Donnerstag, 21. Januar 2016

Vorsicht ansteckend!!!

Krank bilderJetzt muss ich schmunzeln. Ich hab euch sicher auf eine falsche Fährte geführt mit dieser Überschrift. Bestimmt habt ihr gemeint, ich schreibe etwas über Husten, Schnupfen, Heiserkeit! Nein, mache ich nicht – jedenfalls nicht hier – und schon habe ich eine sensationell gute Überleitung zu meinem Beitrag auf ‚Mopsfidel’!!!! Das Blog hat die 1.000 Marke überschritten: Dankeschön!!! 
Vielleicht mögt ihr mir ja auch dort einen Besuch abstatten, aber jetzt bleibt doch bitte noch ein Weilchen, damit ihr wisst, worum es HIER geht!!!
Das ist nämlich so: Ich habe mich angesteckt – und zwar bei EUCH!!!! Ja, ich weiß, es klingt unglaublich und doch ist es möglich. Soll ich euch nun endlich verraten, wie das passieren konnte und um was es geht??? Na gut – es geht ums Handarbeiten!!! Wie, was – ich höre schon, wie ihr aufschreit: DU kannst doch gar nicht … Doch – ich kann – wieder!! Vor zig Jahren habe ich viiiieel gestrickt – dann gar nicht mehr und jetzt wieder. Stolze vier Paar Socken kann ich euch melden und einen begonnenen Schal.  :-)
April Sockenkörbchen 2012 1111806844Es macht mir ganz viel Freude – das hatte ich ganz vergessen und deshalb: Dankeschön, dass ihr mich mit dem Handarbeitsvirus infiziert habt. J

Da kann ich gleich noch eine kleine Geschichte dazu erzählen. Unsere jüngste Enkeltochter saß auf der Lehne meines Sessels und schaute mir beim Stricken zu. Weil sie mir so auf die Pelle rückte dabei (und ich nicht mehr so ganz geübt war) fiel mir eine Masche runter. Ich sofort: „Mist, jetzt ist mir eine Masche runter gefallen.“ Die Kleine sprang sofort von der Lehne, rief: „Warte, ich heb sie auf!“ – und krabbelte auf dem Fußboden herum. Wie sollte das Kind auch wissen, was ich meine!!! --- Danke fürs Anstecken!!!


Kommentare:

  1. So geht es mir auch Martina, manchmal werde ich angesteckt, mal sehen wie lange es hält. Wolle habe ich genug und Socken fertig und in Arbeit. gerade bin ich dabei an einem warmen Pullover eien Schal anzustrickenn. Draußen ist es kalt und das animiert zusätzlich.
    L.G.Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Na, dann wollen wir aber auch mal Bilder davon sehen liebe Martina ;-)
    Ich kann ohne Handarbeit nicht sein, wenn ich mal was nicht mache, dann bin ich krank !
    ♥liche Grüße und Willkommen im Club

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja keine schlimme Krankheit, liebe Martina,
    sie ist sogar sehr nützlich, aber Vorsicht, es kann zu Sucht führen.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,

    in der Sprache ist fast alles mehrdeutig.
    Das stellt man oft fest.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Martina, nee, nee, nee! Ich mache es nicht! In den 80igern waren wir wie bekloppt mit dem Stricken. Wenn ich Enkel hätte, vielleicht. Hab ich nicht, also lasse ich es. Martina mach Fotos, bitte, bitte! Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  6. Lach ... ab und an greife cih auch mal wieder zu den Nadeln. Entspannt ungemein. Und jetzt mus ich mal zu "Mopsfidel" und schauen, was da so los ist..
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  7. Liebe MArtina,
    ja, handarbeiten sit eine wundervolle "Krankheit" :O) Es freut mich, daß Du nun auch dabei bist!
    Die Reaktion Deiner Enkelin auf die gefallene Masche, köstlich :O)))
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, Martina,
    bei mir ist das mit den Handarbeiten so eine Sache ... ich fange mit Begeisterung irgend etwas an, aber wenn ich dann mittendrin bin, verlässt mich der anfänglicne Elan, und dann liegt das Teil monate- oder gar jahrelang herum. Meinen letzten Pullover musste ich wieder auftrennen, weil er mir viel zu groß geworden wäre. Tja - neu angefangen, Vorder- und Rückenteil fertig, und nun liegt das Biest wieder da! :-(

    AntwortenLöschen
  9. Deine Kleine ist süß. Ich musste soooo lachen :-) Hilfsbereit ist sie, das muss man schon sagen, denn immerhin hat sie sich sofort gebückt.
    Wenn das so weiter geht, dann stecke ich mich auch noch irgendwann an. Neulich habe ich schon die schöne Wolle im Geschäft bewundert. Mal sehen, wann ich dran bin.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Entzückend, die kleine Geschichte mit deiner Enkelin.
    Ich musst auch schmunzeln.
    Und ich fürchte auch, mich anzustecken. An allen Ecken und Ende in meinem Bekanntenkreis wird gestrickt oder gehäkelt.
    Ich geb Bescheid, wenns passiert sit :)
    LG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martina,
    ja, so ähnlich ging es mir ja auch. Habe früher sooo viel gestrickt und dann lange, lange Zeit gar nicht mehr. Berufstätigkeit, Kinder großziehen, Haus bauen, da war einfach kein Elan mehr da. Vor vier Jahren habe ich dann wieder damit angefangen und da habe ich so wie du empfunden. Es macht so Spaß, man kann prima dabei entspannen, warum habe ich mir so viel Zeit damit gelassen wieder zu den Nadeln zu greifen? Das Endprodukt ist eigentlich gar nicht so wichtig. Der Weg ist das Ziel *zwinker*

    ∗♥∗❄∗☀∗❄∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi, die noch ein wenig weiter stöbern geht bei dir.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Martina

    Das Strickfieber hat mich seit Jahrzehnten nie mehr
    gepackt, dabei habe ich früher alles für meine
    Kids gestrickt und Socken auch !

    Ich habe sämtliche Handarbeiten mitgemacht
    war süchtig danach !

    Heute nehme ich es viel gelassener ,geniesse
    unser Enkel, fotografiere und male, das reicht :-))


    Dann viel Freude beim stricken !

    Eine tolle Woche
    wünscht dir
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Hihi und wo sind die Bilder?
    Wir wollen Beweise!
    Kichergrüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  14. Wunderbar, immer wieder toll hier vorbeizuschauen! :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  15. Juchhhhuuuuuh,
    Willkommen im Club !!!!!!
    Du hattest es mir ja schon verraten und das du dich hier soooo mutig outest *lach*
    Die Enkelin ist einfach süß, aber dass du dich auch hast extra filmen lassen *tss*
    Stört das Schaukeln beim stricken eigentlich nicht ? Ich würde da ja seekrank werden *****
    So liebes Fräulein Martina, da standen doch noch so zwei Füße rum, muss mal schauen, ob die noch da sind ......

    AntwortenLöschen