Dienstag, 6. Juni 2017

Vöglein, Vöglein an der Wand ...

Vor unserer Haustür hängt ein Kranz.
Als ich in diesem Frühjahr 
das Schleifenband wechseln wollte, 
weil ihm der Winter doch arg zugesetzt hatte, 
stutze ich: 
Nanu, da war doch sonst keine Deko im Kranz. 
Schaut mal, was ich da zu sehen bekam:




Da wird doch kein Vogel nisten wollen,
dachte ich mir.
Direkt daneben befindet sich unser Briefkasten
und wie gesagt, die Haustür.
Doch dies alles schien den Vogel
nicht zu stören.
Er blieb -
und mit ihm das alte Schleifenband :-)!



Wir sind nicht ganz sicher,
aber es könnte sich dabei um einen
handeln.

Und jetzt sind sie da!!!
3 kleine Vogelkinder!
Aber pssssst!
Wir wollen sie nicht stören!!!



Mein herzliches Willkommen
gilt nicht nur diesen 3 zauberhaften Wesen,
sondern auch Monika und ihrem Blog
'Lebensperlenzauber'!!
Ich freue mich, dass du da bist!



HIER
lest ihr,
wie die Geschichte
endet!


Kommentare:

  1. Ach wie herzig! Das finde ich was ganz Besonderes, erlebt man auch nicht alle Tage!
    Liebe Grüße zu Dir in die Woche liebe Martina, Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Bloß gut, dass der Kranz an der Wand hängt. So haben die Vögel einen Nistplatz gefunden. Das ist doch sehr selten, vor allem neben einer Haustür.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja toll! Da habt ihr aber sehr süße "Untermieter"...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  4. Oh, liebe Martina,
    das ist ja so allerliebst! Ich freu mich richtig mit!
    Anscheinend fühlten sich die Vogeleltern da wirklich sehr sicher! Schön, soetwas miterleben zu dürfen!
    Hab einen schönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    was für eine wunderschöne Überraschung, so ganz nach meinem Sinn.
    Ich mag die Vögelchen ganz besonders und so viel Vertrauen einer Vogelmama
    finde ich faszinierend! Danke für dein Teilgeben!!!
    Das wäre der richtige Beitrag für meine Kostbarkeitsmomente Tierfotografie...
    Wie lieb von dir, dass du mich hier in deinem Post willkommen heißt und dann
    noch mit einer Vogelfamilie, hat mich riesig gefreut,
    herzlichen Dank!
    Gerne!!! :)
    Sei lieb gegrüßt
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
  6. Ups, da hätte ich auch nicht schlecht gestaunt, liebe Martina.
    Denke, das spricht für euch *grins*. Trotz Haustür-Briefkastentrubel hat Vögelchen anscheinend schnell gemerkt, dass man euch vertrauen kann und Gäste willkommen sind *zwinker*.
    Das wird sicher noch lustig und interessant mit den Kleinen!!!

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe bei euch sind keine Krähen in der Nähe. Die Meisen aus meinem Balkon-Nistkasten schaffen es meistens nur in den Baum, da warten dann die Krähen. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,
    das ist wirklich eine Überraschung. Es ist
    schon verwunderlich, dass sie sich nicht stören lassen.
    Mögen die kleinen Federbälle wachsen und gedeihen.
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Oh nee, das ist ja süß, hoffentlich überstehen sie alle Gefahren!
    Liebste Grüße, klärchen

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja goldig . So süß . Toll das Du es zeitig gesehen hast .
    Eine besonders schöne Überraschung :))
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Martina,
    ach wie goldig, da bin ich ja total neidisch. Ich hatte eine tote Maus vor der Türe liegen, da wäre mir der Vogel doch lieber gewesen. Aber wahrscheinlich hat er bei Dir größere Überlebenschancen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  12. Diese Vogeleltern haben eine richtig gute Wahl getroffen!
    Ich vermute, die wußten, welch liebevollen Menschen hier Zuhause sind.
    Ein ganz wunderschöner Empfang!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Ist das schön!!! Vögel suchen sich manchmal die seltsamsten Plätze aus, um ihre Nester zu bauen. Ich wundere mich nur, dass sie nicht geflüchtet sind, denn in der Nähe der Haustür ist doch meist ein Kommen und Gehen. Aber anscheinend lassen sie sich nicht aus der Ruhe bringen und fühlen sich bei Euch wohl. Ihr habt wahre Gastfreundschaft bewiesen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja soooo herzig! Das Vogerl hat halt genau gewusst das es bei dir gut aufgehoben ist!
    ♥lich Claudia

    AntwortenLöschen