Dienstag, 17. Januar 2017

Flüssigwaschmittel

Die meisten von euch kennen das Blog von Frau Rostrose und wissen, dass sie nicht nur über Nachhaltigkeit schreibt, sondern sie auch lebt.
Heute möchte ich einen kleinen Beitrag zu ihrer Aktion ‚A new life’ leisten, und zwar mit einem Rezept für ein Flüssigwaschmittel, das jeder selbst einfach und günstig herstellen kann. Ich habe es dem Buch ‚Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie’, das ich zu Weihnachten geschenkt bekomme habe, entnommen.

Ihr benötigt:
Bildergebnis für gifs waschmaschine
4 EL Waschsoda
30 g Kernseife
2 l Wasser und evtl.
10 – 20 Tropfen ätherisches Öl

So geht ihr vor:

1.      Kernseife mit einer Küchenreibe klein raspeln.
2.    700 m Wasser aufkochen.
3.    Kernseifenraspel und Soda vorsichtig dazu geben und verrühren, bis sich alles im Wasser aufgelöst hat.
4.    Eine Stunde stehen lassen, danach mit weiteren 700 ml Wasser aufgießen, kurz aufkochen und gut verrühren.
5.    Nach ungefähr 6 Stunden beginnt die Mischung, etwas zähflüssig zu werden, dann die restlichen 600 ml Wasser dazugeben, noch mal aufkochen und gut verrühren.
6.    Nach dem Abkühlen nochmals mit dem Schneebesen gut verrühren und evtl. ätherisches Öl (z.B. Lavendel oder Lemon Gras) dazu geben. 

Es gibt in dem Buch auch noch Rezepte für Waschmittel in Pulverform und noch viiieeeel mehr nützliche Tipps, die alle die Umwelt entlasten. Da mir das Buch wirklich gut gefällt, möchte ich es euch ans Herz legen und schreibe gleichzeitig: Achtung, der Post enthält Werbung! J

Traude gibt noch einen wichtigen Hinweis zum Post:

Viele im Handel erhältliche Kernseifen enthalten nämlich leider inzwischen auch Palmöl, deshalb wäre es wichtig, hier auch ein bisserl wählerisch zu sein. Ich habe dir den Link eines dazu passenden informativen Artikels herausgesucht: http://www.smarticular.net/kernseife-ohne-palmoel-kaufen-worauf-du-achten-solltest/

Kommentare:

  1. Das ist ein schöner Beitrag, liebe Martina. hast Du das Waschmittel schon ausprobiert? Ich bin gespannt auf einen Erfahrungsbericht!
    Herzliche Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den kann ich leider noch nicht liefern. Ich habe zuerst andere Dinge aus dem Buch ausprobiert und wir haben noch Waschmittel im Vorrat :-(. Einen anderen Tipp kann ich aber weitergeben, bei dem ich total begeistert war: Einen Schuss Waschsoda in eine Tee- oder Kaffeekanne - heißes Wasser darüber, mehrere Stunden stehen lassen, auswaschen - blitzsauber!!!

      Löschen
    2. Manno - ich meine eine Warmhalte- oder Thermoskanne!! Hab ich eben vergessen!!

      Löschen
    3. Das ist auch ein sehr guter Tipp, liebe Martina. Sehr viel umweltfreundlicher als der allgemein bekannte Tipp mit Kukident. Funktioniert zwar auch, ist aber mit einer Menge Müll verbunden...
      Liebe Grüße
      Marle

      Löschen
    4. Klingt interessant! Aber - woher kriegt man Waschsoda? Das habe ich noch nie gehört... Bis jetzt reinige ich meine Kaffeekanne mit Kukident - aber so 100 %ig wird das auch nicht. Irgendwelche Reste bleiben immer kleben, die ich dann muskelig mit akopads wegscheuern muss ...

      Löschen
  2. Sehr interessant liebe Martina,
    hast du das schon ausprobiert?
    Ich habe mir auf jeden Fall die Zutaten ;-)) gespeichert.
    Schönen Abend für dich.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein interessantes Rezept. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen bezüglich der Waschergebnisse. Grundsätzlich bin ich mit meinen umweltfreundlichen Waschnüssen ganz zufrieden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich interessant an, wäre nachhaltig und nicht so umweltbelastend wie die herkömmlichen Mittel und würde außerdem eine Menge Abfall einsparen. Bevor ich es ausprobiere, warte ich mal Deine Waschergebnisse ab. Bin gespannt darauf, ob sie zur Zufriedenheit ausfallen.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina ich habe es bei Traude gelesen.
    Danke für das rezept, es lohnt sich bestimmt es man auszuprobieren. ich weiß allerdings nicht ob ich es durchhalte.
    Dein Erfahrungsbericht irgendwann hilft sicher.
    Liebe Grüße zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schleichen sich immer so kleine Tastenfehler ein, sorry, ich bin zu schnell. Wollte aber nicht alles löschen.
      Klärchen

      Löschen
  6. Liebe Martina,

    das liest sich sehr interessant und ist bestimmt wert es auszuprobieren.Ich sebst leiste seit vielen, vielen Jahren meinen Beitrag zum Umweltschutz, in dem ich Neutralseife (Hakawerk Kunz)für fast alles verwende, ob zum spülen, vorwaschen, waschen duschen, Haare waschen, Haushalt sauber halten...sie ist zu 99,9% biologisch abbaubar. Auch das Geschirrspüler- und Waschmittel ist super und vor allem sehr sparsam...ich habe damit ein sehr gutes Gewissen, der Umwelt zuliebe.

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina,
    das ist ein tolles "Rezept", danke dafür! Ich nutze für sehr vieles im Haushalt auch die Neutralseife von Ha**
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,
    zunächst einmal vielen, vielen Dank für das Aufmerksam-machen auf ANL und für deine Verlinkung - und natürlich erst recht für deine tolle Anregung zum Selbermachen eines Flüssigwaschmittels. Wie alle anderen bin auch ich sehr neugierig auf deinen Erfahrungsbericht. Einen ergänzenden Hinweis habe ich hier noch: Viele im Handel erhältliche Kernseifen enthalten nämlich leider inzwischen auch Palmöl, deshalb wäre es wichtig, hier auch ein bisserl wählerisch zu sein. Ich habe dir den Link eines dazu passenden informativen Artikels herausgesucht: http://www.smarticular.net/kernseife-ohne-palmoel-kaufen-worauf-du-achten-solltest/
    (Ich denke, die darin erwähnte Sonett-Seife mit Bio-Palmöl wäre schön mal eine gute Möglichkeit, ohne allzu großen Aufwand an Kernseife zu kommen...)
    Sobald ich meine ersten Versuche mit einem selbstgemachten Efeu-Waschmittel gemacht habe, werde ich auch Bericht erstatten, ich denke aber, dass ich damit bis zum Frühling / Sommer warten werde...
    Ganz herzliche rostrosige Grüße,
    Traude

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolles Rezept ...
    Früher hat man ja auch so gewaschen
    mit Kernseife und Seifenflocken !

    Ich bleibe aber bei meinem Waschmittel
    von welchen ich sehr wenig brauche :-))

    Herzlich grüsst dich
    Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Martina, eine FBFreundin hat auf ihrer Seite ein Rezept für Spülmittel gepostet, was ich toll finde. Natron

    Waschsoda

    Zitronensäure

    Mische ich diese drei Zutaten, 1:1:1 dann erhalte ich einen kostengünstigen und wirkungsvollen Geschirrreiniger. Bisher hatte ich nur Natron und Waschsoda 1:1 gemischt, das war schon gut. Aber durch die Beigabe der Zitronensäure wird die Wirkung verstärkt und ich erhalte glänzendes, sauberes Geschirr.

    2 Teelöffel davon ins Spülmittelfach der Spülmaschine reicht. Bei hartnäckigen, oder eingebrannten Töpfen einfach noch einen weiteren Löffel in die Maschine streuen.Also ich werde das ausprobieren. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen