Sonntag, 20. August 2017

Frage 12: Gibt es Engel?

Engeln bilderEs gab Zeiten, da sah man sie nur zur Weihnachtszeit, doch in den letzten Jahren hat die Industrie die Engel für sich entdeckt. 
Keine Tasse, kein T-Shirt, auf dem sie sich nicht tummeln. – Schutzengel in jeglicher Form. Sehr beliebt als Kettchen- oder Armbandanhänger.


Ist das nur ein Trend, eine Mode-Erscheinung, oder haben die Menschen die Engel tatsächlich für sich und als ihre Begleiter ‚entdeckt’?

Wenn es sie tatsächlich gibt:

Welche Aufgabe haben sie?
Uns zu beschützen vor Unheil?
Uns zu begleiten und auf den rechten Weg zu führen?
Aber wo sind sie?
Überall?
Um uns herum?
Stets bei uns?
Oder gibt es sie nur im sog. ‚Himmel’?
Doch wie sollen sie von dort auf uns acht geben?
Hat jeder Mensch seinen eigenen Engel?

Bei ca.  7.473.690.000 Menschen, die z. Zt. in etwa die Welt bevölkern, wären das ebenso viele Engel.

Hältst du das für möglich?

In der Bibel begegnen sie uns an vielen Stellen. Vom Himmel hoch, da kommen sie her, um den Menschen etwas zu verkünden. Sie melden sich, wenn es um eine Botschaft Gottes an uns Menschen geht. Sie treten in vielfacher Form auf: als Beschützer, aber auch als Mahner. 'Damals' schien dieser Kontakt zwischen Menschen und Engeln möglich gewesen zu sein. 


Heute auch noch?
Können wir auch heute noch
mit diesen geistigen Wesen in Kontakt treten
oder sind sie verstummt,
weil wir keine 'Antennen' mehr dafür besitzen,
ihre Botschaft wahrzunehmen?


Eines ist sicher: Um dies geschehen zu lassen, müssen wir uns für sie öffnen, müssen bereit sein für eine Begegnung mit den uns unbekannten Wesen.

 Wärst du bereit?


Sophia: Ja und ja..
Ich glaube an die Existenz, oder vielleicht wünsche ich es mir auch nur?
Wenn ich daran glauben kann dass es mehr gibt, als ich sehen kann, dann ist es tröstlich und lässt mich beruhigt aufatmen.
Helfende Hände und besonders emphatische Menschen, selbstlos im Umgang mit anderen, werden auch als Engel benannt, ja, vielleicht sind sie das auch, wer kann das schon sagen.
Meine Engel, mit denen ich mich schon seit vielen Jahren gerne umgebe, sind wichtig für mich und manche Ereignisse könnten als Bestätigungen angesehen werden.
Aber ich weiß nicht genau, ob das wirklich notwendig ist.
Allein der Gedanke und diese Hoffnung... sie sind schon sehr wohltuend für mich.
Martina: Ich glaube, wir Menschen der heutigen Zeit sind so gestrickt, dass wir am besten das annehmen können, was wir mit unseren fleischlichen Augen sehen können. Doch es gibt eine geistige Ebene und die entzieht sich unserem 'normalen' Blick! -Menschliche Engel in seiner Nähe zu wissen, tut einfach gut!
Alexander: Ja selbstverständlich gibt's Engelwesenheiten (, aber bitte ohne Flügel). Ich kann da nur mein 3-Seelen-Buch empfehlen. Unabhängig davon, sollte ich dazu mal etwas Genaueres darüber schreiben. Vielleicht eine reale Begebenheit? Oder einen "Durchblicker" a la "Ein Tag mit meinem Sehsinn durch die Welt" ...? :-) 
Martina: Am meisten freue ich mich darüber, dass du so klar 'Ja, selbstverständlich gibt es sie' sagst. Ich stimme dir zu 100 Prozent zu (was ja in dieser hohen Prozentzahl nicht immer der Fall ist - lach). --- Ja, bitte, schreib darüber!!
Angel: wenn ich an Engel denke dann sehe ich damit Schutzengel vor meinem geistigen Auge, empfinde es so, dass es einen Schutz für uns gibt und egal ob man sie Engel nennt - wenn man daran glaubt dass es jemanden gibt der auf uns achtet und uns schützt, dann gibt es das auch genauso wie das Gute im menschen niemals aufgibt daran zu glauben...
Martina: Schön, wenn man sagen kann: Ich habe das Gefühl, beschützt zu werden!
Klaudia: Ein schweres Thema;-) (Martina: Leicht kann jeder - lach!)
Engel sind nicht sichtbar, sie wirken eher im verborgenem...so zumindest mein Glaube. Ich bin davon überzeugt, das es so eine Art Schutzengel gibt....oder wünsche ich es mir nur. Bei Engel denke, ich an ein besonderes Bild, welches bei meinen Eltern übern Bett hing, das hat mir oft Kraft gegeben, bestimmte Dinge anzugehen und durchzustehen.
Martina: Als ich deinen Kommentar las, stand mir sofort ein Bild vor Augen. Es hing auch über dem Bett (meiner Großeltern), war ziemlich groß und zeigte die Darstellung von Kindern, über denen Engel schwebten. - 'Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten, auf all deinen Wegen!' - So steht es in der Bibel und darauf können wir ganz sicher bauen!
Varis: Ich habe so meine Probleme mit dem Begriff "Engel", weil er für mich einen zu religiösen Beigeschmack hat. Religionen sind für mich ein rotes Tuch, weil sie meiner Meinung nach die spirituelle Entwicklung der Menschheit eher unterdrücken als vorantreiben. Aber das ist ein anderes Thema. Die Realität hat viel mehr Ebenen und Facetten als der Mensch mit seinen physischen Sinnen wahrnehmen kann. Deshalb ja, es gibt diese geistigen Wesenheiten und man kann mit ihnen auch Kontakt aufnehmen, auch wenn diese naturgemäß meist jenseits der physischen Sinne stattfindet. 
Martina: Jeder sollte seinen spirituellen Weg auf seine Weise gehen. Der eine benötigt dazu vielleicht die Religionen. Ein anderer nicht. - Es gibt viele 'Realitäten' - da bin ich ganz bei dir. Diese hier, in der wir zur Zeit leben, ist eine davon. - Wir sind ja auch eine 'geistige Wesenheit', die sich im Moment in einem Körper hier auf der Erde befindet. - Daher kann ein Wahrnehmen der 'Engel' wohl auch nur über diese Ebene geschehen.
Christine: An das, was religiöse Menschen unter Engeln verstehen, glaube ich absolut nicht. Ebenso wenig wie an eine Existenz nach dem Tod.
Aber ich kenne durchaus reale Menschen, die ich so bezeichnen würde.
Martina: Ich muss ein bisschen schmunzeln, weil ich ja schon weiß, was ich dir antworten möchte - lach! Pass auf: Wenn es doch anders ist und es ein Leben nach dem Tod gibt, dann gibst DU einen aus, wenn wir uns treffen - okay? ;-)
Jutta K.: Tja was soll ich sagen.
Ich denke mal, dass Engel die Beschreibung ist für etwas eigentlich Unbeschreibliches.
Ich meine damit himmlische Begleitung.
Begleitung für tatsächlich jeden einzelnen Menschen, egal wie viele wir auch sind !
Engel beschützen uns dann, wenn unser vorbestimmter Lebensweg noch nicht voll gelebt ist.
Wenn Böses sich unserer Seele bemächtigen will.
Dann heißt es, Gott, der oder die hat aber einen Schutzengel gehabt.
Daher glaube ich, dass es nicht unbedingt Sinn macht zu sagen, lieber Schutzengel, bitte hilf mir da oder da . . !
Er ist um uns und wacht über uns, bis wir bereit sind zu gehen.
In eine andere Wirklichkeit.
Hmm, ich hoffe, ich konnte zum Ausdruck bringen, was ich meine.

Martina: Ich denke schon, dass ich dich verstanden habe. - Engel werden uns beschützen, doch manchmal hat eben auch etwas für uns Sinn, was uns 'Schaden' zufügt. Da wird der Engel dann nicht eingreifen, da er ja unseren Weg kennt (wahrscheinlich sogar besser, als wir selbst). Vielleicht ist er dazu da, uns immer wieder in die richtige Richtung zu lenken, wenn wir unseren Weg (gravierend) verlassen haben.
Klärchen: Ich glaube all die kleinen Engel und Schutzengel um uns sind immer da und im rechten Augenblick zur Stelle, wenn wir sie brauchen ohne gefragt zu werden.Es gibt sie die Wesen, auch in Menschengestalt, helfende Hände im rechten Augenblick.Glaube,Liebe und Hoffnung, da sind sie zu finden.
Liebe Grüße und ein Danke an dich für deine schönen Themen, immer wieder neu.
Martina: Was mir gerade auffällt ist, dass noch niemand von einem Moment geschrieben hat, wo er gespürt hat, dass er bewahrt wurde. - Ich denke, dass es diese Situationen in jedem Leben gibt. Manchmal gehen wir vielleicht einfach darüber hinweg, ohne zu beachten, wie viel Schutz uns gerade gewährt wurde. - Du hast recht: Wir müssen die Engel nicht bitten. Sie gewähren uns ihre Hilfe auch so. 
Helga F.: Letzten Montag bin ich rückwerts über einen kleinen Absatz nach unten gestürzt und mit dem Rücken und Kopf aufgeschlagen.Alle dachten ich wäre nach diesem Sturz auf Beton zumindest schwer verunglückt,aber ich habe mit einer kleinen Kopfwunde und einer leichten Gehirnerschütterung diesen schlimmen Sturz überlebt. Soviel zur realen Hilfe von meinem Schutzengel. 
Martina: Oh, Helga, da bist du wirklich vor Schlimmerem bewahrt worden. - Was die leichten Verletzungen betrifft: Gute Besserung!
Elke: ich bin schon mehrfach in meinem Leben von meinem Schutzengel beschützt worden, wenn es ihn denn gibt und das alles kein Zufall war, dass im rechten Augenblick die richtigen Leute zur Stelle waren, die mich gerettet haben.
Martina: Ist das nicht schön, wenn man bemerkt, dass alles sich fügt?! - In solchen Momenten verspürt man eine große Dankbarkeit.
Azmuto:  Danke :-)
Martina: Gerne! ;-)
Rosi: oh ja..
es gibt Engel
und manchmal können wir sie spüren ..
es ist wie ein Hauch..der uns zum Beispiel einem Moment lang zurück hält
und so ist z.B.nichts passiert
ein Gedanke der uns zufliegt
ein Lied im Radio dass gerade genau so zu unserer Verfassung passt und Trost gibt
eine Feder die vor die Füße fällt obwohl kein Vogel in der Luft ist
da (für mich)ein Engel "Geist" ist.. Energie.. kann er auch überall sein auch wenn es schön ist sich einen persönlichn Engel vorzustellen ..
wie heißt es in der Bibel?
Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen.
Sie tragen dich auf ihren Händen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt;
Martina: Man wartet noch einen Moment, bevor man los geht oder wird durch einen Telefonanruf aufgehalten. Wenn wir dann an einem Unfall vorbei fahren, können wir es ahnen, warum!
Meisje: So schön! Hab es fein du Liebs, Meisje
Martina: Danke dir - auch für deinen Besuch bei mir!
Eva: Ja, es gibt ganz bestimmt Engel. Vor allem Schutzengel. Aber alles ist von Gott gesteuert. Das fließt alles ineinander. Davon bin ich überzeugt und das ist mein Glaube.
Martina: Ich bin wie du überzeugt, dass es Engel gibt und ich glaube wie du an eine höhere Macht.
Astrid: Oh ja, ich glaube, dass es Schutzengel gibt. Möglicherweise nicht so, wie sie dargestellt werden. Ich wünsche jedem Menschen einen Schutzengel, denn wir brauchen sie alle.
Auch Menschen können zu Schutzengeln werden, ich denke nur an die Begebenheit in Magdeburg, die sich dort vor vielen Jahren ereignete und die ich in meinem Blog beschrieben habe ("Danke, lieber Schutzengel!"). 

Martina: Nein, so wie sie gerne dargestellt werden, stelle ich sie mir auch nicht vor. Aber es gibt sie und sie sind immer bei uns - da sind wir einer Meinung.

Kommentare:

  1. Ja und ja..
    Ich glaube an die Existenz, oder vielleicht wünsche ich es mir auch nur?
    Wenn ich daran glauben kann dass es mehr gibt, als ich sehen kann, dann ist es tröstlich und lässt mich beruhigt aufatmen.

    Helfende Hände und besonders emphatische Menschen, selbstlos im Umgang mit anderen, werden auch als Engel benannt, ja, vielleicht sind sie das auch, wer kann das schon sagen.

    Meine Engel, mit denen ich mich schon seit vielen Jahren gerne umgeben, sind wichtig für mich und manche Ereignisse könnten als Bestätigungen angesehen werden.
    Aber ich weiß nicht genau, ob das wirklich notwendig ist.

    Allein der Gedanke und diese Hoffnung... sie sind schon sehr wohltuend für mich.

    Hab einen schönen Sonntag
    Lieben Gruß
    Sophia

    AntwortenLöschen
  2. Ja selbstverständlich gibt's Engelwesenheiten (, aber bitte ohne Flügel). Ich kann da nur mein 3-Seelen-Buch empfehlen. Unabhängig davon, sollte ich dazu mal etwas Genaueres darüber schreiben. Vielleicht eine reale Begebenheit? Oder einen "Durchblicker" a la "Ein Tag mit meinem Sehsinn durch die Welt" ...? :-)

    AntwortenLöschen
  3. wenn ich an Engel denke dann sehe ich damit Schutzengel vor meinem geistigen Auge, empfinde es so, dass es einen Schutz für uns gibt und egal ob man sie Engel nennt - wenn man daran glaubt dass es jemanden gibt der auf uns achtet und uns schützt, dann
    gibt es das auch genauso wie das Gute im menschen niemals aufgibt daran zu glauben...
    angelface

    AntwortenLöschen
  4. Ein schweres Thema;-)
    Engel sind nicht sichtbar, sie wirken eher im verborgenem...so zumindest mein Glaube. Ich bin davon überzeugt, das es so eine Art Schutzengel gibt....oder wünsche ich es mir nur. Bei Engel denke, ich an ein besonderes Bild, welches bei meinen Eltern übern Bett hing, das hat mir oft Kraft gegeben, bestimmte Dinge anzugehen und durhchzustehen.

    Schönen Sonntag dir,

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe so meine Probleme mit dem Begriff "Engel", weil er für mich einen zu religiösen Beigeschmack hat. Religionen sind für mich ein rotes Tuch, weil sie meiner Meinung nach die spirituelle Entwicklung der Menschheit eher unterdrücken als vorantreiben. Aber das ist ein anderes Thema. Die Realität hat viel mehr Ebenen und Facetten als der Mensch mit seinen physischen Sinnen wahrnehmen kann. Deshalb ja, es gibt diese geistigen Wesenheiten und man kann mit ihnen auch Kontakt aufnehmen, auch wenn diese naturgemäß meist jenseits der physischen Sinne stattfindet.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  6. Tja was soll ich sagen.
    Ich denke mal, dass Engel die Beschreibung ist für etwas eigentlich Unbeschreibliches.
    Ich meine damit himmlische Begleitung.
    Begleitung für tatsächlich jeden einzelnen Menschen, egal wie viele wir auch sind !
    Engel beschützen uns dann, wenn unser vorbestimmter Lebensweg noch nicht voll gelebt ist.
    Wenn Böses sich unserer Seele bemächtigen will.
    Dann heißt es, Gott, der oder die hat aber einen Schutzengel gehabt.
    Daher glaube ich, dass es nicht unbedingt Sinn macht zu sagen, lieber Schutzengel, bitte hilf mir da oder da . . !
    Er ist um uns und wacht über uns, bis wir bereit sind zu gehen.
    In eine andere Wirklichkeit.
    Hmm, ich hoffe, ich konnte zum Ausdruck bringen, was ich meine.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube all die kleinen Engel und Schutzengel um uns sind immer da und im rechten Augenblick zur Stelle, wenn wir sie brauchen ohne gefragt zu werden.Es gibt sie die Wesen, auch in Menschengestalt, helfende Hände im rechten Augenblick.Glaube,Liebe und Hoffnung, da sind sie zu finden.
    Liebe Grüße und ein Danke an dich für deine schönen Themen, immer wieder neu.
    Herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. Letzten Montag bin ich rückwerts über einen kleinen Absatz nach unten gestürzt und mit dem Rücken und Kopf aufgeschlagen.Alle dachten ich wäre nach diesem Sturz auf Beton zumindest schwer verunglückt,aber ich habe mit einer kleinen Kopfwunde und einer leichten Gehirnerschütterung diesen schlimmen Sturz überlebt. Soviel zur realen Hilfe von meinem Schutzengel.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,
    ich bin schon mehrfach in meinem Leben von meinem Schutzengel beschützt worden, wenn es ihn denn gibt und das alles kein Zufall war, dass im rechten Augenblick die richtigen Leute zur Stelle waren, die mich gerettet haben.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  10. oh ja..
    es gibt Engel
    und manchmal können wir sie spüren ..
    es ist wie ein Hauch..der uns zum Beispiel einem Moment lang zurück hält
    und so ist z.B.nichts passiert
    ein Gedanke der uns zufliegt
    ein Lied im Radio dass gerade genau so zu unserer Verfassung passt und Trost gibt
    eine Feder die vor die Füße fällt obwohl kein Vogel in der Luft ist
    da (für mich)ein Engel "Geist" ist.. Energie.. kann er auch überall sein
    auch wenn es schön ist sich einen persönlichn Engel vorzustellen ..
    wie heißt es in der Bibel?
    Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen.
    Sie tragen dich auf ihren Händen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt;

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  11. So schön! Hab es fein du Liebs, Meisje

    AntwortenLöschen
  12. Ja, es gibt ganz bestimmt Engel. Vor allem Schutzengel. Aber alles ist von Gott gesteuert. Das fließt alles ineinander. Davon bin ich überzeugt und das ist mein Glaube. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja, ich glaube, dass es Schutzengel gibt. Möglicherweise nicht so, wie sie dargestellt werden. Ich wünsche jedem Menschen einen Schutzengel, denn wir brauchen sie alle.
    Auch Menschen können zu Schutzengeln werden, ich denke nur an die Begebenheit in Magdeburg, die sich dort vor vielen Jahren ereignete und die ich in meinem Blog beschrieben habe ("Danke, lieber Schutzengel!").
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    AntwortenLöschen