Donnerstag, 4. Mai 2017

Kindermund

Schon länger gab es keinen ‚Kindermund’ mehr bei mir zu lesen. Das hat damit zu tun, dass die Enkel sicherer werden im Umgang mit der Sprache. Gestern allerdings hat mich unsere jüngste Enkeltochter zweimal zum Schmunzeln gebracht. Das kann ich euch doch nicht vorenthalten J!
Kinder bilder

Sie besucht die 1. Klasse und hin und wieder liest sie mir einen Text vor. So auch gestern. Manchmal gerät sie dabei an einen Buchstaben, bei dem sie erst überlegen muss, wie er ausgesprochen wird. Während sie las, stoppte sie plötzlich und fragte mich: „Wie heißt noch mal das falschrumme de?“ – Süß, oder?

Nur kurze Zeit später erzählte sie von einem Mitschüler, der genau wie sie in der letzten Woche beim Zahnarzt war. „Bei dem war das aber anders“, berichtete sie, „dem wurden 3 Zähne gezogen. Da hat man ihn vorher eingeschläfert.“ J



Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    es wäre schade gewesen, hättest du uns das vorenthaltn.
    Einfach herrlich.
    Eine stressfsreien Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie süß...ja sie kommen manchmal auf sehr lustige Ideen und Ansichten und Aussprachen...es ist doch einfach köstlich! Wie schön das wir es bei lesen durften....

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Mehr davon solange sie so schöne Sätze von sich geben.Ein Jahr weiter wissen unsere Enkel sich schon viel besser aus zu drücken.Total süß,musste so lachen,dafür danke!
    Bei uns sind noch die Handwerker,heute werden sie mit dem Fliesen fertig,dann kommt noch der Maler.
    Freue mich schon.Bei uns regnet es den ganzen Tag und ich muss noch mit den Hunden los.
    Liebste Grüsse, Klaerchen

    AntwortenLöschen
  4. *kicher* Köstlich!!!

    Es ist schön, dass du diese schönen Erlebnisse festhältst, liebe Martina. Ich war leider nicht sehr konsequent darin. Oft dachte ich: Das behältst du dir garantiert, aber im Laufe der Jahrzehnte habe ich leider viel zu viel vergessen. Tochter frägt oft wie sie so als Kleinkind war, bekommt nicht genug von den Erzählungen.
    Hoffe, dass ich bei den Enkelchen mehr Muse haben werde es zu notieren. Wenn es denn mal welche gibt *zwinker*.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Hiiiilfe - ich stehe in meinen Lachtränen! 😂😂😂
    Also, ICH lasse mich beim Zahnarzt lieber nicht einschläfern - man kann ja nie wissen ... 😂😂😂
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Köstlich!!! - was ihnen nur immer einfällt !!!
    Das werd ich jetzt gleich mal weiter erzählen ...
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina
    echt süß, ich kenne das jetzt auch
    beim meiner kleinen Enkelin - Kindermund ;-)
    Lg und einen gemütlichen Abend.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  8. Achja, das ist wirklich putzig, liebe Martina! :-)) Danke fürs Erzählen, ich mag solche Kindermundgeschichten sehr!
    Drei Wochen lang war ich jetztweg von meinem PC (aber nicht auf Reisen ...), ich hoffe daher, du verzeihst meine lange Funkstille.
    Nun bin ich wieder hier und versuche so nach und nach meine Blogrunden nachzuholen. Meine Postings der letzten Zeit waren allesamt vorprogrammiert. Danke, dass du meinen Blog während meiner Abwesenheit besucht und liebe Zeilen hinterlassen hast, ich hab mich sehr darüber gefreut!
    Herzliche rostrosige Mai-Grüße an dich und deine Lieben,
    Traude

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,
    danke für diese herrlichen Sprüche!
    Hab einen wundervollen Tag und einen guten Start in ein fröhliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Einfach herrlich! Danke für´s teilen und schmunzeln :) Ein schnes Wochenende wünsche ich dir!
    ♥lich Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Na, zum Glück hat der Zahnarzt nur die Zähne eingeschläfert:):)
    Ich wünsche ein schönes Wochenende.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt habe ich aber tüchtig gelacht, liebe Martina. Endlich ist mir klar, warum ich so ungern zum Zahnarzt gehe, - wenn man dort eingeschläfert wird!!! Oh weia!!! :-) Ich muss sofort meinen Mann warnen, er hat nämlich morgen einen Zahnarzttermin.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Einfach herrlich :-))
    Ich kenne das gut unsere 4 Enkelkinder
    bringen uns fast täglich immer zum schmunzeln !

    Herzlich grüsst dich
    Margrit

    AntwortenLöschen