Mittwoch, 11. November 2015

Die Laterne …

 … hatte gestern ihren großen Tag – zumindest bei unseren beiden Enkeln.
Bildergebnis für gifs kostenlos laterneGibt es bei euch auch den Brauch des Martinssingens am 10. November? Die Kinder ziehen mit ihren – oft selbst gebastelten – Laternen singend von Haus zu Haus und erbitten eine Gabe. Am beliebtesten sind dabei natürlich Süßigkeiten.
Ich habe mich mal im Internet auf die Suche nach dem geschichtlichen Urspruch gemacht. Es gibt keinen ganz eindeutigen Hinweis, die bekannteste Überlieferung bezieht sich auf den Bischof Martin von Tours, der aus Barmherzigkeit seinen Mantel zerteilte und einen Teil einem armen Bettler überließ. Sein Namenstag fällt auf den 11. November.
In Gegenden, wo die lutherische Glaubensrichtung überwiegt, findet das Martinisingen bereits am 10. November statt, also einen Tag früher. Das ist der Geburtstag des Reformators Martin Luther, der übrigens am 11.11., dem Namenstag obigen Bischofs, getauft wurde und daher denselben Vornamen trägt. Das war damals so Brauch.
Weil in unserer Region dieses Singen auf Luther zurück geht, sangen wir als Kinder beim Martinisingen auch das von ihm stammende Lied ‚Ein feste Burg ist unser Gott’. Damals verstand ich den Inhalt noch nicht und wusste nicht, dass das Lied einen ‚Angriff’ gegen den Papst darstellte. Heute singt es kein Kind mehr. Da gibt es andere Lieder und unsere Beiden sangen gestern bis zum Abwinken: ‚Die Laterne hat heut ihren großen Tag’. – Ich stell mal ein youtube-Video ein für alle, denen es unbekannt ist.



Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    bei uns ging der Martinszug schon am Sonntag.
    Die Menschen sind begeistert dabei.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina, in Frankfurt ist von der Kirche bei uns im Stadtteil mit abgesperrten Straßen durch die Polizei ein großer Zug mit Laternenkindern unterwegs " rabimmel, rabammel, rabumm"LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Laterne, Laterne.... und ich geh mit meiner Laterne........Bei mir findest du ihn jetzt auch auf dem Blog, den St. Martin. Natürlich gibt es bei uns auch einen Umzug.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Martina,
    Verl ist eher katholisch, deshalb wird heute erst bei uns gesungen. Ich hab ja den (St.) Martin hier zu Hause, der legt da auch großen Wert drauf!!!!
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Heute ist es noch in Ostfriesland großer Brauch, die kinder gehen von haus zu Haus mit ihrer laterne.Meine Schwester sagte mir heute, es ist Martini, ich muss nach Hause, die Kinder singen bei uns. Als Kinder gingen wir mit unserer Laterne von Haus zu Haus. Mein Bruder und ich konnten gut zweistimmig singen, wir waren im Kinderchor. so mussten wir vor mancher Haustür ein zweites Lied singen und bekamen dann Süßigkeiten in unsere Taschen. Hier im Bremer Raum kennt man das Nikolauslaufen am 6.Dezember, es ist ähnlich. Am Martinstag heute, gibt es Laternenumzüge von der Feuerwehr begleitet.
    Ich habe mich gern erinnert, danke Martina.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    ich kenne den Martinsumzug nur am 11.11. und die dazu gehörige Geschichte vom Hl. Martin, den Bischof von Tours. Das liegt wahrscheinlich daran, dass der Umzug in unserer und auch in der Kindheit unseres Sohnes immer an die Kirche gekoppelt war.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina,

    bei uns in Ö gibt es das Martinsfest oder Laternenfest am 11.11. ebenfalls – und als ich gestern am späteren Nachmittag meine Walkingrunde drehte, versammelten sich gerade eine Menge Kinder und Eltern in der Nähe eines Kindergartens für den Umzug. Bei uns werden allerdings keine Süßigkeiten eingesammelt – das hat sich offenbar in Richtung Halloween verschoben ;o)) Als meine Tochter noch in den Kindergarten ging, gab es dort ebenfalls Umzüge, da wurde dann immer das Lied „Ich geh mit meiner Laterne“ (auch „Rabimmelrabammelrabummlied“ genannt ;o)) gesungen….

    Herzliche Rostrosengrüße von der Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/11/irland-reisebericht-galway-connemara.html

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Martina,
    bei uns gibt es auch immer einen Laternenumzug, da gehen die Kinder sternförmig zur Halle wo dann das Martinspiel aufgeführt wird. Danach geht es gemeinsam vor die Kirche, wo der Vorplatz mit ganz vielen Kerzen erleuchtet ist, Dann noch die Laternen, es schaut ganz toll aus. Und dann wird natürlich auch gesungen. Die alten Lieder wie Laterne, Laterne und natürlich auch Neuere, es kommen ja immer welche dazu.
    Hoffenltich bleibt der Brauch noch lange bestehen, es ist so schön anzusehen.
    LG und ein schönes Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. .... bei uns ziehen die Kinder mit ihren Laternen, geführt von St. Martin hoch oben auf seinem Ross, durch ein paar Straßen und treffen sich alle beim Martinsfeuer. :O)

    AntwortenLöschen