Donnerstag, 28. Januar 2016

Gerade hat jemand bei mir angeklopft!!

Mann Klopft An Tuer

Oh, ich kenne ihn gut, diesen ‚jemand’ – 
immer mal wieder steht er vor meiner Tür. 
Ich glaube, den meisten von euch ist dieser 
Besucher ebenfalls gut bekannt. 
Er – oder besser gesagt: ES - schaut immer mal wieder vorbei – erwünscht oder unerwünscht.
Klopf, klopf!

„Herein!“
„Sag mal, Fräulein Klümpchen, wann warst du denn das letzte Mal im Bloggerland unterwegs?“, werde ich ohne Begrüßung gefragt.
„Räusper, wann ich … das letzte Mal … nun ja, es liegt schon ein paar Tage zurück, aber …“
„Ja sag einmal, was denkst du dir denn dabei? Du kannst doch nicht einfach so in den Tag hinein leben. Du solltest schon mal wieder in deinem Bloghaus vorbei schauen. Wäre auch nicht schlecht, wenn du durchlüften würdest. Mir scheint, du denkst gar nicht an die anderen, die dich dort besuchen kommen.“
„Doch, doch, natürlich … immerzu denke ich an sie. Besonders an meine neuen Leser, die sich still und heimlich in mein Bloghaus geschlichen haben. J 
Du, da könnte ich doch gleich an dieser Stelle eine Begrüßung loswerden: 
WIE SCHÖN, DASS IHR DA SEID! ICH FREUE MICH! 
Aber du weißt doch: Am vergangenen Freitag hab ich eine Lesung vorbereitet – am Samstag war ich dort – am Sonntag war ich faul - am Montag kamen die Handwerker – am Dienstag hab ich einen Krankenbesuch gemacht – am Mittwoch war Sportgruppe und bedenke: Ich bin verschnupft!!!“
„Schon gut, schon gut! Ausreden lassen sich immer finden. Du warst seit einer Woche nicht dort. Kein Lebenszeichen. Also wirklich, dass ist doch unmöglich. Wenn du dich jetzt nicht bald aufraffst und einen Post schreibst, denken die noch, du kneifst, weil du deine Handarbeiten zeigen sollst.“
„Ne, … also wirklich nicht … also, das ist jetzt echt unfair. Nun gut, sie sind nicht so gelungen wie die Arbeiten, die andere zeigen, aber das ist nicht der Grund. Wirklich, ehrlich, ich schwöre!“
Halte zum Beweis drei Finger in die Höhe.
„Na, wenn das so ist, dann setz dich an den PC und schreib. Am besten machst du gleich ein Beweisfoto von einem Paar Strümpfe, auch wenn du schon VIER PAAR STRÜMPFE GESTRICKT HAST - breitgrins - und dann ab die Post damit.“

„Vielen Dank, SCHLECHTES GEWISSEN, für deinen Besuch! 
Ich werde mich umgehend um die Angelegenheit kümmern!! 
Tschüüüüüß!“


Kommentare:

  1. Danke für das Beweisfoto !
    Du brauchst dein Licht gar nicht unter den Scheffel stellen, auf dem foto sehen sie zumindest gut gelungen aus !
    Ist das nächste Paar schon in Arbeit ;-)
    Übrigens, ein sehr origineller Post, habe ihn mit einem Schmunzeln gelesen.
    Danke auch für deine aufmunternden Worte bei mir.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin ganz fleißig. Ich hab schon 4 Paar Strümpfe fertig - für die Kinder sind sie ja schnell gestrickt - lach!!! Im Moment ist ein Schal in Arbeit! LG Martina

      Löschen
    2. Das gefällt mir, weiter so !

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    da bin ich wieder und heute lache ich nicht über Dich, versprochen. Es gibt auch keinen Grund zu lachen, die Strümpfe sehen top aus! Dabei sind Strümpfe eine echte Herausforderung, mit dem Nadelspiel zu hantieren will erst mal gelernt sein. Ich konnte stricken, häkeln, nähen, alles - nur keine Strümpfe stricken... das habe ich erst mit Vierzig geschafft.
    Also, sei stolz auf Deine Strickerei, ist klasse geworden!
    Vielen Dank für Deinen Kommentar, da habe ich echt nochmal Glück gehabt, kicher. Aber ob ich mir künftig immer das Lachen verkneifen kann? Ich versuche es zumindest. Versprochen.
    Herzliche Grüße
    Marle
    PS: toller Post!

    AntwortenLöschen
  3. Das sind doch schöne Socken, Martina und ein schlechtes Gewissen brauchst Du auch nicht zu haben, weil Du sooooo viele Blogposts schreibst. So gesehen, bin ich mit meinen zwei Beiträgen pro Woche schreibfaul.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Sind wir denn nicht alle manchmal 'faule Socken'? :-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    ich glaube, dieses ES klopft bei jedem von uns ab und zu mal an ;O) ...Und es gibt immer wieder mal Dinge, die halt einfach wichtiger sind....aber ein schlechtes Gewissen mußt Du deshalb gar nicht haben!
    Hast Du herrlich geschrieben!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag und einen guten Start ins Wochenende !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar, Deine Erklärungen zur Abwesenheit! Aber auch Du brauchst mal eine Pause und die sei Dir gegönnt, wir bleiben Dir sowieso treu!!! Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar bei mir, Du triffst es immer hundertprozentig, sei gedrückt!
    Liebe Grüße von Anna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Martina,
    so kann man es natürlich auch formulieren ;-)
    Doch die Socken sind super, Gewissen hin oder her,
    schön wieder von dir zu lesen.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  8. ;-) Liebe Martina, ich hab auch solche Socken in fast genau der gleichen Farbe. Mach Dir keinen Kopf, jeder Blog hat einmal Urlaub verdient. So kommt man wenigstens in die Versuchung, noch einmal ältere Beiträge von Dir durchzulesen. Lass es Dir gutgehen und genieß den Tag. LG Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Manchmal klappt es eben nicht. Da kann man nichts machen und es passiert uns allen hin und wieder. Es hat auch immer gute Gründe. Deshalb mach Dir keinen Stress, Hauptsache, Du bist noch da und kommst immer wieder vorbei.
    Sei lieb gegrüßt
    Astrid
    Übrigens, ich kann keine selbstgestrickten Socken vorzeigen. Momentan ist es mit der Zeit zum Handarbeiten sehr knapp bemessen.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Martina
    Danke für die herrliche Geschichte. Es soll doch so sein, dass wir uns die Freiheit nehmen dürfen, mal keine Lust zu haben, oder ein wenig "faul" zu sein.
    Schönes Wochenende und lg Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Ach liebes Fräulein Klümpchen,
    Leben 1 geht immer vor und ich kann dich nur zu gut verstehen :-)
    Geht s mir doch auch so, dann schaffe ich noch den Post vorzubereiten und online zu stellen, nehme mir gaaaaanz fest vor, später auch noch meine Besucherrunde zu starten, aber irgendwann dazwischen ist die Luft raus.
    Aber nochmal zu den fein umhüllten Füßen - dein Strickwerk ist perfekt und richtig klasseeeeeeeeeeeeeeeeeee !!!!!!!
    So, das musste nun auch noch gesagt werden und nunmach ich mich auch wieder auf die Socken, muss dringend mal im gelben Haus reinschauen.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Nadelabend und grüße dich gaaaanz lieb Renate :O)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Fräulein Klümpchen, jetzt möchte ich dir doch uuuuuunbedingt für all deine herrrrrrrlichen Kommentarkleckse bei mir DANKEEEEEEEE sagen, äh schreiben !!!!!!
      Und gestern hatte ich hier vergessen zu erwähnen, dass mir dein Post vom schlechten Gewissen suuuuuuper gut gefallen hat - ich war regelrecht von den Socken *lach* und übrigens :
      die Enten in meinem Post sitzen nicht, die SCHWIMMEN !!!!!!!!
      Ha, da staunst du jetzt aber *tss hättest du nicht gedacht, dass ich hier nochmal senfe *haha*
      liebste Grüße und schönen Sonntag, Renate :O)

      Löschen
  12. Liebe Martina,
    jaja.... das schlechte Gewissen...besucht mich auch mnachmal, aber ich arbeite daran, es nicht haben zu müssen...denn so eine kleine Auszeit tut der Seele auch mal gut!
    Deine Socken sehen doch top aus...gibt`s nix dran auszusetzen....

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
  13. herrlich, ja so ein unangenehmer Geselle besucht mich auch manchmal (zwinkern), besonders was das telfonieren mit dir betrifft. LGLore

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martina,
    dieser ungebetene Geselle ist bei mir oft zu Gast - besonders dann, wenn ich wieder mal nicht um die Ecke komme, zu den vielen gelesenen Posts (bei Dir und anderswo) auch eine Kommentar zu hinterlassen...
    Deine Socken sehen klasse aus - da hast Du mir einiges voraus. Stricken kann ich zwar - aber Socken sind für mich ein rotes Tuch. Die Ferse musste schon in der Schule meine Mutter für mich stricken - und ich habe es bis heute nicht gelernt!
    Aber häkeln ist sowieso schöner - das geht schneller! **grins**
    Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende!
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. Zumindest ganz faul warst Du ja nicht und hast das getan was Du als sinnvoll erachtest. Mir geht es manchmal auch so,ich verstehe das. In so fern, brauchst Du bei mir kein schlechtes Gewissen haben, ich komme trotzdem in Abständen. Man kann nicht immer überall sein.
    Weiter frohes Stricken und was sonst noch so anliegt, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine nette Unterhaltung du doch mit deinem Gewissen geführt hast, danke dafür liebe Martina, ich grinse immer noch.
    Deine Socken sind doch schön und passen tun sie auch, also alles prima!
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir noch
    ♥liche Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Sehr verehrte Frau Klümpchen
    ich kann sie wirklich gut verstehen,
    hab bewundert diese Strümpfchen
    wie schön dass Sie im realen Leben stehn.

    Auch schreiben Sie die schönsten Sachen
    im Vorrat kann man vieles lesen,
    hier kann man staunen, schmunzeln, lachen
    bin wieder gerne hier gewesen!

    Ich sende liebe Sonntagsgrüße
    ein Herzenslächeln ist auch dabei,
    und grüßen Sie mir die warmen Füße,
    nun geh ich heim, ich bin so frei.

    Dies schrieb Ihnen weil ichs klasse find
    mal schnell Celine Rosenkind

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Martina,

    jeder hat Verständnis für dich, und das ist gut so.
    Frohe Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Martina, man muß auch mal eine Auszeit haben. Keiner wird Dir böse sein. Alles Liebe Eva

    AntwortenLöschen
  20. Toll sind sie geworden die wollenen Strümpfe, und vier Paar stricken ist eine echte Leistung! Klasse. Da dümpele ich mit meinen Häkelwerken nur so dahin. Und eine Auszeit nehmen ist doch so wichtig, wenn Dir danach zumute ist!
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  21. na - ich grinse immer noch breit liebe Martina...toll !!
    a) die selbstgestrickten - Klasse, das macht richtig neidisch, darin bin ich nämlich alles andere als "gut)
    b) der Post...zum mächtig breit schmunzeln deine Selbstgespräche mit deinem Gewissen(wer kennt das nicht von zeit zu Zeit ..und:
    c)man kann - (richtisch) nicht überall und jeden Tag online sein und den LESER=Gästen bieten (was sie erwarten), sondern darüber froh sein wenn einem so ein Hobby (nämlich andere köstlich zu unterhalten) auch zufrieden und glücklich darüber sein....
    ich lese gerne und stöbere in "älteren Posts herum", mache mir aber nicht den STress mich selbst zu zwingen überall täglich zu lesen, zu kommenteiren oder zu antworten,
    das wäre ARBEIT und kein lieb gewordenes Hobby mehr...
    in diesem Sinne
    grinst Angelface dir zu,,,herzlichst - sage ich ein toller Post von dir.

    AntwortenLöschen