eichhörnchen Willi haben das Nussparadies entdeckt... :-).
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  5. Ja, man sollte die Kleinen nicht unterschätzen ;-)
    Ich mag Haselnüsse sehr gerne und somit kann ich die Haselmaus gut verstehen, wenn sie alle Tricks und Mittel einsetzt.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, solche Nussnussliebende Nussmäuschen leben auch bei uns im Garten.
    Oder soll es da noch andere Nussnussliebende Tierchen geben :O) .....

    AntwortenLöschen